Thema: Netzwerk


Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 02.08.2012 um 14:53 zitieren

Hallo,

ich komme ja nur noch selten in dieses Forum, hätte aber dieses Mal wieder eine interessante Frage. Meine Cheffin hat mir heute mitgeteilt, dass ich beginnen soll, ein Netzwerk aufzubauen, bei dem ich die Funktion des allzeit bereiten Ansprechpartners innehaben soll.

Wie macht man denn so etwas?

Schreibe ich die einzelnen \"Abteilungen\" an, stelle mich vor und dann werde ich zugeschüttet zu den Projekten meiner Abteilung?

Vielleicht hat ja die ein oder andere Tipps für mich?

Liebe Grüße aus dem Sommerloch

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: Netzwerk

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 02.08.2012 um 15:01 zitieren
Zitat von esbe:

Hallo, ich komme ja nur noch selten in dieses Forum, hätte aber dieses Mal wieder eine interessante Frage. Meine Cheffin hat mir heute mitgeteilt, dass ich beginnen soll, ein Netzwerk aufzubauen, bei dem ich die Funktion des allzeit bereiten Ansprechpartners innehaben soll. :-o Wie macht man denn so etwas? :verrueckt: Schreibe ich die einzelnen \"Abteilungen\" an, stelle mich vor und dann werde ich zugeschüttet zu den Projekten meiner Abteilung? Vielleicht hat ja die ein oder andere Tipps für mich? Liebe Grüße aus dem Sommerloch esbe :blume:

Hallo esbe,

helfen kann ich Dir hier in der Tat nicht

Unsere Firma ist nicht besonders groß und sowas gibt es bei uns einfach nicht. Allerdings bin ich die \\\"Schaltstelle\\\" des Unternehmens und muss auch über alles Bescheid wissen (typisch eben für die Assi der GF).

Warum fragst Du nicht direkt Deine Chefin, wie sie das genau gemeint hat, was zu tun ist, wie Du das an die Mannschaft herantragen sollst etc.

LG, Melsi


Antwort: Re: Netzwerk

Komet
(91 Beiträge)
von schnuffeline am 02.08.2012 um 17:37 zitieren

Liebe esbe,

mein Chef kam damals, als ich hier angefangen hab, auch mit dieser Aussage ums Eck. Netzwerk meint bei uns einfach firmenintern, dass Du Dich nach und nach mit möglichst vielen Kollegen bekannt machst, damit die wissen, mit was Du ihnen weiterhelfen kannst und umgekehrt. Es hilft viel, wenn man weiß, an wen man sich bei diesem oder jenen Problem wenden kann.

Ich glaube, viel mehr wird Dein Vorgesetzter auch nicht erwarten.

Einfach Augen und Ohren offenhalten, hilfsbereit sein und bspw. mit ein paar Kolleginnen und Kollegen gemeinsam Mittagessen gehen, Smalltalk bei Firmenfeiern etc. So baust Du Dir nach und nach Dein Netzwerk auf. hilft auf jeden Fall, denn Flurfunk und Teeküchengespräche können mitunter nützliche und interessante Infos enthalten.

Direkt alle auf einmal per Rundmail anzusprechen würde ich hingegen jetzt nicht machen.

Ich hoffe, das geht in etwa in die Richtung und hilft Dir weiter...

Liebe Grüße,
schnuffeline

Muss nur noch kurz die Welt retten....


Antwort: Re: Netzwerk

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 03.08.2012 um 09:31 zitieren
Zitat von esbe:

Hallo, ich komme ja nur noch selten in dieses Forum, hätte aber dieses Mal wieder eine interessante Frage. Meine Cheffin hat mir heute mitgeteilt, dass ich beginnen soll, ein Netzwerk aufzubauen, bei dem ich die Funktion des allzeit bereiten Ansprechpartners innehaben soll. :-o Wie macht man denn so etwas? :verrueckt: Schreibe ich die einzelnen \"Abteilungen\" an, stelle mich vor und dann werde ich zugeschüttet zu den Projekten meiner Abteilung? Vielleicht hat ja die ein oder andere Tipps für mich? Liebe Grüße aus dem Sommerloch esbe :blume:

Hallo esbe,

ohne weitere Hintergrundinformationen würde ich mir auch vorstellen, dass es ihr einfach darum geht, dass jeder weiß, dass es Dich gibt und dass er mit seinen Belangen zu Dir kommen kann. Welche Belange das genau sein können, würde ich aber auch zuvor noch mal abklären, sonst erfährst Du vielleicht auch was über leere Toilettenpapierrollen auf dem WC
Und an sich finde ich die Idee, das einmal per Mail zu tun gar nicht schlecht, aber in jedem Fall damit verbunden, überall noch mal persönlich vorbeizuschauen. Durch die Mail wissen die Mitarbeiter halt schon mal, dass es Dich gibt und evtl. könnten da auch die Belange schon aufgelistet sein und wären nachlesbar. So könnte man sich beim Kennenlernen auf die Person konzentrieren.
Berichte doch mal, was sie sich gedacht hat.

Liebe Grüße, Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Netzwerk

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 03.08.2012 um 10:14 zitieren

Hallo,

mit dem persönlichen Vorstellen ist sooooo eine Sache. Dann wäre ich den Rest des Jahres unterwegs von Büro zu Büro, denn es ist mittlerweile eine Rieseninstitution, in der ich arbeite....

Und die Position \"Trottel für alle und jedes\" möchte ich nun auch nicht sein. Ich werde also mir zusammen mit der Chefin überlegen, was ich in einer evtl. Mail schreibe. Dann ist mir noch eine andere Variante eingefallen. Es gibt ja hier einen Sekki-Club, vielleicht spreche ich die Leiterin dort einmal auch an.

Wünsche Euch ein schönes Wochenende

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: Netzwerk

Supernova
(138 Beiträge)
von TraumSekki am 03.08.2012 um 10:40 zitieren

Hallo Esbe,

habt ihr vielleicht ein firmeninternes Wiki? Wäre ja bei einer größeren Firma absolut sinnvoll. Bei uns kann jeder MA eine eigene Seite gestalten, wo man auch teilweise sein Profil oder Kno-How einstellt.

Wenn nun jemand nach \"Französisch\" sucht, findet er am Ende die Profilseite von MA XY und YZ, weiß also, dass sie das Know-How haben und kann sie ansprechen. Ich bin bei uns für einen Großkunden der interne Ansprechpartner und auf meiner Wiki-Seite steht eben alles, was ich bzgl. dem Kunden mache. Wenn das jemand sucht, findet er es und landet bei mir So bin ich nicht Trottel für alles und jeden, aber kompetenter Ansprechpartner für diese Themen.

LG,
TraumSekki


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten