Thema: Würdet Ihr was sagen?


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 05.02.2013 um 11:53 zitieren

Grrrrr, ich platze gerade
Mein Chef hat privat hier im Haus mit einer Firma zu tun. Deren Geschäftsführer wollte Unterschriften von ihm und rief mich an, ob er runterkommen könnte.
Ich sage gerade paßt es nicht, erkläre noch, dass er wegen Abwesenheit gestern erst mal Dinge klären und telefonieren muß, ich melde mich.
Das dauerte dem Herrn jetzt scheinbar zu lange.
Schlägt hier auf und stellt sich gleich so bei meinem Chef in die Tür, dass dieser ihn nicht ignorieren konnte. Natürlich sagt mein Chef ihm nichts dazu, weil er die Vorgeschichte nicht kennt und läßt ihn auch nicht spüren, dass es jetzt nicht paßt.
Aber ich bin stinksauer. So kann es nicht gehen in meinen Augen. Ich hasse diese Rücksichtslosigkeit - nichts ist so wichtig wie mein Anliegen gerade - und vorallem würde ich gerne wissen, wie er es im Gegenzug finden würde, wenn jmd so bei ihm aufschlagen würde.
Und dann hasse ich es natürlich auch, wenn man mich so ignoriert und übergeht, als wenn ich nichts wäre
Ich atme noch durch, aber ich würde dem Herrn am liebsten höflich aber bestimmt sagen, dass es so nicht gehen kann, denn im Endeffekt kriege ich es ab, wenn mein Chef wieder aus was rausgerissen wird.
Was sagt Ihr, wie seht Ihr das? Würdet Ihr was sagen? Ich denke da nur an \"wehre den Anfängen\", sonst denkt der feine Herr im Endeffekt noch, er kann hier immer nach Lust und Laune aufschlagen

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Würdet Ihr was sagen?

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 05.02.2013 um 12:02 zitieren
Zitat von Suse:

Grrrrr, ich platze gerade :wuetend: Mein Chef hat privat hier im Haus mit einer Firma zu tun. Deren Geschäftsführer wollte Unterschriften von ihm und rief mich an, ob er runterkommen könnte. Ich sage gerade paßt es nicht, erkläre noch, dass er wegen Abwesenheit gestern erst mal Dinge klären und telefonieren muß, ich melde mich. Das dauerte dem Herrn jetzt scheinbar zu lange. Schlägt hier auf und stellt sich gleich so bei meinem Chef in die Tür, dass dieser ihn nicht ignorieren konnte. Natürlich sagt mein Chef ihm nichts dazu, weil er die Vorgeschichte nicht kennt und läßt ihn auch nicht spüren, dass es jetzt nicht paßt. Aber ich bin stinksauer. So kann es nicht gehen in meinen Augen. Ich hasse diese Rücksichtslosigkeit - nichts ist so wichtig wie mein Anliegen gerade - und vorallem würde ich gerne wissen, wie er es im Gegenzug finden würde, wenn jmd so bei ihm aufschlagen würde. Und dann hasse ich es natürlich auch, wenn man mich so ignoriert und übergeht, als wenn ich nichts wäre :aggressiv: Ich atme noch durch, aber ich würde dem Herrn am liebsten höflich aber bestimmt sagen, dass es so nicht gehen kann, denn im Endeffekt kriege ich es ab, wenn mein Chef wieder aus was rausgerissen wird. Was sagt Ihr, wie seht Ihr das? Würdet Ihr was sagen? Ich denke da nur an \"wehre den Anfängen\", sonst denkt der feine Herr im Endeffekt noch, er kann hier immer nach Lust und Laune aufschlagen :verrueckt: Suse

Hallo Suse,

komm erst mal runter - alles halb so wild

Bei meinem Chef kommt das permanent vor. Ich kann den Leuten sagen was ich will - sie kommen die Tür rein, poltern durch zu meinem Chef und das war es dann. Cheffe ist zu höflich, um den Leuten knallhart zu sagen, dass er a) keinen Bock auf sie hat oder b) einfach keine Zeit.

Mir ist das zwischenzeitlich egal. Ko*** mein Chef sich wegen dem unangemeldeten Besucher bei mir aus, dann schalte ich auf Durchzug oder antworte nur \\\"dann sage es den Leuten direkt und nicht mir, ich kann schließlich nichts dafür!\\\".

Leider gibt es immer wieder solche Leute, die ein klares \\\"nein\\\" oder \\\"jetzt im Moment nicht\\\" akzeptieren.

Lasse es an Dir abprallen, Du wirst solche Typen nicht mehr ändern. Außerdem gibt es leider viele GFs, die auf die Aussage einer Assistentin/Sekretärin gar nichts geben.

In solchen Situationen sage ich mir immer:
Melsi, das sind ganz arme Säue, die sich aufplustern und wichtigtun müssen, weil sie sonst im Leben keine Erfolge haben und von ihrem Umfeld nicht ernst genommen werden. Dann grinse ich frech in mich hinein und gut ist es

Ich schmeiße (trotz meiner Diät) eine runde Schoki und ein Glas Prosecco

GGLG, Melsi


Antwort: Re: Würdet Ihr was sagen?

Königin
(258 Beiträge)
von Zausel am 05.02.2013 um 12:27 zitieren

Hallo Suse,

ich sehe das wie Melsi.
Bei meinem letzten Chef war das auch so. Immer die Tür offen und jeder konnte rein. Ich habe dann auch die Schulter gezuckt und ihm gesagt, dass er die Leute ja direkt einlädt direkt durchzulaufen und mich zu ignorieren.
Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass wenn er nicht gestört werden will seine Tür zu ist und ich dann weiß \"da geht jetzt keiner rein\". Und das habe ich auch durchgesetzt. Bei geschlossener Tür ist das einigermaßen einfach. Und wenn doch einer die Hand auf die Türklinke gelegt hat ließ sie ein lautes STOP innehalten. Und mein \"das geht jetzt nicht, ich melde mich wenn er frei ist\" wurde akzeptiert.

Grüße
von Zausel


Antwort: @Zausel+Melsi

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 05.02.2013 um 14:45 zitieren

Ich weiß ja, dass Ihr Recht habt
Ich sollte es an mir abprallen lassen, manche Menschen sind einfach
Und trotzdem tobt es in mir. Es ist mir derartig schon lange nicht mehr so passiert, vielleicht habe ich einfach vergessen, dass es zum Job dazu gehört
Danke, dass ich jammern durfte.
Und danke für die Schokiiiiiiiiiii

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: @Zausel+Melsi

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 05.02.2013 um 15:38 zitieren
Zitat von Suse:

Ich weiß ja, dass Ihr Recht habt :verrueckt: Ich sollte es an mir abprallen lassen, manche Menschen sind einfach :uebel: Und trotzdem tobt es in mir. Es ist mir derartig schon lange nicht mehr so passiert, vielleicht habe ich einfach vergessen, dass es zum Job dazu gehört ;-) Danke, dass ich jammern durfte. Und danke für die Schokiiiiiiiiiii :engel: Suse

Huhuuuu Suse,

bei uns darfs Du immer jammern

Wir kennen doch alle diese Art von Problemen und nichts ist schlimmer, als von irgendwelchen Blödianen ignoriert zu werden.

Gerade Führungskräfte lassen sich von Assis oder Sekkis nichts sagen. Sie sind immer im Recht, machen immer was sie wollen. Was hat denn auch eine Vorzimmerdame zu sagen bzw. zu bestimmen?!

Also Augen zu und durch. Denke Dir Deinen Teil und mache Dich innerlich über diese Personen lustig. Dann ist alles halb so schlimm

BTW:
Ich bin ab kommenden Montag erst mal für 3 Wochen im Urlaub. Also nicht wundern, wenn von mir in den kommenden Wochen gar keine Antwort etc. kommt

Werde jedenfalls an Euch Mädels denken

GGLG, Melsi


Antwort: Re: Würdet Ihr was sagen?

Kaiserin
(456 Beiträge)
von Julia am 05.02.2013 um 17:52 zitieren

Hallo ihr Lieben,

läuft da wieder ein \"armes W***chen\" herum, das meint, die Welt drehe sich um den eigenen Nabel? Suse, lass Dich von so einem Menschen bloß nicht ärgern.

Bei uns kommt so etwas auch immer wieder mal vor, dann denke ich mir meinen Teil und verschwende keine weitere Zeit, Energie oder weitere Gedanken an so ein \"armes W***chen\". Ich habe meinen Job gemacht. Über den Schreibtisch springen und die Tür vom Chef blockieren gehört nicht dazu - außerdem würde ich mir dann erst den Kopf an meinem Türrahmen anstoßen (zwischen unseren Büros gibt es einen kleinen Flur).

Zu meinem Job gehört es definitiv nicht, andere Menschen zu erziehen. Unhöflichkeit und Ignoranz hat sich also jeder selbst anzukreiden. Letztenendes fällt das auf ihn zurück.


@Melsi: Schönen Urlaub!

Liebe Grüße
Julia


Antwort: Es bot sich die Gelegenheit..

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 06.02.2013 um 09:44 zitieren

Heute Morgen stand er wieder hier, da war mein Chef noch nicht da. Da fragte er dann ob ich ihn anrufen würde, wenn es paßt.
Und das klappt dann? habe ich gefragt. Gestern hat es ja nicht funktioniert.
Da guckte er erst verwirrt und dann wurde ihm wohl klar, was ich meinte. Äh ja, sagte er und verschwand.
Und heute hat es reibungslos geklappt und er hat sich vielmals bedankt
Konnte es mir einfach nicht verkneifen.. Mal sehen ob es was bewirkt.

Sonnige(!!) Grüße an Euch,

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Es bot sich die Gelegenheit..

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 06.02.2013 um 10:25 zitieren
Zitat von Suse:

Heute Morgen stand er wieder hier, da war mein Chef noch nicht da. Da fragte er dann ob ich ihn anrufen würde, wenn es paßt. Und das klappt dann? habe ich gefragt. Gestern hat es ja nicht funktioniert. Da guckte er erst verwirrt und dann wurde ihm wohl klar, was ich meinte. Äh ja, sagte er und verschwand. Und heute hat es reibungslos geklappt und er hat sich vielmals bedankt ;-) Konnte es mir einfach nicht verkneifen.. Mal sehen ob es was bewirkt. Sonnige(!!) Grüße an Euch, Suse

Moin moin

na siehste ... alles wird gut So eine kleine Stichelei hätte ich mir auch nicht verkneifen können

GGLG, Melsi


Antwort: Re: Re: Es bot sich die Gelegenheit..

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 06.02.2013 um 11:21 zitieren
Zitat von Melsi:

Moin moin :-) na siehste ... alles wird gut :-) So eine kleine Stichelei hätte ich mir auch nicht verkneifen können :-) GGLG, Melsi

Hihi, schön zu lesen, dass ich auch da nicht alleine stehe

Und einen schönen Urlaub wollte ich Dir auch noch wünschen. 3 Wochen weg ist ja wirklich traumhaft. Erhol Dich gut und hab ne schöne Zeit.

Liebe Grüße, Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Danke Julia :-) (EOM)

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 06.02.2013 um 11:46 zitieren
Zitat von Julia:

Hallo ihr Lieben, läuft da wieder ein \"armes W***chen\" herum, das meint, die Welt drehe sich um den eigenen Nabel? Suse, lass Dich von so einem Menschen bloß nicht ärgern. Bei uns kommt so etwas auch immer wieder mal vor, dann denke ich mir meinen Teil und verschwende keine weitere Zeit, Energie oder weitere Gedanken an so ein \"armes W***chen\". Ich habe meinen Job gemacht. Über den Schreibtisch springen und die Tür vom Chef blockieren gehört nicht dazu - außerdem würde ich mir dann erst den Kopf an meinem Türrahmen anstoßen (zwischen unseren Büros gibt es einen kleinen Flur). Zu meinem Job gehört es definitiv nicht, andere Menschen zu erziehen. Unhöflichkeit und Ignoranz hat sich also jeder selbst anzukreiden. Letztenendes fällt das auf ihn zurück. @Melsi: Schönen Urlaub! Liebe Grüße Julia

x


Antwort: Re: Re: Re: Es bot sich die Gelegenheit..

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 06.02.2013 um 11:54 zitieren
Zitat von Suse:

Hihi, schön zu lesen, dass ich auch da nicht alleine stehe ;-) Und einen schönen Urlaub wollte ich Dir auch noch wünschen. 3 Wochen weg ist ja wirklich traumhaft. Erhol Dich gut und hab ne schöne Zeit. Liebe Grüße, Suse

Nein Suse - Du bist grundsätzlich nicht alleine

Auf den Urlaub freue ich mich wirklich sehr. Wir reisen drei Wochen nach Argentinien, Nähe der chilenischen Grenze. Mein Mann und ich besuchen unsere Nichte, die dort seit knapp 5 Jahren lebt.

Mir graut jedoch vor der Anreise. 14 Stunden Flug von Frankfurt nach Buenos Aires, dann noch mal 2,5 Stunden Inlandsflug plus 1,5 Stunden Autotransfer über Stock und Stein bis zum Ziel. Das wird extrem heftig werden

Immerhin ist in Argentinien derzeit noch Sommer/Spätsommer und die warmen Temperaturen werden uns entschädigen. Ach, ich freue mich schon sehr

Falls wir uns nicht mehr lesen: Ich wünsche Dir auch eine gute Zeit und lass Dich nicht ärgern

LG, Melsi


Antwort: Re: Es bot sich die Gelegenheit..

Kaiserin
(456 Beiträge)
von Julia am 06.02.2013 um 13:12 zitieren
Zitat von Suse:

Heute Morgen stand er wieder hier, da war mein Chef noch nicht da. Da fragte er dann ob ich ihn anrufen würde, wenn es paßt. Und das klappt dann? habe ich gefragt. Gestern hat es ja nicht funktioniert. Da guckte er erst verwirrt und dann wurde ihm wohl klar, was ich meinte. Äh ja, sagte er und verschwand. Und heute hat es reibungslos geklappt und er hat sich vielmals bedankt ;-) Konnte es mir einfach nicht verkneifen.. Mal sehen ob es was bewirkt. Sonnige(!!) Grüße an Euch, Suse

Perfekt!

Liebe Suse, das hast Du gut gemacht. Vielleicht reicht ja manchmal doch so ein kleiner Anstoß in die richtige Richtung.

Das nächste Mal, wenn mir so jemand unterkommt, denke ich hoffentlich an Dich und habe kein \"Idiot\" in meinem Kopf sondern Deine wunderbare Reaktion. Meine Laune würde sich dann erheblich bessern!

Liebe Grüße

Julia


Antwort: Re: Würdet Ihr was sagen?

Königin
(258 Beiträge)
von Zausel am 06.02.2013 um 13:16 zitieren

Siehst Du Suse,

hier kommt mal wieder der berühmte Satz zum Tragen : manchmal erledigt es sich von selbst.

Eines habe ich in meinem Leben ausführlich gelernt : Es gibt für alles den richtigen Moment. Dein richtiger Moment für diese Frage war genau heute ! Gestern hast Du Dich noch gefragt \"soll ich was sagen?\" und heute war die richtige Gelegenheit da. Und Du hast sie genutzt - eben, weil es genau der richtige Zeitpunkt war. Du hast diesem Menschen mit Deinen wenigen Worten sein Fehlverhalten vorgehalten ohne ihm zu nahe zu treten. Er hat verstanden.

Ich kenne das auch. Man ärgert sich über etwas, will das unbedingt ansprechen und weiß aber nicht wie. Und dann kommt mein gedankliches STOP ! warten ! die richtige Gelegenheit wird kommen ! Und sie ist bis jetzt immer gekommen. Manchmal muss man eben ein bisschen Geduld haben.

Grüße
von Zausel


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten