Thema: Ideen für Weihnachtsgeschenke


Rose
(39 Beiträge)
von Steffi68 am 05.12.2012 um 11:26 zitieren

Ihr Lieben, was schenkt ihr in diesem Jahr Euren Männern und was Euren Schwiegereltern? Ich bin mal wieder überfragt und die neuesten Trends habe ich wie immer verpasst... Liebe Grüße Steffi


Antwort: Re: Ideen für Weihnachtsgeschenke

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 05.12.2012 um 12:09 zitieren
Zitat von Steffi68:

Ihr Lieben, was schenkt ihr in diesem Jahr Euren Männern und was Euren Schwiegereltern? Ich bin mal wieder überfragt und die neuesten Trends habe ich wie immer verpasst... Liebe Grüße Steffi

Hallo Steffi68,

wir haben die Schenkerei komplett abgeschafft und das ist auch gut so.

Was wir brauchen, kaufen wir uns unterjährig selbst. Ab und zu gibts mal was zwischendurch als kleine Aufmerksamkeit.

Ich hasse diesen Hype mit den Weihnachtsgeschenken wie sonst was. Alles nur Geldmacherei meiner Meinung nach.

BTW:
Ein Kollege hat mir erzählt, dass er im November nach einem Geschenk für seine Frau im www geschaut hat (bei einem seeeehr bekannten \\\"Warenhaus\\\" mit Marketplace) und dieses Geschenk im Dezember erst bestellen wollte. Da haben die doch im Dezember direkt mal den Preis für diesen Artikel um 100,- Euro erhöht! Und das nur, weil Weihnachten ist. Unfassbar, oder?!

Ich finde sowas oberätzend und davon abgesehen kann ich mit Weihnachten gar nichts anfangen. Ich bin weder gläubig, noch habe ich Lust mich diesem Massenwahn und dem damit verbundenen Stress hinzugeben. Ich mag das musikalische Weihnachtsgedudel nicht und auch den Weihnachtsschmuck in und an den Häusern kann ich nicht wirklich leiden. Das Maximale ist bei uns zu Hause ein Adventskranz und den haben wir nur, weil er schön aussieht - allerdings zünden wir die Kerzen auch komplett an und nicht \\\"erst 1, dann 2, dann 3, dann 4\\\"

Ist meine persönliche Meinung dazu
Es soll jeder halten, wie er mag.

Eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben, aber irgendwie war mir mal danach

Viel Erfolg Euch allen für die bevorstehenden Weihnachtseinkäufe

Ich bin sehr gespannt, was noch für Tipps kommen werden.

LG, Melsi


Antwort: Re: Ideen für Weihnachtsgeschenke

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 05.12.2012 um 12:41 zitieren

Männer sagen doch oft unterjährig schon mal hier und da oh, ist das schön oder oh, das könnte ich auch gebrauchen, war da nix bei, was Du umsetzen könntest? So aus dem Stehgreif ohne jemanden zu kennen finde ich solche Tipps sonst schwierig.
Technik begeistert in dem meisten Fällen sicher, aber ich bin da völlig immun dagegen und auch immer meilenweit hinter den Trends her, mein Handy ist z.B. auch noch good old style und kein Smartphone. Also kann ich da auch überhaupt zu nichts raten.
Den Schwiegereltern schenk doch Zeit miteinander. Theaterkarten oder sowas. Und wenn Du sie leiden kannst, geht Ihr auch mit
Ich habe das Schenken innerhalb der Familie bis auf meinen Vater auch völlig abgeschafft und auch unter Freunden entfällt es bis auf eine Freundin komplett.
Der größte Weihnachtsfan bin ich auch nicht, wobei ich Last Christmas immer und immer wieder hören kann
Früher war mir das alles auch immer viel zu viel, jetzt hat es ein Maß, mit dem ich gut leben kann und hin und wieder finde ich es auch ein bißchen schön. Vorallem am Lieblingsglühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Ideen für Weihnachtsgeschenke

Komet
(91 Beiträge)
von schnuffeline am 05.12.2012 um 15:05 zitieren

Liebe Steffi68,

da muss ich leider auch passen - mein Freund und ich schenken uns gegenseitig nichts (weder zu Geburtstag, noch zu Weihnachten) und auch der Rest der Familie hält es mittlerweile so. Bis auf meinen Vater, der besteht darauf, mir was zu schenken. Im Gegenzug erhält er von mir immer ein paar selbstgestrickte Socken. Die mag er total und da freut er sich auch immer drauf.

Ich mag den Stress nicht, den Weihnachten mit sich bringt. Auch wenn man selbst keine Geschenke kaufen muss, so gestaltet sich (für mich) auch schon das normale Einkaufen in der Adventszeit und speziell dann vor den Feiertagen zur Tortur. Ich hasse überfüllte Läden, quängelde Kinder, ewig lange Schlangen vor den Kassen, Parkplatzsucherei etc etc etc. Selbst wenn ich nur ein Brot und einen Pack Milch kaufe, komm ich manchmal völlig gestresst nach Hause. Das macht einfach keinen Spaß.

Ansonsten mag ich Weihnachten und den Advent jedoch sehr gern. Ich komme gebürtig aus dem Erzgebirge, das ist ja bekanntlich das \\\"Weihnachtsland\\\" und entsprechend ist meine Wohnung mit den (ORIGINALEN!) Räuchermännchen, Pyramiden, Schwibbögen, Weihnachttsternen und dergleichen dekoriert. Bei uns gibts auch nur die traditionelle erzgebirgische Weihnachtsmusik zu hören. Das ganze amerikanische Gedöns, ob Deko oder Musik, kann ich nicht ab. Zu kitschig, zu ungemütlich und over-the-top, wenn ihr wisst, was ich meine.

Um nochmal auf Deine Frage zurückzukommen: Ich gehöre zu den Leuten, die gerne Selbstgemachtes verschenken. Ein schöner Schal, selbstgemachte Socken (in den Lieblingsfarben der Person und vorausgesetzt man kann stricken), oder auch Marmelade, Plätzchen und dergleichen sind eigentlich nie fehl am Platz. Das finde ich einfach persönlicher als irgendwas von Dou...as, E...y, Med...rkt und Co. Nette Ideen dazu gibt\\\'s eigentlich auch immer Zeitschriften wie Brigitte oder so, da sind meist auch die Anleitungen immer mit dabei. Vielleicht findest Du da ja Inspiration? Z.B. hatten die da eine Anleitung für selbstgemachte Manschettenknöpfe (für Freund/Vater/Schwiegervater)....

Vorweihnachtliche Grüße von der sich schon in Urlaubsstimmung befindlichen

schnuffeline

Muss nur noch kurz die Welt retten....


Antwort: Re: Ideen für Weihnachtsgeschenke

Kaiserin
(456 Beiträge)
von Julia am 05.12.2012 um 15:45 zitieren

... tja, die Geschenke ...

Hallo, ihr Lieben!

Vorweg: Ich l i e b e Weihnachten. Weihnachtslieder könnte ich das ganze Jahr über trällern, lasse es aber aus Rücksicht auf mein Umfeld bleiben. Deko-Wahn, der fällt bei mir jedes Jahr ganz unterschiedlich aus. Dieses Jahr (mangels Zeit) eher spartanisch und nostalgisch (mit altem Spielzeug und so).

Die Einkaufshektik kann mir allerdings gestohlen bleiben. Manchmal weiß man ja gar nicht, was denn auf einmal in alle Leute gefahren ist, dass sie so hektisch und aggressiv werden. Da ist es schon gut, dass wir vor Jahren in der Familie schon vereinbart haben, dass es an den Weihnachtstagen nichts Besonderes geben muss. Ein leckeres Essen, aber am liebsten eines, für das niemand Stunden über Stunden in der Küche stehen muss. Bei den vielen Weihnachtsfeiern und Naschereien zwischendurch sind unsere leichteren und einfachere Weihnachtstage sehr willkommen.

Bei den Geschenken ist das natürlich jedes Jahr gemischt. Mit viel Glück kann man übers Jahr die eine oder andere Info abspeichern (muss sich dann auch vergewissern, dass der Wunsch noch nicht erfüllt ist). Gerne kombiniere ich auch selbst hergestelltes mit einem gekauften Geschenk oder verschenke \"Verbrauchsgüter\". Da darf es dann ein edles Schaumbad sein in Verbindung mit einem Wellnessgutschein, ein Picknikkorb mit einer guten Flasche Wein und einem festen Termin zum gemeinsamen Picknik, ...

Jemand aus meiner Familie benötigte eine neue Brille, da war ich mit aussuchen und habe (weil sie in meinem Geschenkelimit für diese Person lag) die Brille auch komplett bezahlt, wäre sie teurer gewesen, hätte es einen Zuschuss zur Brille gegeben. Das Geschenk ist zwar verfrüht, aber passt und ist besser als ein Geschenk, das nicht ankommt. So kann die beschenkte Person das eigene Geld in etwas Anderes investieren.

Bei älteren Menschen habe ich festgestellt, dass sie sich über \"geschenkte Zeit\" freuen. Einfach mal einen schönen Tag mit ihnen verbringen und etwas Nettes miteinander unternehmen: einen Ausflug, einen Nachmittag nur zum Plaudern, einen gemeinsamen Einkaufsbummel, ...

Euch allen viele inspirierende Augenblicke - egal wie nun jede die Adventszeit verbringt.

Alles Liebe

Julia


Antwort: Re: Ideen für Weihnachtsgeschenke

Supernova
(138 Beiträge)
von TraumSekki am 05.12.2012 um 15:51 zitieren

Hallo Steffi,

ich selbst greife im Familien- und Freundeskreis auch zu Selbstgemachten. D. h. Marmelade, Sirup (habe eben erst einen Bratapfelsirup angesetzt), Holzsterne, Fotokalender...

Nur mein Mann bekommt was richtig \"Nützliches\". Letztes Jahr eine elektrische Zahnbürste, die er sich schon gewünscht, aber nie selbst gekauft hätte - dieses Jahr einfach ein Buch. Ich weiß, dass er nicht viel Zeit zum Lesen hat, dieses Buch aber genießen wird... auch wenn er ein halbes Jahr zum Durchschmökern benötigen wird...

Gute Freunde lade ich auch gerne zum Essen ein - entweder bei uns (dann wird aber groß aufgekocht) oder eben in ein Restaurant. So verbringen wir meist einen schönen Abend zusammen.

LG,
TraumSekki


Antwort: Re: Ideen für Weihnachtsgeschenke

Tulpe
(18 Beiträge)
von Rutzelinde am 06.12.2012 um 13:04 zitieren

Hallo Steffi68,

wir haben die Weihnachtsschenkerei auch abgeschafft, stattdessen spenden wir, bzw. ich selbst \\\"investiere\\\" das Geld in mein Patenkind in Bangladesch.

Was ich in dem Zusammenhang schön finde ist

http://unverpackt.oxfam.de/:

Ausgefallene Geschenke, die man nicht mal einpacken muss...
Ob Geburtstag, Hochzeit, Weihnachten oder Jubiläum: kreative und originelle Geschenk-Ideen sind immer Mangelware. OxfamUnverpackt schafft Abhilfe.

In Oxfams Geschenke-Shop kannst du ausgefallene und witzige Überraschungen für Oma und Opa, Tante und Onkel, Freundin und Freund, Kunden und Kollegen finden. Hier gibt es persönliche, besondere oder auch mal verrückte Ideen für alle - z.B. eine Schulbank als Geburtstagsgeschenk für die Lehrerin, ein Fahrrad als Weihnachtsgeschenk für den Sportler oder ein Garten-Set als Hochzeitsgeschenk für Kleingärtner und Gärtnerin.

Der oder die Beschenkte bekommt lustige und von dir personalisierte Grüße per Post oder E-Mail, und das Geld für dein Geschenk geht in Oxfams Projekte in armen Ländern. So spendest du gleich zweimal Freude!

Vielleicht auch eine Idee!!


Antwort: Re: Ideen für Weihnachtsgeschenke

Königin
(258 Beiträge)
von Zausel am 06.12.2012 um 14:59 zitieren

Wir haben das Schenken auch abgeschafft. Wie hier schon geschrieben wurde - was man braucht kauft man sich übers Jahr.

Ich verschenke dann lieber mal sowas z. B. zum Geburtstag., da kann man dann ein schönes WE zu zweit draus machen : http://www.kaeseschule.de

Grüße
Zausel


Antwort: Re: Ideen für Weihnachtsgeschenke

Kaiserin
(2043 Beiträge)
von Kirsten am 07.12.2012 um 11:23 zitieren

Hallo zusammen,

also, ich liiiiiiebe Weihnachten. Auf die stressigen Tage zwischendurch könnte ich verzichten und auch den Trubel in den Städten mag ich nicht. Aber alles drumherum: die Weihnachtsmärkte, die geschmückten Innenstädte und privaten Häuser, die weihnachtliche Musik, die typischen Weihnachtsgerüche, Plätzchenbacken, besinnliche Weihnachtsfeiern und erst recht die Feiertage finde ich jedes Mal aufs Neue schön.

Schon als Kind habe ich das geliebt, als junge Frau fand ich es auch noch schön, wenngleich es eine andere Qualität bekam - und seit ich ein eigenes Kind habe, hat die Faszination noch einmal zugelegt.

M. E. gibt es nichts Schöneres als glänzende Kinderaugen zu sehen.. wenn der Baum zum ersten Mal in glänzendes Licht getaucht wird, beim Geschenkeauspacken und auch bei allem drumherum.

Entsprechend habe ich auch immer viel Spaß, für unsere Tochter schöne Dinge auszuwählen. Ich finde es auch immer wieder faszinierend zu sehen, dass Kinder die Wertigkeit eines Geschenkes an ganz anderen Dingen festmachen als wir.

Mein Mann ist eher praktisch veranlagt und kam mit dem Wunsch auf mich zu, lieber etwas Schönes für unser Haus zu kaufen als einander mit Überraschungen zu beschenken. Irgendwie widerstrebt mir das aber und ich überlege, es diesmal wieder anders zu handhaben. Er könnte z. B. einen neuen Schreibtischstuhl gebrauchen, danach stöbere ich derzeit im Netz. Unsere Tochter bastelt oder malt immer etwas für ihn, eine gekaufte Kleinigkeit kommt aber auch stets dazu. In diesem Fall wird ein ein guter Thermobecher sein, mit dem er seinen Morgenkaffee auf dem Weg zur Arbeit schlabbern kann. Seinen alten hat er zerlegt und so ist Ersatz fällig.

In der Vergangenheit habe ich ihm auch schon mal Gutscheine geschenkt. Zum einen gab es mal einen Gutschein für einen Fotokurs (Städtefotografie bei Nacht) oder einen Tauchkurs für den bereits gebuchten Sommerurlaub.

Im letzten Jahr hat er dann noch eine ganz tolle Pinnwand von FLUX aus Schiefer bekommen. Wir sind einrichtungstechnisch sehr puristisch-minimalistisch-modern unterwegs. Da passte das toll, war etwas ganz Besonderes und er hat sich riesig gefreut.

Richtig schwierig finde ich, für meinen älter werdenden Vater etwas Schönes zu finden. Er ist schon eine Zeitlang pensioniert, schwächelt gesundheitlich - und im Grunde hat er alles, wie er selber immer sagt. Damit tue ich mich also wirklich schwer.

Dem vorweihnachtlichen Einkaufsstress entziehe ich mich übrigens weitgehend durch Internet-Käufe. Man hat eine tolle Auswahl und oft die Möglichkeit, Erfahrungsberichte abzurufen. In die Geschäfte vor Ort gehe ich dann wirklich nur noch zum Stöbern - und das ganz entspannt zu Zeiten, in denen es noch relativ ruhig zugeht. Erwähnte ich eigentlich, dass ich ab Mitte kommender Woche frei habe?

Viele Grüße
Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.


Antwort: Re: Ideen für Weihnachtsgeschenke

Rose
(39 Beiträge)
von Steffi68 am 10.12.2012 um 10:56 zitieren

Hallo Ihr Lieben,
Danke für die vielen Tipps und Anregungen. Mit meinem Mann habe ich jetzt vereinbart, dass wir uns etwas gemeinsam \"schenken\", was wir schon immer einmal tun oder haben wollten ... Und beim Rest bin ich jetzt im Internet am stöbern - weil ich auch gar keine Zeit habe, in die Stadt zu gehen... Naja, die ersten Geschenke habe ich am Wochenende via WWW bestellt


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten