Mittendrin im Metaverse: Warum wir bald als Avatare arbeiten

Mittendrin im Metaverse: Warum wir bald als Avatare arbeiten

High-Tech-Fantasie oder schon näher als gedacht? Die Diskussion ums Metaverse ist in vollem Gange. Wie erste Anwendungen in der neuen virtuellen Welt unsere Zusammenarbeit bereits heute beeinflussen – ein Gastbeitrag von Georg Pepping.

Trägt mein Avatar heute einen Blazer oder möchte ich mein Homeoffice-Outfit per Body-Scan eins zu eins in den virtuellen Raum übertragen? Als Schnittstelle zwischen realer und Video-Welt eröffnet das Metaverse ganz neue Möglichkeiten der New Work. Führen Unternehmen ihre Mitarbeitenden früh an die neue Technologie heran, können sie deren Spieltrieb und Kreativität wecken. Bei VR-Workshops lernen Nutzer*innen Anwendungsbereiche kennen und bei einem Hackathon entwickeln sie etwa eigene Avatare. Können sie die ersten Schritte im Metaverse selbständig gehen, sind dort auch themenspezifische Fortbildungen möglich. Schöner Nebeneffekt: Verteilte Teams finden sich ohne lange Reisezeit und damit ökologisch nachhaltig zusammen. Anders als bei teils ermüdenden Video-Meetings fühlt sich das Treffen aber lebendiger an – dafür sorgen personalisierter Avatar-Look und realistische 3D-Audio-Funktion.

Echte oder virtuelle Begegnungen?

Zu erwarten ist, dass das Metaverse zunächst virtuelle Meetings verändern wird. Komplett mit der neuen virtuellen Welt zu verschmelzen und physische Kontakte vollständig zu ersetzen, sollte aber auch kein Ziel sein. Denn die Zusammenarbeit im Metaverse eignet sich nicht für alle Zwecke. Beim Personalgespräch werden sich die meisten beispielsweise weiterhin vor Ort sehen wollen. Gestik und Mimik des Gegenübers mit allen Sinnen wahrzunehmen, kann das Metaverse noch nicht ersetzen.

Augen auf bei der Arbeitsortswahl

Um aber dann, wenn es sinnvoll ist, im virtuellen Raum zu arbeiten, muss der Arbeitsgeber die Voraussetzungen schaffen – sowohl bei der technischen Ausstattung als auch mit Blick auf Cloud-Souveränität und Datenschutz. Erste Unternehmen wie T-Systems machen den Anfang. Der IT-Dienstleister stellt Mitarbeitenden und Kund*innen digitale Anwendungen und VR-Headset zum Ausprobieren bereit, um sie so bestmöglich vorzubereiten. Wo und wie jemand arbeitet, hängt dabei vor allem von einer Frage ab: Welche Umgebung fördert die produktivsten Ergebnisse? – ganz im Sinne des Konzepts Activity Based Working. Am Montag mit einem Video-Meeting im Wohnzimmer in die Woche starten, am Mittwoch zum Team-Workshop ins Büro fahren. Und am Donnerstag die neuste Technik in der Automobilbranche mit Kund*innen im Metaverse testen – als Avatare. Sieht so die Zukunft aus?

Über den Autor

Georg Pepping ist Geschäftsführer der Personalabteilung und Arbeitsdirektor bei T-Systems.

Weitere Artikel zu diesem Thema:
Korrespondenz im Büro, Korrespondenz unter Mitarbeitern, Korrespondenz unter Geschäftspartner
Korrespondenz im Büro: Was Sie beim beruflichen Schriftverkehr beachten sollten

Die Anforderungen an eine gute Schriftsprachlichkeit wachsen mit der modernen Arbeitswelt. Im Office-Alltag spielt die Korrespondenz eine wesentliche Rolle. Denn…

New Work
New Work

Die Arbeitskultur hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend gewandelt. Experten sprechen von Arbeit 4.0 und New Work. Doch was genau verbirgt sich hinter…

Digitale Meetings organisieren
Digitale Meetings organisieren

Ob kurze Besprechung zu zweit oder eine Konferenz im großen Stil: Meetings sind fester Bestandteil des Arbeitsalltags. Doch was, wenn einer oder mehrere Mitarbeiter…

Datenschutz im Homeoffice
Datenschutz im Homeoffice

Als im April 2020 im ersten Lockdown und ebenso in den Wintermonaten 2020/2021 die Arbeit im Homeoffice in vielen Branchen vorgeschrieben war, zeigte die Praxis,…

Eventmanagement Tipps, Beispiele, FAQ Eventmanagement, Event planen, Event organisieren, so planen Sie ein erfolgreiches Event
Eventmanagement: Mit diesen 15 Punkten gelingt Ihnen die Planung einer Veranstaltung

Ob Meeting, Kongress, Vertriebstagung, Messeauftritt oder Weihnachtsfeier: Wenn Sie für die Organisation und Durchführung einer Veranstaltung verantwortlich sind,…

Virtuelle Telefonanlage mit integrierter Video-konferenzfunktion
Virtuelle Telefonanlage mit integrierter Video-konferenzfunktion

Durch den Lockdown musste alles schnell gehen. Von einem auf den anderen Tag wechselten Hunderttausende vom Büro ins Homeoffice. Was vielen Firmen jedoch Probleme…

Wie Google die Suchergebnisse sortiert
Wie Google die Suchergebnisse sortiert

Das Internet ist heute das wichtigste und schnellste Informationsmedium. Nicht nur Nachrichten und Wissen, auch Dienstleistungen sowie Produkte lassen sich über…

Travelmanagement und Reisemanagement
Travelmanagement: Diese Schritte sollte jeder Office Manager befolgen

Wenn eine Geschäftsreise ansteht, erledigt die Planung und Organisation in der Regel die Bürofachkraft oder ein externer Travel Manager. Dabei gilt es, viele Dinge…

Digitalisierung
Digitalisierung im Büro – Wege zu mehr Effizienz und einem papierlosen Unternehmen

Die Digitalisierung verändert das Leben der Menschen unaufhaltsam. Während es früher mit hohen Kosten verbunden war, Ferngespräche länderübergreifend zu führen,…

Loading...