Thema: Weihnachtsbriefe .....


Rose
(49 Beiträge)
von office-hero12 am 04.10.2012 um 14:59 zitieren

Hallo zusammen,

ist es etwa zu früh, um hier mit dem Thema Weihnachtspost zu kommen? Vorbereitung ist alles ! ....

NEIN, ich habe beschlossen, dass es nicht zu früh ist. Ein guter Brief muss ja schließlich auch wohl überlegt sein!

... und damit sind wir schon bei meiner Anfrage: ich wäre sehr dankbar für Tipps, Tricks oder Links, die mir Anregungen zum Entwurf eines Weihnachtsbriefes an unsere Kunden geben könnten.

Gerne auch Tipps allgemeiner Art:
zB wie funktioniert das Thema Weihnachtspost bei euch? Was schreibt ihr euren Geschäftspartnern anlässlich der Weihnachtsfeiertage & des Jahreswechsels? Wie kann man es anders machen und sich dadurch ein bisschen von der Feiertags-Post-Flut abheben? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

Danke für eure Kommentare.

Viele Grüße
office-hero12

"Stil ist nicht das Ende des Besens"


Antwort: Re: Weihnachtsbriefe .....

Kaiserin
(457 Beiträge)
von Julia am 05.10.2012 um 09:02 zitieren

Guten Morgen office-hero12,

zu früh für Weihnachtspost? Finde ich nicht. Es soll ja kein 08/15-Weihnachtsgruß werden, bloß weil Weihnachten wieder so überraschend vor der Tür steht

Wir selber verschicken Weihnachtskarten, die unsere Grafikerin gestaltet. Den Text habe ich leider nicht zu verantworten, denn er fiele sonst gelegentlich anders aus ...

Was bei mir allerdings immer seeeeehr gut ankommt, das sind die weihnachtlichen Grüße eines Unternehmens, mit denen wir mal sehr eng zusammengearbeitet haben. Der Kontakt ist mittlerweile nicht mehr ganz so intensiv, weil das Projekt, an dem wir gemeinsam arbeiteten nun etabliert ist und läuft. Aber: die Guten haben uns nicht vergessen, auch die nicht, die wenig involviert waren wie ich! Jedes Jahr pünktlich vor dem ersten Dezember bekommen wir ein nettes kleines Schreiben und einen noch netteren kleinen Adventskalender mit kleinen Schokoladentäfelchen.

Weißt Du, diese nette Geste zu der Zeit, in der das Projekt gemeinsam auf die Beine gestellt wurde, das war schon in Ordnung. Jetzt aber, nach relativ langer Zeit noch an so eine große Gruppe diese leckeren Weihnachtsgrüße zu verschicken, das halte ich schon für etwas Besonderes. Gerade in Zeiten, in denen viele Extra-Leistungen zurückgeschraubt werden, ist das für mich wirklich eine große Freude.

Das wäre etwas aus der Ecke: Kleine Geschenke, große Freude.

Es gibt natürlich auch andere Möglichkeiten, die sehr häufig anzutreffen sind: Spenden für den guten Zweck an Stelle von anderen Präsenten. Mittlerweile bietet wahrscheinlich jede größere gemmeinnützige Organisation entsprechende Möglichkeiten oder Geschenkgutscheine an.

Manchmal reicht es aber auch aus, sich ein wenig aus der Masse herauszuheben und statt der üblichen Weihnachtskleinigkeiten (Schokolade, Lebkuchen, Tee usw.) den Sommer in den Winter zu schicken. Also beispielsweise ein paar Blumensamen für eine bunte Blumenwiesenmischung. Die lassen sich auch in einem Blumentopf ziehen und so hat man mitten im Winter den Sommer ein Stück weit zurückgeholt.

Ich bin sicher, dass hier noch viele tolle Ideen zusammenkommen.

Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

Julia


Antwort: Re: Weihnachtsbriefe .....

Rose
(49 Beiträge)
von office-hero12 am 05.10.2012 um 11:44 zitieren

Hallo Julia,

lieben Dank - da sind gute Tipps dabei, die ich mir merken werde ...

Grüße
office-hero12

"Stil ist nicht das Ende des Besens"


Antwort: Begleitschreiben zum Adventskalender gefunden ...

Kaiserin
(457 Beiträge)
von Julia am 10.10.2012 um 14:34 zitieren

Hallo office-hero12,

gerade ist mir zwischen anderen Unterlagen aus dem letzten Jahr das Begleitschreiben zum Adventskalender (siehe mein vorheriges Posting) in die Finger gefallen

Das wäre dann ein ganz konkretes Anschreiben zur Weihnachtszeit:

*****Zitat*******
Alle Jahre wieder

Sehr geehrte ...,

wie in jedem Jahr beginnen die Geschäfte bereits jetzt im November mit ihren Weihnachtsdekorationen, so dass man bei einem Stadtbummel schon mit den schönsten Lichtern, Tannenbäumen und weihnachtlichen Düften an den Advent in der eigenen Kinderzeit erinnert wird.

Der Dezember zog sich aber Jahr für Jahr bis zum großen Tag enorm in die Länge ...

Eine kleine Versüßung der Wartezeit war für mich immer das allmorgendliche Öffnen eines Türchens am Adventskalender und das Zählen der noch verbleibenden Tage. Ja, und irgendwann war es dann wirklich nicht mehr weit.

Auch heute möchten wir an diese Tradition anknüpfen und in Ihnen mti dem beigefügten Adventskalender eine kleine Erinnerung an die unbeschwerte Kinderzeit wachrufen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit

und grüßen Sie herzlich

Unterschrift
**************

Ein schöner Brief und eine schöne Geste - und bei mir erzielt es tatsächlich eine enorm positive Wirkung!

Herbstlich sonnige Grüße

Julia


Antwort: Re: Weihnachtsbriefe .....

Rose
(49 Beiträge)
von office-hero12 am 11.10.2012 um 15:48 zitieren

Hallo Julia,

super - das hilft mir weiter!

Vielen lieben Dank.

office-hero12

"Stil ist nicht das Ende des Besens"


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten