Vorfreude auf das Firmenfest
Mobiles Christbaumschlagen mit „Tanne-to-go“.

Vorfreude auf das Firmenfest

Bis zum Dezember sind es zwar noch einige Monate hin, doch die besten Locations sind schnell ausgebucht. Ideen für die Weihnachtsfeier, vom Eis-Schnitz-Workshop bis zur weihnachtlichen Weltreise.

 

Der PC-Hersteller Acer lässt sich jedes Jahr zu Weihnachten etwas Besonderes einfallen. Letztes Jahr bekamen die Gäste zur Begrüßung einen Drink sowie Handschuhe und eine Feile in die Hand gedrückt: Mit Motorsäge und Feile sollten die Gäste in kleinen Teams einen ein Kubikmeter großen Eisblock in ein Kunstwerk verwandeln. Als Inspiration dienten die PCs von Acers neuer Marke ConceptD. Acers Konzept für Weihnachtsfeiern ist seit Jahren bewährt: Eine Gruppenaktivität als Starter, anschließend ein leckeres gemeinsames Abendessen. Eine Event-Message ist von Anfang an bei der Planung des Events im Briefing enthalten.

„Erfahrungsgemäß hilft die Definition einer Message oder eines Mottos für ein Event sogar bei der Gestaltung des Konzepts und beflügelt bei der Ideenfindung und Auswahl von Location, Catering, Entertainment, Branding und vielleicht sogar bei der Kleiderordnung. Besonders für verwöhnte Eventgäste kann dies ein guter Anreiz sein, an dem Event teilzunehmen und es in positiver Erinnerung zu behalten“, meint Alexandra Böckelmann, Head of Marketing & PR DACH bei Acer. Ob Eisstockschießen, Malen mit Farbpistolen oder Eis-Carving: Die Events sind regelmäßig ein voller Erfolg.

Neuer Trend: Weihnachts-App-Venture

Groß im Kommen sind Events, die die reale mit der virtuellen Welt verbinden. Sie heißen App-Venture und schreiben zum Beispiel folgende Geschichten: Ein wahnsinniger Weihnachtsgegner hat weltweit den 24.12. gelöscht und bedroht die gesamte Welt mit einem Weihnachtsembargo. Kein Weihnachten, das bedeutet keine Geschenke, kein süßes Adventsgebäck, kein Weihnachtsgeld, keinen Heiligabend … Zum Glück hat das Team via Tablet-PC noch Zugang zu einem funktionierenden Backup des WorldWide-Weihnachtswebs auf einer Serverfarm. Dieses muss schnellstmöglich wieder aktiviert werden. Doch den Weg dorthin ist mit unzähligen virtuellen und realen Prüfungen ausgestattet, die schrittweise gelöst werden müssen.

In 80 Minuten um die Weihnachtswelt

Sie können Ihre Gäste aber auch auf eine virtuelle Weihnachtsreise schicken. Dabei geht es durch zauberhafte weiße Landschaften, doch im Gepäck befindet sich eine Aufgabe, die schwer zu knacken ist. Ausgestattet wird jedes Team mit VR-Brillen, Laptops und einem Reiseführer. Mehr braucht es für das Teamevent nicht, um in 80 Minuten um die Weihnachtswelt zu reisen. Ein interaktives Teamevent, das jedes einzelne Teammitglied einbindet und die Kommunikation im Team fokussiert. Falls das Event auf Englisch stattfinden soll, ist auch das möglich.

Das interaktive Weihnachts-Dinner-Quiz

Quiz-Shows kommen immer gut an. Tischweise in Teams aufgeteilt und mit modernen iPads ausgestattet, ist Ihr Wissen in den unterschiedlichsten Kategorien und Disziplinen gefragt. Von Allgemein bis Boulevard dürfen Sie sich auf die tollsten Fragestellungen freuen. Teamwork steht hier an erster Stelle, denn jeder kann sich mit seinen Stärken optimal einbringen. Das Paket beinhaltet Glühweinempfang, ein festliches Weihnachtsbuffet, die Moderation durch einen professionellen Quizmaster und schließlich die Siegerehrung. Weihnachtsplaner.de bietet das Event in mehreren deutschen Städten an.

Tanne-to-go

Mit „Tanne-to-go“ ist mobiles Christbaumschlagen an nahezu jedem Platz in Deutschland möglich. Ob eigenes Firmengelände, gut erreichbarer Waldparkplatz oder direkt am Flughafen – Sie bestimmen den Ort, weihnachtsplaner.de organisiert. Ihre Gäste sollten für das Event drei Stunden Zeit mitbringen und können dann knisterndes Eichenholzfeuer, Glühwein und einen rustikalen Imbiss genießen, nach getaner Arbeit versteht sich. Als unvergessliches Give-away darf jeder seinen Weihnachtsbaum kofferraumgerecht vernetzt mit nach Hause nehmen. Im Preis ist nicht nur die Edeltanne enthalten, sondern auch der unbezahlbare Effekt, wochenlang im Wohnzimmer Ihrer Kunden und Mitarbeiter präsent zu sein.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in working@office