Thema: Neuer Job - neue Herausforderungen


Newcomer
(1 Beiträge)
von steffihh am 02.04.2017 um 19:46 zitieren

Hallöchen,

ich bin Steffi und neu hier im Forum.

In wenigen Wochen fange ich einen neuen Job an. Ich freue mich sehr darauf, allerdings bringt er auch eine Konstellation und ein paar Herausforderungen mit sich, die ich bisher noch nicht hatte. Es wäre toll, hier ein paar Tipps, Infos, Anregungen etc. zu bekommen.

Folgende Situation erwartet mich: Ich werde zwei Chefs (Geschäftspartner) haben, von denen einer mit mir von zuhause aus arbeitet. Der andere hat sein Büro in London. Bei letzterem bin ich mir noch nicht sicher, wie ich die Zusammenarbeit am besten regeln kann. Zwei Dinge hab ich da bisher auf der Liste: 1) Tägliches Telefonat, am besten über Skype, um zu besprechen was ansteht. 2) Bei jeder Aufgabe die Prio klären. Hier möchte ich drei Stufen festlegen: Stufe 1: Dringend, sofort bzw. innerhalb eines Tages erledigen. 2: Mittlere Wichtigkeit (Details tbd). 3: Nicht so wichtig, sollte jedoch möglichst bald erledigt werden.

Ich danke euch im Voraus für Tipps!

Viele Grüße
Steffi

Keep calm and carry on.


Antwort: Re: Neuer Job - neue Herausforderungen

Tulpe
(16 Beiträge)
von Y_vi am 05.04.2017 um 15:12 zitieren

Hallo Steffi,

die Prioritätenliste ist auf jeden Fall ein Muss.

Ich würde jedoch vorab mit beiden Chefs sprechen, wie sie im Einzelnen sich die Zusammenarbeit vorstellen.
Wie sieht der normale Tagesablauf Deiner Chefs aus?
Was ist ihnen wichtig?
Wie agieren sie - geplant oder eher spontan?
Was kann bei spontanen Aufgaben auf Dich zukommen?

Ich wünsche Dir viel Erfolg und einen guten Start.

Gruß

Yvi


Antwort: Re: Neuer Job - neue Herausforderungen

Kaiserin
(483 Beiträge)
von ClaudiaVonWilmsdorff am 06.04.2017 um 17:30 zitieren

Hallo Steffi,

verwende doch zusätzlich die Technik. Etwa in Form einer Software wie OneNote - ein digitales Notizbuch. OneNote ist wirklich ein Tausendsassa, es nimmt viele Dinge auf, Text, Bilder, Screenshots, Video, Audio, Scans, Tabellen und mehr. Du kannst Notizbücher teilen - etwa mit den beiden Chefs. Du kannst sogar anzeigen, wer welche Änderung vorgenommen hat.OneNote bietet zudem Checklisten und Vorlagen an. So hast Du alles gleich schriftlich dokumentiert. Die Suche ist prima: OneNote findet Text in Bildern oder in Sprachprotokollen. Ein tolles Werkzeug für die Zusammenarbeit und man hat alles an einem Ort beisammen.

OneNote ist im Office-Paket enthalten - diese Version besitzt die meisten Funktionen. Du kannst die Notizbücher zudem im Firmennetzwerk/Sharepoint ablegen. Es gibt auch kostenlose Versionen des Tools, die erfordern ein gratis Microsoft-Konto und speichern Inhalte auf deren Servern. Für Firmeninterna eher ungeeignet, käme eben drauf an, was Du notieren willst/musst.

Vielleicht nutzt Dir diese Anregung etwas. Wünsche Dir viel Spaß im neuen Job und eine erfolgreiche Zeit!
Claudia von Wilmsdorff

Claudia von Wilmsdorff
Fachautorin | Trainerin
++++++++++++++++++++++++
Nützlich
Wordrezepte: www.von-wilmsdorff.com

Praktisch Praxishandbuch Word
Gabler Verlag, ISBN 3-409-12406-3
+++++++++++++++++++++++++


Antwort: Re: Neuer Job - neue Herausforderungen

Rose
(49 Beiträge)
von office-hero12 am 10.04.2017 um 18:08 zitieren

Liebe steffihh,

sehr interessant wäre auch gleich zu Beginn, einmal ganz grundsätzlich zu wissen, wie die Chefs sich die Zusammenarbeit mit dir vorstellen. Ähnlich wie Yvi das bereits geschrieben hat.

Ich würde hier auch ganz konkret werden und nachfragen. Beispielsweise: dürfen beide zu selben Teilen auf deine Unterstützung zählen, oder hat hier einer mehr Befugnis als der andere? Wie stellen sie sich deine Arbeitszeiten vor? Was passiert in deiner Abwesenheit, wer übernimmt dann?

Ein Regeltelefonat via Skype oder WebEx ist in jedem Fall sinnvoll. Weitere Technik könnte beispielsweise auch der GoodReader im App Store sein, in den digital alles Wichtige abgelegt wird und dann jederzeit, auch von unterwegs, digital darauf zugegriffen werden kann.

Viel Freude in deinem neuen Job und mit den neuen Herausforderungen und Aufgaben!

Herzliche Grüße,
office-hero12

"Stil ist nicht das Ende des Besens"


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten