Kongresszentren: Die wichtigsten Locations im Süden
Science Congress Center Munich (SCCM) © SCCM

Kongresszentren: Die wichtigsten Locations im Süden

In Kongresszentren lassen sich alle Arten von Veranstaltungen durchführen. working@office stellt Häuser in ganz Deutschland vor, die Eventplanerinnen und -planer unbedingt kennen sollten. Hier reisen wir in den Süden.

Von wegen ausgebremst: Ausgefeilte und anpassbare Hygiene-Konzepte zählen mittlerweile wohl fast überall zum Service-Standard in guten Häusern, egal welche Corona-Regeln gerade offiziell gelten. Gleichzeitig haben viele Event-Locations die Limitierungen der Pandemie für funktionelle Freshups und neue Ideen genutzt. Zumindest im Süden Deutschlands zeigt sich so manches Kongresszentrum in frischem Glanz. Einige haben saniert, andere in digitales Equipment für hybride Veranstaltungen oder durchgängige Green-Meeting-Konzepte investiert.

Stuttgart: Strategie für grüne Events

So hat beispielsweise die Liederhalle Stuttgart mit denkmalgeschützter Architektur ihren Kongressbereich mit 14 flexiblen Tagungsräumen und fünf Sälen frisch saniert. Mit modernster Gebäude- und Klimatechnik verstärkt die Location in der geschäftigen Innenstadt ihre klare Nachhaltigkeitsstrategie. „Nachhaltigkeit ist für uns keine leere Worthülse, sondern Grundlage unserer Arbeit“, erklärt Ellen Schmid von der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle. „In der Liederhalle werden nachhaltige Veranstaltungen einfach gemacht: CO2-günstige Anreise, 100 Prozent Ökostrom, regionales Catering und zahlreiche kleine, gezielte Maßnahmen wie energie- und wassersparende Spülstraßen oder der Verzicht auf Einweggeschirr.“

Nicht vermeidbare CO2-Ausstöße könnten sich Eventplaner errechnen und durch die Förderung sinnvoller Klimaschutzprojekte kompensieren lassen. Seit Ende 2021 ist die Liederhalle aktives Mitglied der WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg, wirkt hier etwa bei einem Wasserbüffel-Projekt mit und füllt auch auf diese Weise die grüne Strategie mit Leben. Der Green-Event-Service der Liederhalle ist übrigens kostenfrei.

Augsburg: Fuggerstadt der Kontraste

Auch der Kongress am Park in Augsburg setzt einen starken grünen Fokus. Das Gebäude wird komplett CO2-neutral mit Energie versorgt, laut Betreiber liefert hier die erste Brennstoffzelle in einem deutschen Kongresszentrum Strom und Wärme. Und auch Design- und Kultur-Kenner kommen auf ihre Kosten: Die schnörkellose „Béton brut“-Architektur des Kongress am Park mit Natur vis á vis ist denkmalgeschützt und wird von einem preisgekrönten LED-Lichtkonzept im Innen- und Außenbereich in Szene gesetzt.

Zur Möblierung zählen Designklassiker aus den 70er Jahren, zum Beispiel die orangenen Sitzschalen von Verner Panton sowie jährlich wechselnde Kunstausstellungen. Kein Ambiente von der Stange also, zumal auch die Welterbe- und Fuggerstadt reich an kultureller Vielfalt ist. Und noch ein paar Eckdaten: Bei Events finden hier im großen Kongresssaal bis zu 1405 Personen Platz, in einem weiteren Saal 330 Teilnehmende. Zudem stehen zwei helle Foyers und sieben weitere Tagungsräume, Tagungstechnik und Infrastruktur wie etwa virtuelle Räume für hybride Events zur Verfügung.

München: Klassiker und neues Ensemble

In München hat sogar ein ganz neues Ensemble an Möglichkeiten für Business Events aufgemacht. Inmitten von Wissenschaft und Forschung bildet das Science Congress Center Munich (SCCM) das Herzstück des Komplexes „Galileo – Neue Mitte Garching“. Insgesamt bietet das SCCM 2400­qm Veranstaltungsfläche, darunter 1600 qm Foyer-Fläche für Caterings, Bankette und Ausstellungen sowie 14 individuell gestaltbare Veranstaltungsräume und das Audimax mit Tageslicht und Platz für 1300 Personen.

MICE-Gruppen stehen im Gebäude des Kongresszentrums auch noch das kürzlich eröffnete Courtyard by Marriott Hotel mit 256 Zimmereinheiten und das ebenfalls neue Stellaris Apartment Hotel mit rund 159 Gästeapartments als Unterkünfte mit Meet & Great-Anspruch zur Verfügung. So plant das Stellaris beispielsweise Cocktailkurse, Barbecues und Spiele- und Leseabende in der kuscheligen Sofaecke. Im Galileo prägen Bürolandschaft, Shops, Restaurants, Wanderwege und auch Campus-Leben das atmosphärische Drumherum. Die neue Event-Location liegt zudem recht verkehrsgünstig zwischen dem Flughafen München und der Innenstadt, nahe A9 und mit Anbindung an das U-Bahn-Netz.

 

 

Den vollständigen Artikel lesen Sie in working@office.