Thema: PST-Datei kaputt


Komet
(91 Beiträge)
von schnuffeline am 29.09.2014 um 10:07 zitieren

Guten Morgen ihr Lieben,

ich habe ein ziemlich kniffeliges Problem. Wir arbeiten hier mit Microsoft Office 2010 und Microsoft Exchange Server. Ich habe neben dem Posteingang noch einen Archivordner, in dem alle wichtigen Mails abliegen, mit denen ich aktuell arbeite. Also wirklich wichtige Infos. Nun ist übers Wochenende wohl diese PST-File kaputtgegangen. Wenn ich Mails von meinem Posteingang in die Unterordner meines Archivordners ziehen will, hängt sich Outlook ständig auf. Wenn ich einen der Unterordner anklicke, ebenfalls (egal, welchen). Entferne ich den Unterordner aus meinem Exchange Konto, hängt sich Outlook nicht mehr auf. Binde ich ihn wieder ein, geht der Spaß von vorn los.

Man kann solche Dateien wohl über scanpst.exe wohl wieder teilweise reparieren/wiederherstellen, aber das gilt wohl nicht für Postfächer über Exchange Server.

Kann jemand vielleicht weiterhelfen? Ansonsten sind wohl alle meine wichtigen Mails (und das sind viele) futsch....

Liebe Grüße von der bangenden und hoffenden
schnuffeline

Muss nur noch kurz die Welt retten....


Antwort: Re: PST-Datei kaputt

Kaiserin
(481 Beiträge)
von ClaudiaVonWilmsdorff am 04.10.2014 um 13:21 zitieren

Hallo Schnuffeline,

recherchiere mal nach OST-Dateien. Wenn ein Exchange-Server verwendet wird, gibt es immer eine lokale Kopie der Daten - in der OST-Datei.

Möglicherweise bekommst Du über diese (exportieren? umbenennen?)an die "verschütt gegangenen" Mails heran.

Auch derjenige, der das System betreut, sollte Dir eigentlich helfen können.

Drücke die Daumen.
Grüße von unterwegs!

Claudia von Wilmsdorff
Fachautorin | Trainerin
++++++++++++++++++++++++
Nützlich
Wordrezepte: www.von-wilmsdorff.com

Praktisch Praxishandbuch Word
Gabler Verlag, ISBN 3-409-12406-3
+++++++++++++++++++++++++


Antwort: Re: Re: PST-Datei kaputt

Newcomer
(4 Beiträge)
von welcomer am 13.10.2014 um 13:41 zitieren
Zitat von ClaudiaVonWilmsdorff:

Hallo Schnuffeline, recherchiere mal nach OST-Dateien. Wenn ein Exchange-Server verwendet wird, gibt es immer eine lokale Kopie der Daten - in der OST-Datei. Möglicherweise bekommst Du über diese (exportieren? umbenennen?)an die "verschütt gegangenen" Mails heran. Auch derjenige, der das System betreut, sollte Dir eigentlich helfen können. Drücke die Daumen. Grüße von unterwegs!

Das stimmt.
Habe ihr keinen Admin bzw. Computerfachmann bei der Hand der euer System und eure Clients betreut?

Der PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.


Antwort: Re: PST-Datei kaputt

Komet
(91 Beiträge)
von schnuffeline am 20.10.2014 um 13:31 zitieren

Hallo zusammen,

also, wir haben zwar eine IT-Abteilung. Die ist allerdings outgesourct und im Ausland ansässig. Viele von denen besitzen leider nur rudimentäre deutsche Sprachkenntnisse und selbst mit Englisch kommt man oftmals nicht weiter. Zumindest, wenn es um etwas "komplexere" Probleme geht. Außerdem herrscht dort eine rege Fluktuation, sodass man auf lange Sicht keine verlässlichen Ansprechpartner hat. IT-Kenntnisse sind bei den meisten leider auch so lala. Wenn es wirklich mal ein schwerwiegendes Problem gibt, fangen die auch einfach nur an, irgendwas rumzudoktorn, ohne wirklichen Sinn und Verstand. Ein Hoch aufs Outsourcing, Hauptsache die Kosten sind (auf den ersten Blick) möglichst gering!

Bevor mir da also irgendwas verhackstückelt wird, nehm ich die Sachen lieber selbst in die Hand. Meist hilft Dr. Google und diverse Foren auch schon.

Um ein Update zu geben: Ich habe die PST Datei ausfindig gemacht und 3x scanpst.exe drüberlaufen lassen, um mögliche Beschädigungen zu reparieren. Am selben Tag lief die Geschichte noch etwas ruckelig, aber am nächsten Tag war alles wieder gut und seitdem ist das Problem auch nicht mehr aufgetreten.

Aber Danke Claudia, für den Tipp. Falls mal wieder was ist, kann ich das ja auch mal ausprobieren.

Muss nur noch kurz die Welt retten....


Antwort: Re: PST-Datei kaputt

Newcomer
(6 Beiträge)
von SekkiChrissi am 31.03.2015 um 12:09 zitieren

Am besten wäre mal ein Gang zum Systemadmin. Der könnte dir auf alle Fälle mit deinem Problem weiterhelfen :)


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten