Thema: Word2007: Textkopieren von A nach B


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 29.04.2014 um 10:46 zitieren

Ich habe einen Textentwurf der in ein Dokument mit unserem Briefkopf eingefügt werden soll.
Kopieren/Einfügen führt zu den wildesten Optiken im neuen Worddokument, der Text steht zusammengedrängt am rechten Briefrand..ich krieg die Optik manuell auf jeden Fall nicht in den Griff.
Habe schon versucht in kleinen Mengen zu kopieren, gleiches Phänomen.
Absatzmarken rausgelassen..
Seitenumbrüche rausgenommen..
Vielleicht hat der Text ein anderes Format, was ich nicht sehe und auch nicht weiß wo ich das rausfinde, er ist als Worddokument gespeichert, Schrift ist Arial 11, also alles nichts ungewöhnliches.
Wenn ich die Dokumente nicht zusammenkriege, muß ich das alles schreiben..4 Seiten lang
Versteht mich jemand und hat ne Ahnung was mich hier plagt und kann mir helfen??

Hoffnungsvolle Grüße, Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Word2007: Textkopieren von A nach B

Newcomer
(10 Beiträge)
von Elisa am 29.04.2014 um 11:10 zitieren

Hallo Suse,
hast Du mal versucht, Deinen zu kopierenden Text als Textbaustein abzuspeichern und dann einzufügen?

Formatierungen kann man sich übrigens anzeigen lassen mit Umschalt und F1 (PC-Tipps hier in w@o).
Viel Glück!
Elisa


Antwort: Re: Re: Word2007: Textkopieren von A nach B

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 29.04.2014 um 14:42 zitieren
Zitat von Elisa:

Hallo Suse, hast Du mal versucht, Deinen zu kopierenden Text als Textbaustein abzuspeichern und dann einzufügen? Formatierungen kann man sich übrigens anzeigen lassen mit Umschalt und F1 (PC-Tipps hier in w@o). Viel Glück! :-) Elisa

Hallo Eliza,

danke für den PC-Tipp, kannte ich noch nicht. Die aufgehende Info bringt aber keine weiteren Erkenntnisse.
Und mit dem Textbaustein klappt leider auch nicht..

Habe jetzt unseren Briefkopf über dem Text eingefügt. Den hat es dabei total zerschossen aber ich bastele ihn gerade wieder hin. Ist auf jeden Fall weniger Arbeit als alles neu zu schreiben.
Und ich habe die Info weitergegeben, dass man mich doch holen möchte, bevor man irgendwelche Texte irgendwoher lädt und bearbeitet. Mal sehen, ob es fruchtet

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Word2007: Textkopieren von A nach B

Newcomer
(10 Beiträge)
von Elisa am 30.04.2014 um 10:49 zitieren

Liebe Suse,
ist Euer Briefkopf vielleicht als Kopfzeile formatiert und geht über die halbe oder ganze Seite? Dann müsstest Du den Text , den Du eingefügt hast, über den Menüpunkt "Zeilenumbruch" formatieren und je nachdem, wie alles formatiert ist, vor oder hinter den Text/Logo des Briefkopfs legen. Oder aber die Kopfzeile hinter den Text legen. Dann erscheint der Text, den man einfügt, über dem Briefkopf. Man muss ein wenig herumprobieren.
Es ist schwierig zu helfen, wenn man nicht sehen kann, wie alles formatiert ist.
Liebe Grüße Elisa


Antwort: Re: Word2007: Textkopieren von A nach B

Kaiserin
(456 Beiträge)
von Julia am 05.05.2014 um 14:24 zitieren

Hallo Suse,

ich hoffe, Dein Problem ist mittlerweile gelöst (ohne allzuviel Arbeit).

Hattest Du auch mal ins Seitenlayout geschaut? Manchmal gibt es dort noch irgendwelche Häkchen, die lustige Auswirkungen auf den Text haben. Mich hat mal die vertikale Ausrichtung der Seite eines Dokumentes beinahe in den Wahnsinn getrieben ...

Wie habt ihr denn euren Briefbogen formatiert? Eliza hat es ja schon angesprochen, häufig sind Logo und sonstige Angaben des Briefbogens in der Kopfzeile hinterlegt, so dass der normale Text in eine andere "Ebene" kommt und sich nicht gegenseitig stört. Bei uns ist es zusätzlich so, dass die Angaben für unseren Briefbogen als Grafik abgespeichert sind. Dadurch gibt es noch weniger Probleme mit eingefügtem Text.

Liebe Grüße
Julia


Antwort: Re: Word2007: Textkopieren von A nach B

Kaiserin
(481 Beiträge)
von ClaudiaVonWilmsdorff am 05.05.2014 um 14:31 zitieren

Hallo Suse,

es wird nichts fruchten, wenn Du das Kopieren beaufsichtigst. Du kannst Word aber sagen, wie es kopiertes übernehmen soll, z. B. "nur als Text" - unformatiert. Den kannst Du dann selbst passend gestalten. Da die meisten keine Formatvorlagen nutzen, bzw. diese manuell überschreiben, entsteht das Desaster der wirren Optik überhaupt erst. Und Du hast ja keinen Einfluss darauf, was Deine Quelle mit den Texten anstellt...

Anders beim Einfügen: Du kannst auf den PFeil hinter Start, Zwischenablage, Einfügen klicken. Da findest Du die Einfügeoptionen. Oder Du legst in den Wordoptionen dauerhaft fest, wie Word den Austausch handhaben soll (Datei, Optionen, Erweitert, Abschnitt: Ausschneiden, kopieren, einfügen).

Ich habe in workingoffice 2010 einen Beitrag verfasst: Pannenfrei mit Fremdtexten arbeiten. Da ging es genau darum. Ist ein umfangreiches Thema und hängt von vielen Details ab. Wenn Du ein Abo hast, lade ihn im Premium-Bereich runter; für wenige Euro ist der Beitrag dort auch zu kaufen, falls Du keinen Zugang hast.

Viel Erfolg beim nächsten Mal und einen schönen Sonnenmontag!

Claudia von Wilmsdorff
Fachautorin | Trainerin
++++++++++++++++++++++++
Nützlich
Wordrezepte: www.von-wilmsdorff.com

Praktisch Praxishandbuch Word
Gabler Verlag, ISBN 3-409-12406-3
+++++++++++++++++++++++++


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten