Das Bezugszeichen und auch andere Angaben (Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom, Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom) können nach der DIN 5008 nun am Anfang des Textes in der E-Mail platziert sowie mit zwei Leerzeilen Abstand von der Anrede eingefügt werden.
Das Bezugszeichen und auch andere Angaben (Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom, Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom) können nach der DIN 5008 nun am Anfang des Textes in der E-Mail platziert sowie mit zwei Leerzeilen Abstand von der Anrede eingefügt werden. © tadamichi/AdobeStock

DIN 5008: Die 9 wichtigsten Regeln für DIN-konforme E-Mails bei der Geschäfts-korrespondenz

Die DIN 5008 ist vor zwei Jahren überarbeitet worden, doch noch immer bestehen Fragen und Unsicherheiten zu einzelnen Neuerungen. Für mehr Übersicht deshalb hier noch einmal auf einen Blick: alle Regeln, die E-Mails betreffen.

Wichtig: Die Empfehlungen der DIN 5008 beziehen sich auf E-Mails als Geschäftsbriefersatz, nicht auf rein firmeninterne E-Mails.

DER ZEILENABSTAND

Der Zeilenabstand ist, wie im Geschäftsbrief, auch bei E-Mails einzeilig.

ANSCHRIFT

Verwenden Sie eine eindeutige E-Mail-Adresse. Die DIN 5008 empfiehlt, statt einer Funktion (wie in „info@firmenname.de“) besser eine konkrete Ansprechperson zu nennen. Beispiel: vorname.name@firmenname.de

„CC“ UND „BCC“

Sollen Personen nur über den Inhalt der E-Mail informiert werden, werden sie in das Feld „Cc“ eingetragen. Sollen die Personen für den restlichen Verteiler nicht sichtbar sein, nutzen Sie das Feld „Bcc“.

ANREDE

Eine Anrede ist fester Bestandteil einer E-Mail. Sie wird, wie im Geschäftsbrief, mit einer Leerzeile vom weiteren Text abgesetzt.

BETREFF

Der Betreff wird stichwortartig ausgefüllt. Achten Sie in der Korrespondenz mit nicht deutschsprachigen Personen darauf, dass Sie die Umlaute, ä, ö und ü, aber auch Sonderzeichen wie das ß vermeiden.

BEZUGSZEICHEN

Das Bezugszeichen und auch andere Angaben (Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom, Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom) können nach der DIN 5008 nun am Anfang des Textes in der E-Mail platziert sowie mit zwei Leerzeilen Abstand von der Anrede eingefügt werden. Damit ist es jetzt möglich, einer E-Mail einen genauso aussagekräftigen Bezug zu „verpassen“ wie einem Brief. Das sieht beispielsweise so aus:

Von: jutta.sauer@musterfirma.de

An: karin.förde@musterfirma.de

Betreff: Bestellung Bürostühle Artikelnummer 456

Ihr Zeichen: kf

Ihre Nachricht: 2022-08-31

.

.

Guten Tag, Frau Förde,

vielen Dank für Ihre schnelle Reaktion ... 


Den vollständigen Artikel lesen Sie in working@office.