Anregung gesucht zum Thema

Chess

Mitglied seit
25.04.2013
Beiträge: 37
Hilfreich: 0

Hallo miteinander,

mich würde mal interessieren wie bei Euch Gebäck bei Besprechungen gereicht wird (falls überhaupt)? Beispiel bei uns: 4 - 5 Personen (intern + extern), soll nur eine kleine Aufmerksamkeit sein, also nix zum "sich satt essen".
Wir stellen meistens eine Glasschüssel mit offenen Keksen hin, die aus einer Blechdose entnommen werden. Irgendwie finde ich das mittlerweile langweilig und einfallslos. Habe aber keine bessere Idee.

Wie "präsentiert" Ihr das Gebäck. Würde mich über ein paar neue Ideen freuen.....

Liebe vorweihnachtliche Grüße von der momentan einfallslosen Chess

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melsi

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1225
Hilfreich: 1

Hallo Chess,

also das Thema Kekse ist bei den meisten Besprechungen "ausgelutscht".

In den letzten Monaten sind wir in der Firma umgestiegen auf Giotto, Hanuta, Duplo, Kinderriegel und Co. - man möge mir die Schleichwerbung verzeihen

Die Teilchen haben den Vorteil, dass man sie im nächsten Meeting wieder auf den Tisch stellen kann, weil sie einzeln verpackt sind.

Bei einzel abgepackten Sachen greifen unsere Besucher auch wirklich gerne zu Geht mir im Übrigen auch so. Ich mag es lieber, wenn was "hygienisch" verpackt ist und nicht 20 ungewaschene Hände an Keksen herumgefingert haben Kekse werden im Tagesverlauf auch nicht knuspriger, ganz im Gegenteil.

Als wir noch Kekse hatten, haben wir das Meiste dann abends oder am nächsten Tag entsorgt. Die Kollegen wollten die Reste auch nicht essen. Das Entsorgen finde ich auch schade, zumal a) auf der ganzen Welt Leute hungern müssen und b) die Sachen auch Geld kosten.

Vielleicht wäre das auch ein Ansatz für Dich, mal ganz von den üblichen Standardkeksen abzuweichen

LG, Melsi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Chess

Mitglied seit
25.04.2013
Beiträge: 37
Hilfreich: 0

Hallo liebe Melsi,

ja, bin absolut deiner Meinung, viele Gründe sprechen für verpackte Kekse und Süßis. Intern haben wir schon mal in Besprechungen kleine Haselnusstafeln oder die orange-blau-weißen Schokoriegel mit Milchfüllung oder Ähnliches.....aber bei externen Runden immer gezögert wegen dem "Rascheleffekt" (aber vielleicht bin ich da ja komisch.......)

Ich denke ich besorge einfach mal die einzeln verpackten Varianten, es gibt ja genug Marken, wo man auch was Stilvolles für Managerrunden bekommen kann.

Ich wollte auch einfach mal so in die Runde fragen, wie Ihr das alles haltet.

Liebe Grüße

Chess

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

NeelaYoung

Mitglied seit
04.12.2014
Beiträge: 1
Hilfreich: 0

Also, wir sind auch weg gegangen von faden Keksen. Bei Besprechungen gibt's meist abgepackte Süßigkeiten, möglichst bunt und abwechslungsreich. Bei wichtigeren Terminen werden auch mal extra Cupcakes oder ähnliches bestellt. und kredenzt.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Chess

Mitglied seit
25.04.2013
Beiträge: 37
Hilfreich: 0

Liebe NeelaYoung,

gute Idee mit den Cupcakes. Gibt's ja nicht nur in der XXL Kindergeburtstags-Version, auch dezent klein und fein. Kann ich mir durchaus auch für Besprechungen vorstellen. Werd' ich wohl mal machen.

Passend zur Weihnachtszeit habe ich auch kleine einzeln verpackte Minilebkuchen besorgt. Mal sehen wie's ankommt.

Danke euch für die Rückmeldungen!

Liebe Grüße und noch eine schöne vorweihnachtliche Zeit wünscht euch

Chess

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4584
Hilfreich: 2

Hallo Chess,

die Hygieneproblematik war hier auch Thema und hat dazu geführt, dass wir nichts "offenes" mehr anbieten.

Wir kaufen im Großhandel ein. Dort gibt es immer einzeln verpackte Kekse und Kuchen jeglicher Art und Größe sowie Schoki in den verschiedensten Varianten. So einzeln verpackte Ritter-Sport-Minis gibt`s z.B. auch im Supermarkt.

Wenn größere Besprechungen sind, bieten wir auch frisches Obst an, das man gut von der Hand weg essen kann.

Für uns Mitarbeiter in der Küche stehen Kuchen und Kekse aber immer offen, da kann man auch nur hoffen, dass alle wissen, was sie nach dem WC-Besuch zu tun haben..

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Chess

Mitglied seit
25.04.2013
Beiträge: 37
Hilfreich: 0

Hallo miteinander!

Eure Aussagen zu Gunsten der verpackten Kekse (Ausnahme Cupcakes, naja, die sind ja halb verpackt) bestärken mich darin die offene Variante auch abzuschaffen.
Auch ich würde mich als Bescher schon fragen, wie oft der offene Keks wohl schon raus aus der und rein in die Blechdose gewandert ist...... und wohl eher nicht zugreifen.

Bin froh, dass ich euch um die Meinung gefragt habe, und überhaupt ist es beruhigend zu wissen, dass man hier im Forum immer Rückmeldung bekommt, auch zu solchen "Randthemen" wie Besprechungskekse

Vielen Dank nochmal!

Chess

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.