Thema: Zugriffsrechte Kalender


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 18.10.2012 um 13:01 zitieren

Wir bekommen jetzt einen Exchange-Server und damit soll ich in Outlook Zugriff auf die Kalender meiner Chefs bekommen, das ging bisher nicht. Schlußendlich heißt es, alle Mitarbeiter können Zugriff haben.
Kann mich dunkel aus einem Seminar daran erinnern, dass man da gewisse Dinge einstellen sollte, damit nicht alle Mitarbeiter Einsicht und Eingriff nehmen können. Ich denke mal, das hat was mit Zugriffsrechten zu tun?
Sagt Ihr aus Eurer Erfahrung dies und das und jenes sollten wir auch noch beachten und bedenken?
Danke falls Ihr mir hier helfen könnt.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Zugriffsrechte Kalender

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 18.10.2012 um 13:14 zitieren
Zitat von Suse:

Wir bekommen jetzt einen Exchange-Server und damit soll ich in Outlook Zugriff auf die Kalender meiner Chefs bekommen, das ging bisher nicht. Schlußendlich heißt es, alle Mitarbeiter können Zugriff haben. Kann mich dunkel aus einem Seminar daran erinnern, dass man da gewisse Dinge einstellen sollte, damit nicht alle Mitarbeiter Einsicht und Eingriff nehmen können. Ich denke mal, das hat was mit Zugriffsrechten zu tun? Sagt Ihr aus Eurer Erfahrung dies und das und jenes sollten wir auch noch beachten und bedenken? Danke falls Ihr mir hier helfen könnt. Suse

Huhu Suse,

Zugriffsrechte können nach \\\"gut dünken\\\" vergeben werden. Es muss nicht jeder Mitarbeiter die Kalender der anderen Mitarbeiter sehen

Du kannst die Berechtigung individuell gestalten - nur Leseberechtigung, löschen von Objekten, Erstellen von Kalendereinträgen usw.

Bei meinem Chef habe ich volle Berechtigungsstufe, kann also tun und lassen was ich will Andere haben wiederum nur Leserechte, andere Mitarbeiter können den Kalender gar nicht sehen.

Jeder MA oder Chef sollte selbst entscheiden, wem er für was Zugriffsberechtigungen einräumt. Outlook/Exchange sind da sehr flexibel.

Private Termine kann man u. a. auch als \\\"privat\\\" Kennzeichnen, so dass diese Termine zwar im Kalender stehen, aber der Grund/Betreff etc. nicht lesbar sind.

Erstellt mein Chef z. B. einen privaten Termin und \\\"verschlüsselt\\\" diesen, kann selbst ich mit Vollzugriff diesen Termin nur als Termin ohne Inhalt erkenne.

Du siehst, alles easy

GGLG, Melsi


Antwort: Zugriffsrechte Kalender

Kaiserin
(456 Beiträge)
von Julia am 18.10.2012 um 14:49 zitieren
Zitat von Suse:

Wir bekommen jetzt einen Exchange-Server und damit soll ich in Outlook Zugriff auf die Kalender meiner Chefs bekommen, das ging bisher nicht. Schlußendlich heißt es, alle Mitarbeiter können Zugriff haben. Kann mich dunkel aus einem Seminar daran erinnern, dass man da gewisse Dinge einstellen sollte, damit nicht alle Mitarbeiter Einsicht und Eingriff nehmen können. Ich denke mal, das hat was mit Zugriffsrechten zu tun? Sagt Ihr aus Eurer Erfahrung dies und das und jenes sollten wir auch noch beachten und bedenken? Danke falls Ihr mir hier helfen könnt. Suse

Hallo Suse,

als wir den ersten vernetzten elektronischen Terminkalender im Unternehmen einführten, haben wir Spielregeln für die Nutzung aufgestellt, denn in allen bekannten Kalendern lassen sich die Berechtigungsstufen unterschiedlich staffeln.

Bei uns wird es seither so gehandhabt, dass
- jeder jeden zu Besprechungen/Terminen einladen darf
- jeder daher auch berechtigt ist, geblockte Zeiten (= Termine) zu erkennen (wirklich nur den Zeitblock ohne Detailinformationen)
- der eigene Arbeitsbereich/die eigene Abteilung darf dann auch Detailinformationen zu den dienstlichen Terminen sehen
- private Termine, die in die Arbeitszeit fallen müssen als solche gekennzeichnet sein
- Sekretärinnen haben erweiterte Berechtigungen für die Kalender der Personen für die sie zuständig sind, weil sie oftmals für die Termingestaltung verantwortlich oder mitverantwortlich sind
- es bleibt jedem selbst überlassen, ob bestimmte Personen auch berechtigt sind Detailinformationen zu privaten Terminen einzusehen oder sogar zu verändern/zu löschen

Was bei uns allerdings unangenehm auffällt, das ist die Tatsache, dass viele den Kalender nicht richtig pflegen. Es nutzt überhaupt nichts, wenn die Termine dort nicht eingetragen sind.

Liebe Grüße
Julia


Antwort: Re: Zugriffsrechte Kalender

Supernova
(138 Beiträge)
von TraumSekki am 18.10.2012 um 15:47 zitieren

Hallo zusammen,

bei uns werden auch Ressourcen wie Springerfahrzeuge, Meetingräume etc. via Outlook gebucht. So hat jede Sekki von der IT SONDERRECHTE bekommen und kann in den allgemeinen Ressourcen alles löschen und bearbeiten. Das ist besonders sinnvoll, wenn jemand einen Serientermin eingestellt und dann die Firma verlassen hat - oder ein Termin wg. Krankheit ausfällt, der Raum aber trotzdem noch geblockt ist.
=> wichtig hier, solltet ihr so was auch einführen, ist die Regelung, dass niemand in einen öffentlichen Kalender die Termine als privat markieren darf! Bei uns müssen immer wieder mal die Räume getauscht werden und sobald ein Termin privat in einem Raum ist, kannst du leider nicht sehen, wer den gebucht hat und damit auch nicht verschieben - ich lasse solche Termine (kommt zum Glück nur 2-3x im Jahr vor) direkt von der IT löschen!

Ansonsten habe ich bei meinem Chef und einem weiteren Teamleiter volle Zugriffsmöglichkeiten - nur eben auch keine Möglichkeit, als privat markierte Termine zu bearbeiten / löschen.

Standardmäßig ist bei uns in der Firma die Berechtigung so eingestellt, dass jeder in den Terminkalender des anderen sehen kann, wann Termine geblockt sind (markiert als \"Busy, Tentative, Out of Office oder Free\"). Zusätzlich kann man einzelnen Personen oder Gruppen oder allen verschiedene Berechtigungen erteilen, wie z. B. \"dürfen nur Betreff und Ort lesen können\" / \"dürfen den Termin komplett einsehen, aber nicht bearbeiten können\" - o. ä. bis hin zum vollen Zugriffsrecht.

LG,
TraumSekki


Antwort: @all

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 18.10.2012 um 16:10 zitieren

Danke für Eure zahlreichen Hinweise, die ich mir alle schön notiert habe. Wir haben eindeutig noch Klärungsbedarf!!
Dank Euch kann ich das jetzt im Vorfeld schon zur Sprache bringen und Überlegungen dazu anstellen.
Dickes danke, danke, danke an Euch.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten