Business-Etikette: Wie gut kennen Sie sich aus?

Der Teufel liegt im Detail. In Sachen Business-Etikette sind es oftmals Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob man sich korrekt verhält oder ins Fettnäpfchen tritt. Elisabeth Bonneau hat 13 Fragen mit jeweils drei verschiedenen Antworten zusammengestellt, mit denen Sie Ihr Business-Etikette-Wissen testen können. Und wer gern mehr lernen möchte: working@office und PINK UNIVERSITY verlosen fünf Business-Etikette-Kurse.

Der Teufel steckt im Detail. In Sachen Business-Etikette sind es oftmals Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob man sich korrekt verhält oder ins Fettnäpfchen tritt. Elisabeth Bonneau hat 13 Fragen mit jeweils drei verschiedenen Antworten zusammengestellt, mit denen Sie Ihr Business-Etikette-Wissen testen können. Und wer gern mehr lernen möchte: working@office und PINK UNIVERSITY verlosen fünf Business-Etikette-Kurse.

 

 

 

 

1. Sie haben heute Ihren ersten Tag am neuen Arbeitsplatz. Wie sieht Ihr Job-Outfit aus?

 

a) Sie vermeiden sowohl zu lässige, als auch zu schicke Kombinationen.

b) Sie ziehen Ihr bestes Kostüm an.

c) Sie ziehen einen schmal geschnittenen Rock und hohe Schuhe an.

 


2. Sie erwarten einen Gast Ihres Chefs in der Firma. Wie empfangen Sie ihn?

 

a) Der Empfang ruft mich an, sobald der Gast eingetroffen ist, und ich hole ihn ab.

b) Der Empfang ruft mich an, sobald der Gast eingetroffen ist, und ich lasse ihn vom Gastgeber persönlich abholen.

c) Der Empfang gibt dem Gast eine Wegbeschreibung durch das Gebäude. Der Gast kommt alleine zum Termin.

 

 

 

3. Am Ende des Meeting begleiten Sie eine Kundin hinaus. Der Aufzug funktioniert nicht und Sie müssen die Treppe nach unten nehmen. Wer geht auf der Treppe voraus?

 

a) Ich gehe voraus.

b) Ich lasse der Kundin den Vortritt.

c) Ich überlasse der Kundin die Wahl, ob sie vorgeht oder ich.

 

 

4. Der wichtigste Kunde Ihres Chefs hat Geburtstag. Wie gratulieren Sie ihm?

 

a) Mein Chef schreibt ihm eine E-Mail.

b) Ich schicke ihm eine Karte, auf der wir ihm handschriftlich zum Geburtstag gratulieren.

c) Mein Chef ruft ihn persönlich an und gratuliert ihm telefonisch..

 

 

 

5. Sie fahren mit einem Kunden und Ihrem Chef mit dem Taxi ins Restaurant. Wer sitzt wo?

 

a) Ich sitze vorne, der Kunde rechts hinten und mein Chef links hinten.

b) Mein Chef sitzt vorne, der Kunde rechts hinten und ich links hinten.

c) Der Kunde sitzt vorne, ich rechts hinten und der Chef links hinten.

 

 

 

6. Sie sind der Gastgeber und haben einige Geschäftspartner zum Essen eingeladen. Wer betritt als Erster das Restaurant?

 

a) Ich lasse dem Geschäftspartner den Vortritt und trete erst nach ihm ein, danach alle anderen.

b) Ich trete als Erster ein.

c) Es treten erst alle anderen ein, danach ich und dann der Geschäftspartner.

 

 

 

7. Sie begegnen auf einer Veranstaltung Kollegen aus einer anderen Niederlassung. Wie stellen Sie sich vor?

 

a) Ich bin Susanne Schmidt.

b) Susanne Schmidt, angenehm.

c) Frau Schmidt.

 

 

 

8. Sie begleiten Ihren Gast in den Konferenzraum. Wie viel Abstand halten Sie?

 

a) Maximal einen halben Meter Abstand reicht völlig aus.

b) Ich halte ca. 0,5 bis 1 Meter Abstand zu meinem Gast.

c) Da gibt es keine Regelung.

 

 

 

9. Sie empfangen einen Kunden zu einem Geschäftstermin mit Ihrer Chefin. Beide haben sich zuvor allerdings noch nicht gesehen. Wie stellen Sie dem Kunden Ihre Chefin vor?

 

a) Ich stelle meiner Chefin zuerst den Kunden vor.

b) Ich stelle dem Kunden meine Chefin vor.

c) Das entscheide ich spontan.

 

 

 

10. Ihr Chef bittet Sie, seinem Kunden eine Visitenkarte zu überreichen. Was müssen Sie beachten?

 

a) Es muss nichts beachtet werden. Ich gebe ihm einfach die Karte.

b) Ich lege die Karte vor ihm auf den Tisch.

c) Ich überreiche Ihm die Karte so, dass er sie sofort und schnell lesen kann.

 

 

 

11. Die Farbwahl der Kleidung lässt Rückschlüsse auf den Status Ihres Gegenübers zu. Nun stellen Sie sich folgende Situation vor: Zum Meeting sind drei Damen eingeladen. Sie haben sie vorher noch nie gesehen, wissen aber, dass eine von ihnen die Chefin ist. Eine Dame trägt eine weiße Bluse und einen hellgrauen Blazer, die zweite Dame eine dunkelblaue Bluse und einen roten Blazer, die dritte Dame eine hellbraune Bluse und einen dunkelbraunen Blazer. Wer ist die Chefin?

 

a) Mit kalten Farben, wie schwarz, weiß und grau wirkt man wichtiger.

b) Warme Farben wie rot, braun etc. wirken emotionslos und somit wichtig.

c) Weder noch. Keine Farbe hat eine bestimmte Wirkung.

 

 

 

12. Ihr Chef bittet Sie, ein Kondolenz-Schreiben vorzubereiten. Welche Form wählen Sie?

 

a) Ich schreibe eine E-Mail, denn schließlich kommt es ja auf den Inhalt an.

b) Ich schicke eine vorgefertigte Karte.

c) Ich schicke einen handschriftlichen Brief, den ich mit Füller schreibe.

 

 

 

13. Welche der folgenden „Schlussformel“ sollten Sie vermeiden?

 

a) Viele Grüße

b) Beste Grüße

c) Freundliche Grüße

 

 

 

Lösung

Die richtigen Antworten finden Sie hier zum Herunterladen.

 

Gewinnspiel

Das Gewinnspiel ist am 6. Januar 2013 abgelaufen. 

Elisabeth Bonneau, Kommunikationstrainerin und Bestsellerautorin, zählt

zu den profiliertesten Etikette-Expertinnen im deutschsprachigen Raum.

Seit über 20 Jahren coacht sie Führungskräfte und Mitarbeiter/innen im

Kundenkontakt.

 

 

Über PINK UNIVERSITY

 

Als Experte für videobasierte Trainings bietet PINK UNIVERSITY eine neuartige Weiterbildungslösung für innovative Personalentwicklung: Video-Lectures. In acht thematisch gebündelten Lerneinheiten vermitteln renommierte Experten Sozial-, Fach- und Führungskompetenzen. Nach dem Prinzip „Sehen, Lernen, Anwenden“ orientiert sich die Trainingsmethode an der klassischen Präsenzschulung: Lernen von Angesicht zu Angesicht mit renommierten Dozenten.

 

Der Preis für das Weiterbildungsangebot von PINK UNIVERSITY wird abhängig von Mitarbeiteranzahl und Art des Kooperationsmodells individuell berechnet. Die Unternehmen können aus drei verschiedenen Modellen wählen: einem Channel-Abo für einen der thematischen Schwerpunkte, einer Flatrate, die den Zugang zu sämtlichen Video-Lectures ermöglicht und einzelnen, gezielt ausgewählten Seminaren.

 

Mehr Informationen finden Sie hier.



Business-Etikette, Quiz, Pink University
Weitere Artikel aus der Kategorie "Karriere"


Aktuelle Ausgabe

working@office
Nr. 11-2016


Aus dem Inhalt:

Personaldienstleister: Mit den Profis auf Jobsuche

Veranstaltungen: Tagen auf deutschen Inseln
Zur aktuellen Ausgabe


career@office

Die Karriere-Messe für Sekretärinnen und Assistentinnen.

Nächster Termin: Donnerstag, 9. März in der Handelskammer Hamburg!

Der Eintritt zur Messe ist kostenlos!

zur Anmeldung



Weiterbildung

Seminare für Office-Professionals

Starten Sie durch in Richtung Erfolg! Seminare, Kongresse und Fernlehrgänge von A wie Ablage bis Z wie Zeitmanagement.

OFFICE SEMINARE hat garantiert das richtige Weiterbildungskonzept für Ihre Bedürfnisse. www.office-seminare.de