Die besten Plätze mit Outdoor-Option für Ihre Veranstaltung
Im Faaker See in Kärnten können Tagungsplaner eine ganze Insel samt Vier-Sterne-Inselhotel mit 70 Betten, historischem Badehaus und Seeterrasse buchen. © Franz Gerdl — Kärnten Werbung

Die besten Plätze mit Outdoor-Option für Ihre Veranstaltung

Unter welchen Bedingungen ein geplantes Business-Event tatsächlich stattfinden kann, bleibt sicher noch eine Weile spannend. Freiluft-Locations verschaffen dem Event-Management eine Menge Flexibilität. working@office hat die besten Plätze mit Outdoor-Optionen entdeckt.

Frankreich, Österreich, Polen – oder vielleicht doch lieber Portugal? Damit eine Zusammenkunft auch in Pandemiezeiten ein Erfolgserlebnis wird, plant das Event-Management derzeit so flexibel wir nur möglich. Das bedeutet in aller Regel einen deutlich höheren Recherche-Aufwand. Wo lassen sich Tagungssteilnehmer mit gesundem Abstand unterbringen, wo kann man Aktivitäten auch ins Freie verlagern? Wo kann man mit einem spannendem Incentive-Programm neuen Schwung ins Team bringen? Die besten Recherche-Tipps haben wir für Sie zusammengestellt.  

Kärnten lädt explizit dazu ein, die Dinge einmal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. „Change your Perspective“, so lautet im südlichsten Bundesland Österreichs der Slogan für das MICE-Programm (Meetings, Incentives, Congress, Events). Hier finden sich Locations mit Weitblick, Denkräume mit grenzenlosen Möglichkeiten (schon wegen der Nähe zu Slowenien und Italien) oder Entschleunigung mit Slow Food und Natur pur. im Dreiländereck lassen sich beispielsweise Incentives wie „Stollenbiken“ im Bergwerk einplanen. Ausgerüstet mit Mountainbike, Helm und Stirnlampe biken die Tagungsgäste mit ihrem Guide in völliger Dunkelheit kilometerlang durch verlasse Stollen von einem Tal ins andere – Teambuilding für Abenteurer.  

Auch möglich: ein Trekking auf den größten Gletscher der Ostalpen am Großglockner mit Steigeisen, Hüftgurt und Seil. Mehr was für den Genussmodus sind Weinberge, Kanuwandern auf dem Drau-Paddelweg oder Wassersportaktivitäten, etwa auf dem Wörthersee.  

Und auch, wenn die Tagung selbst zumindest teilweise ins Freie verlegt werden soll, gibt es Möglichkeiten, beispielsweise das Weingut und Burg Taggenbrunn unweit von St. Veit an der Glan. Dort gibt es einen überdachten Burghof, ein zugehöriges Hotel, ein Heurigen-Restaurant und einen Getreidespeicher aus dem 16. Jahrhundert, der auf zwei Etagen bis zu 280 Personen Platz bietet. Für Exklusivität: Im Faaker See können Tagungsplaner eine ganze Insel samt Vier-Sterne-Inselhotel mit 70 Betten, historischem Badehaus und Seeterrasse buchen. Hier lassen sich Corona-Maßnahmen zuverlässig steuern, die Insel ist exklusiv und nur mit Boot erreichbar. Jede Menge Wasseraktivitäten gibt es dafür am Wörthersee.  

Destination für jede Jahreszeit

Im Burgenland ist das Risiko von Menschenansammlungen ohnehin eher gering. Diese Region hat sich auf kleinere Veranstaltungen bis maximal 200 Personen spezialisiert. Die überwiegend privat geführten MICE-Betriebe bieten herzliches Engagement statt standardisierter Leistung an. Das Angebot reicht dabei vom kleinen, aber feinen Hideaway, wo es sich ungestört und exklusiv tagen lässt, bis zu größeren Wellnessresorts.    

Das Hotel St. Martins Therme & Loge in Frauenkirchen etwa liegt direkt am Rande des Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel auf einem weitläufigen Areal mit eigenem Badesee. Zum Rahmenprogramm zählen Teambuildings wie Seewinkel-Safaris mit Birdwatching, Schilfkanu bauen und tiergestützte Intervention. Wer viel Zeit einplant, kann im Burgenland abseits von Großstadtlärm und Hektik auf über 2500 Kilometer Radfahren, vorbei an einem der größten Steppenseen Europas, dem Neusiedler See, natürlich auch etappenweise oder von einem Weingut zum nächsten. Hier sind Outdoor-Aktivitäten nicht vom Schnee abhängig, das milde pannonische Klima sorgt mit über 300 Sonnentagen fast schon für Wetterunabhängigkeit, ein Vorteil für Eventplanungen im Freien.  

Generell müssen Jahreszeit und Wetter keine Ausschlusskriterien sein, wenn die Destination stimmt. Monaco beispielsweise gilt ebenfalls mit 300 Sonnentagen im Jahr quasi als Schön-Wetter-Garant, was Außen-Events praktisch übers ganze Jahr möglich macht. Zum Beispiel im Grimaldi Forum Conference Centre oder im Monte Carlo Bay Hotel & Resort mit seinen zahlreichen Terrassen, Gärten und Settings zwischen Meer und Lagune. Wer will, zeigt sich wie die VIPs und Celebrities nach dem Meeting noch im Nikki Beach auf dem Dach des Fairmont Monte Carlo – Cocktails am Pool auf der siebten Hoteletage mit hollywood-tauglichem Blick über die Côte d'Azur.