Menu

Wohlfühlkriterien zur Aufnahme in den Führer "Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen" (Freizeit-Verlag)

1. Ruhe: Um effektiv und konzentriert tagen zu können, ist es unabdingbar, störende Einflüsse - nicht nur im Tagungsbereich - fernzuhalten. Dazu gehört in erster Linie die Vermeidung von Lärmbelästigungen, sei es durch den Straßenverkehr oder auch durch den übrigen Hotelbetrieb. Vorteilhaft ist ganz sicher eine Lage fernab der belebten Straßen. Sofern jedoch entsprechende Schutzmaßnahmen veranlaßt worden sind (schallisolierte Wände und Fenster), kann auch eine nahe Autobahn oder eine innerstädtische Lage akzeptiert werden.


2. Tagungsräume: Sie bilden das Kernstück eines Tagungshotels und müssen ausschließlich für den Tagungszweck konzipiert sein. Obligatorisch sind körpergerechte Möbel, die ermüdungsfreies Sitzen und Arbeiten unterstützen. Sämtliche Tagungsräume müssen eine adäquate Größe sowie eine professionelle mediale Grundausstattung vorweisen. Selbstverständlich ist ebenfalls ausreichend Tageslicht, das die Tagenden jedoch weder direkt noch indirekt blendet. Variable Beleuchtungstechnik muß individuellen Anforderungen gerecht werden.


3. Gästezimmer: Insbesondere bei mehrtägigen Veranstaltungen ist das Gästezimmer Ort des Erholens und Regenerierens. Diesen Zweck müssen Einrichtung, Gestaltung und technische Ausstattung zielgerichtet unterstützen. Des weiteren ist es erforderlich, daß genügend Arbeitsfläche zum Nachbereiten einer Tagung vorhanden ist. Große Schreibtische und sinnvolle Beleuchtung gehören unbedingt dazu. Moderne Kommunikationsanschlüsse (Fax, Modem, Internet) werden ebenfalls vorausgesetzt.


4. Service: Der Tagende bekommt den Tagungsort in aller Regel vorgeschrieben und sucht sich das Hotel nicht selbst aus. Dies unterscheidet ihn vom Feriengast, der sich über die Qualitäten eines Hauses bereits im Vorfeld informiert und aus eigener Überzeugung gebucht hat. Der Tagungsgast bedarf deshalb einer intensiveren Betreuung, die ihm während der gesamten Veranstaltung zuteil wird. Nicht zuletzt hat auch der Trainer eine Reihe von tagungsspezifischen Wünschen und Bedürfnissen, die im Sinne einer erfolgreichen Veranstaltung erfüllt werden sollten. Hierzu sind sowohl kompetente als auch engagierte und eigens dafür abgestellte Mitarbeiter notwendig, welche bei Problemen stets ansprechbar sind und für deren schnelle Lösung sorgen.


5. Küche: Die Ernährung spielt bei Tagungen und Seminaren eine wichtige Rolle. Sowohl die Hauptmahlzeiten als auch die Pausensnacks müssen so zusammengestellt sein, daß sie den Körper nicht übermäßig belasten. Sie sollen möglichst vitamin- und nährstoffreich sowie fettarm sein. Eine ausgezeichnete Gourmetküche war für die Auswahl der Tagungshotels nicht entscheidend.


Wellness/Freizeit: Die Freizeitgestaltung ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor, der über den Gesamteindruck maßgeblich mit entscheidet. Deshalb sollten entsprechende Angebote im Haus oder in unmittelbarer Nachbarschaft vorhanden sein. Jedoch zählen nicht nur die Vielfalt, sondern insbesondere auch die Qualität der Offerten und die persönliche Betreuung. Die vorbildliche Organisation von Rahmenprogrammen und Ausflügen kann einen kleineren Wellnessbereich aufwiegen.  


Quelle: ##link0##

Weitere Artikel aus der Kategorie "Event-Management"

career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

 

Ihre career@office 2019

07.05.2019: Frankfurt, Kap Europa

05.09.2019: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de