Thema: Off-Topic: Selbständigkeit/Gewerbebetrieb beenden


Komet
(91 Beiträge)
von schnuffeline am 01.07.2014 um 10:55 zitieren

Hallo zusammen,

heute mal etwas off-topic, aber vielleicht weiß ja eine(r) von Euch trotzdem die Antwort.

Eine Freundin von mir hat neben ihrem Hauptberuf als Angestellte noch einen kleinen privaten Nebenverdienst. Sie vermietet einen Pferdeanhänger, natürlich alles ordentlich als Gewerbe angemeldet (nicht eingetragenes Kleinunternehmen, Einzelkaufmann). Der Hänger läuft sozusagen als Betriebsgegenstand für das Gewerbe, wird auch jährlich abgeschrieben. Steuern, Versicherung etc wird alles über Einnahmen-Überschussrechnung steuerlich geltend gemacht.

Nun möchte sie demnächst den Hänger aber nicht mehr vermieten, sprich, ihr Gewerbe aufgeben.

Wie verhält es sich dann mit dem Hänger? Er läuft ja so oder so auf ihren Namen, da sie Kleinunternehmerin ist und keine GmbH oder so hat. Muss sie bei der nächsten Steuererklärung das irgendwie berücksichtigen, wenn der Hänger noch nicht vollständig abgeschrieben ist und somit noch einen gewissen buchhalterischen Wert hat?

Meine Aussage an sie war, dass es da nichts großartig zu berücksichtigen hat. Als Einzelunternehmer ist ja ihr Betriebsvermögen gleich ihrem Privatvermögen, zumindest haftet sie für ihr Gewerbe mit ihrem Privatvermögen....

Oder liege ich da komplett falsch? Wer hat schonmal ein Gewerbe betrieben und kennt sich mit sowas aus?

Viele Grüße,
schnuffeline

Muss nur noch kurz die Welt retten....


Antwort: Re: Off-Topic: Selbständigkeit/Gewerbebetrieb beenden

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 01.07.2014 um 13:58 zitieren

Hallo Schnuffeline,

also soweit ich weiß, muss so ein Vorgang durchaus "offiziell" über die Steuer abgerechnet werden.

Ich kann es allerdings nur sicher für eine GmbH sagen. Da muss jegliches Firmeneigentum (wenn es in den Privatbesitz des alleinigen geschäftsführenden Gesellschafters geht) auch ordnungsgemäß verkauft werden etc. bzw. über die Steuer abgerechnet werden (wg. verdeckter Gewinnaussschüttung).

An Deiner/Eurer Stelle würde ich mal beim Steuerberater des Vertrauens anrufen und dort nachfragen. Dann weißt Du es ganz sicher

LG, Melsi


Antwort: Re: Off-Topic: Selbständigkeit/Gewerbebetrieb beenden

Komet
(91 Beiträge)
von schnuffeline am 02.07.2014 um 13:56 zitieren

Danke Melsi!

Also der Steuerberater meint wohl änhliches wie Du. Sie hat den Hänger ja in der Vergangenheit steuerlich geltend gemacht über die Abschreibungen. Insofern hat sie dadurch steuerliche Vorteile bekommen. Gibt sie nun das Gewerbe auf, geht das Firmeneigentum in ihr Privateigentum über. Das muss sie buchhalterisch wie einen Verkauf an einen Dritten berücksichtigen. Sprich, sie muss hierfür den Restbuchwert des Hängers in die Einnahmen-Überschussrechnung reinnehmen, als hätte sie ihn zum Zeitpunkt der Geschäftsauflösung zum Restbuchwert verkauft. Das zählt dann als Einnahme fürs Geschäft.

Irgendwo ist das ja auch logisch. Sonst würd das ja jeder machen, sich irgendwelche Sachen über ein kurz vorher gegründetes Gewerbe anschaffen, steuerliche und sonstige persönliche Vorteile draus ziehen (teure Dinge damit finanziert)und dann schnell das Geschäft wieder auflösen...

Schöne Restwoche an alle!

schnuffeline

Muss nur noch kurz die Welt retten....


Antwort: Re: Off-Topic: Selbständigkeit/Gewerbebetrieb beenden

Newcomer
(7 Beiträge)
von Mathias080080 am 17.08.2014 um 19:18 zitieren

Krebs ist (wäre) Heilbar

Ein billiges, einfaches, patentloses Medikament, das nahezu alle Krebszellen tötet, indem es ihnen ihre Unsterblichkeit nimmt. Zu schön um wahr zu sein? Nein, das gibt es. Das Medikament nennt sich Dichloroacetat (DCA), und wurde bis dato schon seit mehreren Jahren eingesetzt, um seltene Störungen des Immunsystems zu beheben. Zudem besteht kein Patent auf DCA,da die Substanz schon zu lange existiert, was Patente verbietet, d.h. es könnte für einen Bruchteil der Kosten für neu entwickelte, gefährliche und starke Medikamente hergestellt werden.

Evangelos Michelakis von der University of Alberta in Edmonton hat DCA an menschlichen Zellen getestet, die ausserhalb des Körper kultiviert wurden, und hat festgestellt, dass es fast alle Lungen-, Brust- und Gehirnkrebszellen zerstörte, nicht aber die gesunden Zellen. Tumore in Ratten, die man willentlich mit menschlichen Krebszellen infiziert hatte, schrumpften außerdem drastisch in ihrer Größe, nachdem man sie mehrere Wochen mit DCA-Wasser gefüttert hatte.

Krebszellen haben die einmalige Fähigkeit, ihre Energie aus anderen Zellteilen als den Mitochondrien zu beziehen, über Glykolyse. Die Mitochondrien haben u.a. die Aufgabe Apoptose, also einen programmierten Zelltod zu betreiben. Die passiert dann, wenn abnorme oder kranke Zellen auftreten, die sich dann selbst zerstören. Genau dies verhindern Krebszellen, indem sie ihre eigenen Mitochondrien quasi “abschalten” und somit verhindern, dass sie selbst zerstört werden. Dadurch gewinnen sie ihre “Unsterblichkeit”..

Alternative cancer therapy, B17 (1 of 5) - G. E. Griffin
http://www.youtube.com/watch?v=ZFnP9sU1KW4

Krebs ist seit 25 Jahren heilbar ! Dr. Hamer 1984 - 1/8
http://www.youtube.com/watch?v=3J7Mn_9PegM

Studie entlarvt Chemotherapie als Schwindel - Tumor wächst nach Chemo schneller!
Jonathan Benson

»Nanu?« werden sich Forscher in Washington State vor Kurzem gefragt haben, als sie bei einer Studie zufällig der tödlichen Wahrheit über Chemotherapie auf die Spur kamen. Eigentlich hatten sie untersucht, warum sich Prostatakrebszellen mit konventionellen Behandlungsverfahren so schwer ausschalten lassen. Wie sich herausstellt, behandelt eine Chemotherapie einen Krebstumor laut den Ergebnissen der Studie nicht - von Heilung kann schon gar nicht die Rede sein -, sondern sie fördert Wachstum und Ausbreitung von Krebszellen, so dass es viel schwerer wird, sie auszuschalten, wenn eine Chemotherapie erst einmal begonnen worden ist.

Quelle: http://geldverdieneninfo24.coverblog.de/krebs/


Antwort: Re: Off-Topic: Selbständigkeit/Gewerbebetrieb beenden

Newcomer
(7 Beiträge)
von Mathias080080 am 17.08.2014 um 19:22 zitieren

Alex Jones Interview Aaron Russo deutsche Version

Aaron Russo war ein amerikanischer Geschäftsmann, Filmemacher (z.B. die Glücksritter mit Eddie Murphy sowie den dokumentar Film America: Freedom to Fascism), politische Figur der US-amerikanischen Libertarian Party und Steuerreform-Aktivist. Er verstarb am 24.8.2007 Aaron Russo war mit Nicholas (Nick) Rockefeller befreundet. In einem Gespräch mit Nick Rockefeller hatte dieser - als ein Vertreter der sogenannten „Elite" - unvorsichtigerweise Teile der Verwirklichung der „Neuen Weltordnung" herausgelassen. Rockefeller erzählte Russo von dem Plan, der gesamten Bevölkerung Mikrochips zu implantieren und warnte ihn elf Monate vor dem 11. September 2001 vor einem „Ereignis, das uns...
Laut Rockefeller würde der Krieg gegen den Terror ein Schwindel sein bei dem Soldaten in Höhlen nach nicht-existierenden Feinden suchen. Rockefeller hatte außerdem versucht, Aaron Russo während ihrer Freundschaft für den Council on Foreign Relations (CFR) anzuwerben...

https://www.youtube.com/watch?v=shl0K0V4EVU

Aaron Russo über die FED, Rockefeller und NWO 1_5

In diesem Interview zweifelt er die offizielle Darstellung der Ereignisse vom 11. September 2001 an. Das liege nicht zuletzt an Nick Rockefeller, der ihm neun Monate zuvor "ein Ereignis" angekündigt habe, in Folge dessen man Soldaten sehen werde "die in Höhlen nach Terroristen suchen" ...

https://www.youtube.com/watch?v=woNtMb59qrM


Antwort: Re: Off-Topic: Selbständigkeit/Gewerbebetrieb beenden

Newcomer
(7 Beiträge)
von Mathias080080 am 17.08.2014 um 19:24 zitieren

Hello leute,

es ist interessant:

124 Wege wie raffinierter Zucker die Gesundheit ruinieren kann

1. Zucker kann das Immunsystem unterdrücken.
2. Zucker bringt den Mineralstoffhaushalt durcheinander.
3. Zucker kann Hyperaktivität, Beklemmungen, Konzentrationsprobleme und Launenhaftigkeit bei Kindern auslösen
4. Zucker kann dazu beitragen, dass der Triglyceridspiegel steigt.
5. Zucker kann dazu beitragen, dass die körpereigene Abwehr gegen Bakterien sich verschlechtert.
6. Zucker verursacht den Verlust von Elastizität im Körpergewebe - je mehr Zucker man isst desto weniger elastisch sind -Haut und Gewebe.
7. Zucker sorgt für die Reduzierung von High Density Lipoproteinen..

Quelle: http://geldverdieneninfo24.coverblog.de/alternative-zu-zucker/


Antwort: Re: Off-Topic: Selbständigkeit/Gewerbebetrieb beenden

Newcomer
(7 Beiträge)
von Mathias080080 am 17.08.2014 um 19:25 zitieren

Gesundheit und GVO

»Wir werden bei jedem Korn, das wir aussäen, und bei jedem Feld, das wir bebauen, von Monsanto abhängig sein. Der Konzern weiß, wenn er das Saatgut kontrolliert, kontrolliert er die Ernährung; das ist seine Strategie. Diese Strategie ist wirksamer als Bomben, wirksamer als Waffen - sie ist das beste Mittel, um die Völker der Welt zu kontrollieren.«
Vandana Shiva, indische Bürgerrechtlerin

Wissenschaftler, der die Gefahren durch GVO aufdeckte, umgehend gefeuert, sein Team aufgelöst
Jonathan Benson

Ohne dass es seinerzeit Schlagzeilen in den Medien gemacht hätte, verlor ein bekannter britischer Biochemiker 1998 über Nacht seine Stellung. Er hatte zuvor entdeckt und veröffentlicht, wie gentechnisch veränderte Organismen (GVO) zu Organschäden, Unfruchtbarkeit, Verdauungsstörungen, Immunschwäche, Krebs und anderen Krankheiten führen können. Am Tag nach Bekanntwerden der Forschungsergebnisse wurde auch sein Mitarbeiterteam aufgelöst..

[IMG]http://www.naturalnews.com/images/Rat-Tumor-Monsanto-GMO-Cancer-Study-3-Wide.jpg[/IMG]

“Mit Gift und Genen” die mehrfach ausgezeichnete Journalistin und Dokumentarfilmerin Marie-Monique Robin beschreibt in ihrem packenden Sachbuch wie der Biotech-Konzern Monsanto unsere Welt verändert. Die Enthüllungen über die fragwürdigen Aktivitäten des US-Biotech-Konzerns jagen “Einem Schauer über den Rücken” (“Le Point”, Paris)..

Genmanipuliertes Soja ist ebenso als Sojalecithin in den herkömmlichen Schokoladen, Keksen und anderen Fertigprodukten drin. Auch von Tofu udgl. sollte es bekannt sein - vor allem den Vegetariern & Co..

STOP MONSANTO, BERLIN 12.Okt.2013 (Ken Jebsen)
http://www.youtube.com/watch?v=VMZSOC_A_QE

Während die "GEZ-Medien" auch den zweiten "Marsch gegen Monsanto" weitgehend ignorieren, berichtet der russische Sender Russia Today ausführlich.
Stop Monsanto - World Food Day ! Demonstration 12.10.13. Berlin..

Monsanto..
http://www.youtube.com/watch?v=NAhR3RV8q3U

Hände weg von unserem Essen!
Amerikaner wissen nicht, was sie essen. Denn in den USA gibt es keine Kennzeichnungspflicht. Das wollen wir in Deutschland nicht!
Mündige Bürger und verantwortungsbewusste Verbraucher wollen wissen, was sie essen. Seit Jahrzehnten haben sie im Verbraucher- und Umweltschutz für neue Maßstäbe gekämpft. Das Bewusstsein für Umwelt und gesunde Ernährung ist mittlerweile in allen gesellschaftlichen Milieus angekommen..

Quelle: http://lebendigeethik24.edublogs.org/gvo/


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten