Menu

darmstadtium erneut "Green Globe"-rezertifiziert

Zum dritten Mal wurde das Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt von "Green Globe" rezertifiziert. Hierbei konnte erneut eine Verbesserung bei der Kriterienerfüllung erreicht werden. Das darmstadtium war eines der ersten Kongresszentren Deutschlands, das bereits 2011 mit dem internationalen "Green Globe"-Nachhaltigkeitszertifikat für seine Umweltschutzmaßnahmen und Nachhaltigkeit ausgezeichnet wurde.

Der "Green Globe Certification Standard" bietet Unternehmen einen professionellen, branchengerechten Rahmen zur umfassenden Bewertung ihrer Leistungen im Bereich der Nachhaltigkeit, basierend auf den drei Säulen Umweltfreundlichkeit, sozialer Verantwortung und wirtschaftlicher Rentabilität.

 

Der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) und die "Green Globe Certification" haben gemeinsam dieses spezielle Zertifizierungsverfahren zum Thema Nachhaltigkeit für Veranstaltungshäuser entwickelt.

Eine Auswahl von über 380 Einhaltungsindikatoren wird auf 44 einzelne Zertifizierungskriterien angewendet. Die zutreffenden Kriterien und Indikatoren variieren nach Kategorie der Zertifizierung, geografischem Gebiet wie auch örtlichen Faktoren.

Die Zertifizierung muss jährlich aufrechterhalten werden. Um dies zu erfüllen, muss das Unternehmen eine kontinuierliche Verbesserung durch Steigerung von 3% der erzielten Indikatoren aufweisen. Dies hat das darmstadtium erneut bei dem vor Ort durchgeführten Audit erreicht.


Die drei Säulen der Nachhaltigkeit

Im Rezertifizierungsprozess werden alle drei Säulen der Nachhaltigkeit beleuchtet: Ökologie, Ökonomie und Soziales – und das in einer ausgewogenen Balance.

Das darmstadtium wird ressourcenschonend, energieeffizient und umweltfreundlich betrieben – unter anderem mit einem Biomasseheizkessel im Keller und Solaranlagen auf dem Dach sowie den Bezug von Ökostrom eines lokalen Anbieters. Die "Calla", ein Trichter aus Glas und Stahl im Eingangsfoyer, sammelt Regenwasser, das für Toilettenanlagen und Grünflächen aufbereitet wird, und saugt Luft an zur Wärmerückgewinnung bzw. Kühlung der Zuluft.

 

Durch seine nachhaltige Bauweise und den nachhaltigen Betrieb ist das darmstadtium ein Vorzeigeobjekt für klimafreundliche Events. Relevantes Kriterium für die Zertifizierung war unter anderem das Nachhaltigkeits-Management-System. Dieses wird unterstützt von einer geschulten internen Nachhaltigkeitsgruppe. Die Mitglieder der Gruppe sind Ansprechpartner für interne Umweltthemen wie nachhaltiges Büromaterial, Recycling und Stromsparmaßnahmen. Im Jahr 2014 gewann das darmstadtium den Wettbewerb "Büro und Umwelt" als nachhaltigstes Büro Deutschlands, in dessen Mittelpunkt der schonende Umgang mit Ressourcen im Büroalltag sowie die Beachtung von Umweltaspekten bei der Beschaffung von Büroprodukten steht.

 

Nachhaltigkeit für Veranstalter und Teilnehmer

Doch nicht nur innerhalb des Büros agiert das darmstadtium nachhaltig. Auch den Veranstaltern sowie Veranstaltungsteilnehmern werden zusätzliche Optionen angeboten, die außerhalb des Einflussbereiches des Kongresszentrums liegen - wie Teilnehmeranreise und -verpflegung. Hierzu bestehen beispielsweise Kooperationen mit der Deutschen Bahn AG und dem ÖPNV sowie den beiden Cateringpartnern.

 

Soziales Handeln ist auch für das darmstadtium nicht nur innerhalb des Teams wichtig. Das darmstadtium unterstützt aktiv die kommunale Stadt-Entwicklung und arbeitet mit lokalen und kommunalen Dienstleistern zusammen. Regelmäßig wird die Eigenveranstaltung "Tag der Vereine" durchgeführt, bei der Darmstädter Bürgerinnen und Bürger die Vereine und weitere Angebote ihrer Stadt kennenlernen können. Zudem unterstützt das darmstadtium Veranstaltungen wie die "Seniorentage", "Darmstadt spielt" und diverse Ausstellungen. Fairtrade und gerechte Behandlung und Bezahlung innerhalb der Lieferketten sind außerdem verpflichtend für unsere Dienstleister.


Ökonomie und wirtschaftliche Rentabilität

Auch Ökonomie und wirtschaftliche Rentabilität spielen eine wichtige Rolle bei der nachhaltigen Ausrichtung des Kongresszentrums. Das darmstadtium trägt zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region bei und erzielt jährlich steigende Umsätze bei sinkenden Verbräuchen. So konnte trotz einer Umsatzsteigerung von 50 Prozent allein in den letzten sieben Jahren sowie einer steigenden Zahl von Veranstaltungen der gesamte Energieverbrauch stetig verringert werden.

 

Insgesamt konnte das darmstadtium bei seiner Rezertifizierung nachweisen, dass eine stetige Entwicklung der nachhaltigen Indikatoren vorliegt und Verbesserungen regelmäßig vorgenommen werden. 259 der 287 untersuchten Indikatoren wurden erfüllt, damit erreichte das darmstadtium insgesamt 90 Prozent der gesamten möglichen Punkte. Für das darmstadtium bedeutet die Rezertifierung jedoch keinen Stillstand oder ein „Ausruhen“ auf dem Status Quo, sondern eine stetige Weiterentwicklung und Verbesserung.

Weitere Informationen zu klimafreundlichen Veranstaltungen im darmstadtium finden Sie hier.

Weitere Artikel aus der Kategorie "Event-Management"


career@office

Die Messe mit Kongress für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Ihre career@office 2018

04.04.2018: Hamburg, Handelskammer

18.04.2018: Frankfurt, Kap Europa

21.06.2018: München, MTC

10.10.2018: Köln, Congress-Centrum Nord

Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de