Thema: Jobwechsel mit einer Personalberatung


Newcomer
(2 Beiträge)
von Lisa1962 am 09.12.2013 um 19:46 zitieren

Hallo,

gehört und gelesen habe ich schon viel von diesem Forum. Jetzt habe ich selber eine Frage: Bei mir steht ein Jobwechsel an und ich habe von einer Personalberatung einen Vermittlungsbogen erhalten. Bei Abschluss eines Arbeitsvertrages zahle ich dieser Agentur eine Vermittlungsgebühr. Hat schon irgend jemand dazu Erfahrungen gesammelt? Noch habe ich diesen Vertrag nicht unterzeichnet. Es wäre schön, wenn ich hierzu Unterstützung erfahren könnte.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern noch eine schöne Weihnachtszeit.

Lisa1962


Antwort: Re: Jobwechsel mit einer Personalberatung

Newcomer
(3 Beiträge)
von Ali am 21.12.2013 um 20:18 zitieren

Das hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört. In der Regel ist es so, dass der neue AG die Gebühr zahlt. In diesem Fall das Unternehmen aber auch die Agentur beauftragt. Ist das dann bei dir anders, hast du die Agentur beauftragt?


Antwort: Re: Jobwechsel mit einer Personalberatung

Kaiserin
(361 Beiträge)
von Allesora am 23.12.2013 um 11:19 zitieren

Hallo Lisa,

was ist das denn für eine Personalberatung!? Also ich würde keinen Vertrag unterschreiben, bei dem ICH für mich selber eine Vermittlungsprovision bezahlen soll!

Wir haben gerade vor kurzem jemanden über eine Personalberatung eingestellt, aber die Vermittlungsprovision mussten wir als AG zahlen und nicht der AN.

Also ich würde wirklich nochmals mit denen sprechen. Wenn die darauf bestehen, würde ich keinen Vertrag unterschreiben. Das ist schlichtweg unseriös und wer weiß, was die dir für einen Job und wo anbieten!

Beste Grüße und schöne Weihnachten

Gruß allesora

Lieber verrückt das Leben genießen, als normal langweilen!


Antwort: Re: Jobwechsel mit einer Personalberatung

Newcomer
(2 Beiträge)
von Lisa1962 am 14.01.2014 um 11:58 zitieren

Hallo Ihr beiden,

vielen Dank für die Antwort. Ich habe da jetzt angerufen und die Stelle auf die ich mich eigentlich beworben hatte, müsste ich selbst zahlen. Aus lauter Verzweiflung, mein Vertrag läuft am 28.02. aus, habe ich heute den Vertrag unterschrieben und abgeschickt. Dem Vertrag nach kann ich die Stellen auch ablehnen ohne Konsequenzen zu befürchten. Ich hatte auch mit dem Arbeitsamt darüber gesprochen und die meinte, dass wäre durchaus üblich. Also mal sehen, Wenn Ihr noch etwas hört, bitte melden. Ganz liebe Grüße

Lisa1962


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten