Thema: Mündliche Änderungen am Arbeitsvertrag


Newcomer
(3 Beiträge)
von Karin_Wagner am 06.03.2014 um 15:44 zitieren

Liebe KollegInnen,

folgender Sachverhalt:

Ich arbeite seit über sieben Jahren als Sekretärin des Geschäftsführers in einem KMU in Sachsen.

Mein Chef weiß um meinen Wunsch, meinem Partner in eine andere Stadt zu folgen. Mein Chef bietet mir mündlich eine neue Position an, in der ich in der neuen Stadt für unser Unternehmen arbeiten kann. Ich teile ihm daraufhin meine gewünschten Konditionen schriftlich mit. Ein paar Tage später zieht er sein Angebot zurück "Da haben wir uns wohl missverstanden."

Kurz darauf kündigt unser Leiter Unternehmenskommunikation und dessen Assistentin ist auf dem Weg in den Mutterschutz. Das heißt, hier sind demnächst zwei Stellen = eine Abteilung nicht besetzt. Fazit: Mein Chef ist in einer Notlage.
Mein Chef hat mir daraufhin mündlich angeboten, zur Referentin des Geschäftsführers aufzusteigen und bis auf Weiteres die Aufgaben der Unternehmenskommunikation mit zu übernehmen, nannte mir die Position und die Konditionen. Gestern änderte er aber wieder seine Meinung, was die Position angeht, aber die Aufgaben bleiben gleich. Die Konditionen hat er nicht angesprochen. Ich gehe also erstmal davon aus, dass es bei dem ursprünglich vereinbartem Gehalt bleibt.

Ich hab bis jetzt noch nichts schriftlich und fasse auch keines der Projekte Unternehmenskommunikation an, solange ich nichts schriftlich in den Händen halte.

Letzten Endes stellt sich mir die Frage, die eigentlich am Anfang steht: Kann mein Chef mich zwingen, Aufgaben eines Abteilungsleiters vorübergehend und stellvertretend zu übernehmen? Bzw. kann ich das ablehnen, da wir uns gehaltstechnisch nicht einigen können?

Gruß,

Karin


Antwort: Re: Mündliche Änderungen am Arbeitsvertrag

Newcomer
(7 Beiträge)
von Angie2106 am 18.03.2014 um 16:05 zitieren

Hallo grüss dich,

es gibt sicherlich für deine Position eine Stellenbeschreibung mit genauen Arbeitsaufgaben? Generell gilt, die Änderung deiner Aufgaben ist ohne schriftliche Vereinbarung gar nicht so einfach möglich, vor allem nicht, wenn du nicht zur als Vertretung neue Aufgaben übernehmen sollst sondern längerfristig. Habt ihr bei euch in der Firma einen Personalleiter, oder hat dein Chef auch diese Position inne? Ich würde hier das Gespräch suchen und deine Vorstellungen und Wünsch anbringen. Ziel sollte es dann sein, alles schriftlich zu fixieren. Oft ist es so, dass Gehaltsanpassungen nach oben erst nach einer gewissen Zeit, z.B. nach erfolgreicher Einarbeitung oder wenn ein bestimmtes Projekt abgeschlossen ist, vereinbart werden. Auch hier immer alles schriftlich fixieren lassen.

Ich drücke dir die Daumen.

Viele Grüße
Angie


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten