Thema: und morgen bringe ich ihn um!


Newcomer
(2 Beiträge)
von jessicamita am 06.11.2012 um 15:37 zitieren

...von katharina münk.

kennt jemand den bestseller?


Antwort: Re: und morgen bringe ich ihn um!

Kaiserin
(456 Beiträge)
von Julia am 06.11.2012 um 16:34 zitieren

Hallo jessicamita!

Ich dachte schon da macht jemand Nägel mit Köpfen und ich könnte Dir noch ein paar geeignete Kandidaten vorbeischicken

Nee, leider kenne ich diese Buch noch nicht. Lese gerade \"Der Hypnotiseur\" von Lars Kepler.

Liebe Grüße
Julia


Antwort: Re: und morgen bringe ich ihn um!

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 06.11.2012 um 18:57 zitieren
Zitat von jessicamita:

...von katharina münk. ;-) kennt jemand den bestseller?

Ja! Von den \"alten\" Forumstanten müsste das Buch jede kennen! Nicht wahr, Suse, Kerstin, Melsi, Heddix? Viele davon gibt es ja hier nicht mehr, aber wir haben das Buch als Neuerscheinung damals hier durchgehechelt! Versuch es doch einmal über die Forumsuche! Die einhellige Meinung war damals, dass es zwar ein ganz paar kesse Situationen gibt, die jede von uns schon erlebt hat. Aber die Menge der Chefs, die einem da über den Weg laufen, hat die Autorin bestimmt nie alle selber erlebt. Zwischendurch wird das Buch auch regelrecht langweilig. Ich würde es mir nicht noch einmal kaufen!

Liebe Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: und morgen bringe ich ihn um!

Newcomer
(2 Beiträge)
von jessicamita am 06.11.2012 um 19:28 zitieren

na, dann steh ich ja nicht allein mit meiner meinung da.

ich habe es mir gekauft (schon ziemlich lange her) und gerade mal die ersten seiten gelesen. ich empfand es also sooo langweilung, das buch hat mich einfach nicht fesseln können. witze wurden durch einen langweiligen schreibstil verschenkt.

schade, denn ich finde unser beruf ist so vielseitig, so spannend und auch manchmal so dicht am irrenhaus vorbei. wenn man bedenkt, dass man sich ab und an so vorkommt als würde man in einem solchen arbeiten.

könnt ihr andere lektüre dieser art empfehlen? foren für assistentinnen? oder einen blog? einfach nur um mal dampf abzulassen


Antwort: Re: Re: und morgen bringe ich ihn um!

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 07.11.2012 um 10:32 zitieren
Zitat von esbe:

Ja! Von den \"alten\" Forumstanten müsste das Buch jede kennen! Nicht wahr, Suse, Kerstin, Melsi, Heddix? Viele davon gibt es ja hier nicht mehr, aber wir haben das Buch als Neuerscheinung damals hier durchgehechelt! Versuch es doch einmal über die Forumsuche! Die einhellige Meinung war damals, dass es zwar ein ganz paar kesse Situationen gibt, die jede von uns schon erlebt hat. Aber die Menge der Chefs, die einem da über den Weg laufen, hat die Autorin bestimmt nie alle selber erlebt. Zwischendurch wird das Buch auch regelrecht langweilig. Ich würde es mir nicht noch einmal kaufen! Liebe Grüße esbe :blume:

Huhuuu,

ja, von den \\\"Alten\\\" gibt es hier wirklich nicht mehr viele im Forum Schade eigentlich.

Das Buch \\\"und morgen bringe ich ihn um\\\" fand ich auch nicht soooooo gut. Streckenweise ganz amüsant, aber manchmal auch eben nicht.

Witziger fand ich das Buch \\\"Ich arbeite in einem Irrenhaus: Vom ganz normalen Büroalltag\\\". Hier erkennt man doch die eine oder andere Situation wieder.

Allerdings amüsieren mich solche Bücher nur kurzzeitig. Ich finde es wesentlich lustiger, wenn man jeden Tag im Büro sitzt und die Alltagssituationen live erlebt Ich könnte mich täglich amüsieren.

Irgendwann werde ich mal meine Memoiren niederschreiben. Vermutlich gibt das ein Werk über 800 Bände

GGLG, Melsi


Antwort: Re: Re: und morgen bringe ich ihn um!

Kaiserin
(2043 Beiträge)
von Kirsten am 08.11.2012 um 13:36 zitieren
Zitat von esbe:

Ja! Von den \"alten\" Forumstanten müsste das Buch jede kennen! Nicht wahr, Suse, Kerstin, Melsi, Heddix? Viele davon gibt es ja hier nicht mehr, aber wir haben das Buch als Neuerscheinung damals hier durchgehechelt! Versuch es doch einmal über die Forumsuche! Die einhellige Meinung war damals, dass es zwar ein ganz paar kesse Situationen gibt, die jede von uns schon erlebt hat. Aber die Menge der Chefs, die einem da über den Weg laufen, hat die Autorin bestimmt nie alle selber erlebt. Zwischendurch wird das Buch auch regelrecht langweilig. Ich würde es mir nicht noch einmal kaufen! Liebe Grüße esbe :blume:

@esbe: Sag noch mal, ich wär alt, dann komm ich vorbei und trink zur Strafe mit dir einen Glühwein bei strömendem Regen.

Aber erst mal hallo zusammen,

als das Buch damals rauskam, hab ich es mir gar nicht erst gekauft, weil mir schon schwante, wie es wohl sein würde. M. E. können nur die wenigsten solchen Stoff gut und witzig verpacken, so dass sich das Lesen auch wirklich lohnt. Entsprechend fielen dann auch tatsächlich die Rezensionen aus und ich sah mich in meinem Vorurteil bestätigt.

Ich kann so\'n Zeug also überhaupt nicht lesen; mein Ding ist dann doch eher Anderes.

Vor wenigen Tagen bin ich aus 4 Wochen Off zurückgekehrt - habe in dieser Zeit 3 Bücher gefuttert. Eines davon war so gut, dass ich den Titel schon jetzt nicht mehr weiß , dann \"Wasser für die Elefanten\" - echt witzig und kurzweilig geschrieben, zwischendurch richtiggehend ein bisschen skurril und eben mal so ein ganz anderes Buch. Aktuell liege ich in den letzten Zügen der \"Stadt der Diebe\" - ebenfalls äußerst lesenswert, teilweise aber schon recht hart, da - in Kriegszeiten spielend - doch sehr anschaulich beschrieben. Danke noch an Claudia für diese Tipps.

Viele Grüße
Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten