Thema: Du Du bi Du :)


Komet
(95 Beiträge)
von schnuffeline am 21.05.2015 um 16:51 zitieren

Hallo zusammen,

wir hatten im Kollegenkreis letztens die Diskussion, wer wem innerhalb der Firma das "Du" anbietet. Eigentlich sollte es ja nach Alter bzw. nach Hierarchiestufe gehen. Was macht man aber, wenn man z.B. in einem Unternehmen als Chefsekretärin neu anfängt und sozusagen in der Hierarchie doch recht weit oben steht, aber eben neu ist? Sollte man trotzdem warten, bis die Kollegen einem das "Du" anbieten oder sollte man von sich aus auf die Kollegen zugehen? Z.B. erst die Abteilungsleiter, dann die die Arbeitsebene usw. Wie würdet Ihr das handhaben?

Liebe Grüße
schnuffeline

Muss nur noch kurz die Welt retten....


Antwort: Re: Du Du bi Du :)

Supernova
(117 Beiträge)
von mut am 22.05.2015 um 10:22 zitieren

Hallo, Schnuffeline,

also, ich würde, wenn ich noch neu in einem Unternehmen bin, niemandem das Du anbieten. Ich würde mir erst einmal ein allgemeines Bild über das Unternehmen und die Kolleginnen und Kollegen machen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es, gerade wenn man z. B. als Assistentin in der oberen Hierarchieebene eines Unternehmens arbeitet, besser ist, beim Sie zu bleiben. Aber wie auch immer man sich entscheidet, man darf nie vergessen, ein angebotenes Du lässt sich nicht zurücknehmen und deshalb sollte es gut überlegt sein.

Euch allen frohe Pfingsten und viele Grüße
mut


Antwort: Re: Du Du bi Du :)

Rose
(26 Beiträge)
von Zauberfee am 22.05.2015 um 12:41 zitieren

Hallo Schnuffeline,

ich schließe mich mut an. Wenn man neu in einem Unternehmen ist, würde ich ebenfalls eine Weile abwarten, ehe man sich (wenn man das überhaupt möchte) vorsichtig auf die Du-Ebene begibt. Das Sie gibt anfangs die professionelle Distanz, bevor man die Vorgesetzten und Kollegen sowie die Strukturen im Unternehmen näher kennengelernt hat. Sonst ist man zu schnell bzw. leichtfertig beim Du angekommen und hätte im Nachhinein bestimmte Personen lieber nicht geduzt.

Aus meiner Erfahrung hat es sich bewährt, im Assistenzbereich weitestgehend beim Sie zu bleiben. Vor allem im Vorgesetztenverhältnis und mit Personen aus der Leitungsebene bleibe ich generell beim Sie. Das wahrt den nötigen Abstand und man kann auf der beruflichen Ebene unkomplizierter zusammen arbeiten.

Dann muss man auch die Unternehmenskultur beachten. Es gibt Firmen, wo sich generell alle duzen. Da hat man eigentlich keine Wahl. Woanders geht es förmlicher zu und das Du wird womöglich nicht so gern gesehen.

Zu deiner Frage, ob man als Chefsekretärin auf die Kollegen oder umgekehrt bei dem Duzangebot zugeht, gibt es keine einfache Antwort. Da würde ich eine Weile warten und ein Gefühl dafür entwickeln, ob und mit wem das Du in Zukunft gewünscht ist. Dann sollte man die üblichen Regeln in Bezug auf Hierarchie und Alter beachten. Manchmal ergibt sich das Du-Angebot auch aus einer passenden Situation heraus. Auf jeden Fall sollte man sich vorher überlegen, wie man reagieren möchte, wenn einem jemanden das Du anbietet, bei dem man das nicht möchte. Ein höfliche und nachvollziehbare Absage ist dann angebracht und nicht verletzend.

Liebe Grüße
Zauberfee


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten