Thema: Ordner-Etiketten


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 24.02.2012 um 11:45 zitieren

Wir beschriften unsere Ordner schon seit vielen Jahren mit Etiketten von Avery-Zweckform.
Seit einiger Zeit kleben die nicht mehr gut, mit Vorliebe gehen die Ecken hoch Wir müssen ganz oft die Etiketten austauschen, was ja nicht Sinn der Sache ist.
Habe mich auch schon an den Hersteller gewendet, bisher aber noch keine Reaktion erhalten.
Habt Ihr dieses Phänomen vielleicht auch schon beobachtet?
Würde mich mal interessieren.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Ordner-Etiketten

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 24.02.2012 um 14:35 zitieren
Zitat von Suse:

Wir beschriften unsere Ordner schon seit vielen Jahren mit Etiketten von Avery-Zweckform. Seit einiger Zeit kleben die nicht mehr gut, mit Vorliebe gehen die Ecken hoch :-( Wir müssen ganz oft die Etiketten austauschen, was ja nicht Sinn der Sache ist. Habe mich auch schon an den Hersteller gewendet, bisher aber noch keine Reaktion erhalten. Habt Ihr dieses Phänomen vielleicht auch schon beobachtet? Würde mich mal interessieren. Suse

Hallo Suse,
kann Deine Erfahrung nur bestätigen, die Ecken kleben nicht mehr all zu lange. Auch der Tipp, dass es an den Ordnern selber liegen würde, stimmt nicht! Egal,ob ich Plastikordner, edelbeschichtete Pappordner oder Normalopappordner nehme, die Klebekraft der Etiketten lässt sehr zu wünschen übrig.
Und die Ausrede, die Etiketten würden vom längeren Liegen zu alt, lasse ich auch nicht gelten. Bei letzten Chef hatte ich neu bestellte Etiketten innerhalb von 2 Wochen daneben hängen.

Mal sehen, war die anderen berichten.

Schönes Wochenende mit ersten Frühlingslüften

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: Ordner-Etiketten

Sternschnuppe
(53 Beiträge)
von kwienchen am 24.02.2012 um 17:38 zitieren

Das Thema klebende Ordneretiketten ist bei mir im Büro durch. Ich nutze nur noch Ordner mit Steckschilder. Egal von welchem Anbieter ich die Etiketten benutzt hatte, ich hatte das gleiche Problem.

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!" Voltaire


Antwort: Re: Ordner-Etiketten

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 27.02.2012 um 10:29 zitieren

Der Hersteller hat sich gemeldet.
Es hätte mal eine Produktion gegeben, wo ihnen Mängel bekannt wären. Er hat sich von mir die Produktionsnummern nennen lassen und will die Etiketten ersetzen. Da bin ich ja mal gespannt.
Behebt aber wohl nicht das grundsätzliche Problem, denn ich denke nicht, dass alle bei uns betroffenen Etiketten aus dieser Mangelfertigung stammen.
Aber erstmal warte ich jetzt ab.
Danke für Eure Postings!

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Ersatzlieferung

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 07.03.2012 um 14:16 zitieren

Heute ist tatsächlich ein Paket von Avery-Zweckform eingetroffen und alle bemängelten Produkte wurden ersetzt plus 2 Zugaben. Schon großzügig finde ich.
Ab morgen werden die neuen Etiketten zum Einsatz kommen, gebe dann noch mal ein Feedback.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Ordner-Etiketten

Kaiserin
(2043 Beiträge)
von Kirsten am 07.03.2012 um 17:52 zitieren

Hi Suse,

im Zeitalter der schwindenden Papierablage müssen die Firmen sich m. E. mächtig ins Zeug legen, um ebensolches überhaupt noch loszuwerden. Daher finde ich das eigentlich nicht großzügig, sondern angemessen, dass man auf (d)eine berechtigte Reklamation auf diese Weise reagiert.

Während bei uns Ordner-Ersatzetiketten früher in rauhen Mengen gekauft wurden, nutzt die mittlerweile kaum noch wer. Abgesehen davon, dass wir zwischenzeitlich ebenfalls auf Einsteckschildchen umgestiegen sind (schon allein weil es bei Mehrfachverwendung schlichtweg ordentlicher aussah als wenn man immer wieder herunterreißen musste), hat sich bei uns die elektronische Ablage durchgesetzt.

Es ist superangenehm, sich nicht mehr mit diesen Papierbergen befassen zu müssen - das war eine der Routinen meines Assijobs, die ich wie die Pest gehasst habe. Und wirtschaftlicher ist es ohnehin: Während früher zig Exemplare in zig Büros abgelegt wurden, reicht es nun einmal - und alle Beteiligten können darauf zugriefen. Das aber nur so am Rande.

Viele Grüße zum Tempoberg
Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten