Thema: Mitbringsel bei Neujahrsempfang?


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 24.01.2012 um 10:08 zitieren

Eine Mitarbeiterin ist bei einem Kunden zum Neujahrsempfang eingeladen. Unser Chef wäre auch dabei, aber der ist nicht da. Insgesamt werden wohl 30 Leute erwartet. Es handelt es sich um eine Nachmittagsveranstaltung, die um 18 Uhr enden soll.
Ehrlich gesagt, ich wäre blauäugig ohne ein Mitbringsel dahingegangen
Aber nun kam die Frage auf, ob man da nicht was mit nimmt und wir sind am Überlegen

Was sagt Ihr denn so?? Oder sagt Knigge dazu was?

Hoffe, Ihr könnt mir was sagen.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: aus dem Bauch heraus

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 24.01.2012 um 10:23 zitieren
Zitat von Suse:

Eine Mitarbeiterin ist bei einem Kunden zum Neujahrsempfang eingeladen. Unser Chef wäre auch dabei, aber der ist nicht da. Insgesamt werden wohl 30 Leute erwartet. Es handelt es sich um eine Nachmittagsveranstaltung, die um 18 Uhr enden soll. Ehrlich gesagt, ich wäre blauäugig ohne ein Mitbringsel dahingegangen :beschaemt: Aber nun kam die Frage auf, ob man da nicht was mit nimmt und wir sind am Überlegen :verrueckt: Was sagt Ihr denn so?? Oder sagt Knigge dazu was? Hoffe, Ihr könnt mir was sagen. Suse

Hallo Suse,

ja, Du kannst einen schon morgens ins Grübeln bringen! Ich könnte Dich vielleicht einen halben Fuß weiter bringen, wenn ich Dich frage, um was für einen Kunden es sich handelt. Ist es eine einzelne private Person oder handelt es sich eher um eine Institution?
Bin bislang nur auf Neujahrsempfängen unserer Stadt, einem Geldinstitut, einem Stadtsportverband und dem Sportverein gewesen. Bei keiner der Veranstaltungen wurden \"Mitbringsel\" überreicht. Aber wie es sich bei Privatpersonen verhält, kann ich Dir nicht berichten.

Liebe Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: aus dem Bauch heraus

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 24.01.2012 um 11:17 zitieren
Zitat von esbe:

Hallo Suse, ja, Du kannst einen schon morgens ins Grübeln bringen! Ich könnte Dich vielleicht einen halben Fuß weiter bringen, wenn ich Dich frage, um was für einen Kunden es sich handelt. Ist es eine einzelne private Person oder handelt es sich eher um eine Institution? Bin bislang nur auf Neujahrsempfängen unserer Stadt, einem Geldinstitut, einem Stadtsportverband und dem Sportverein gewesen. Bei keiner der Veranstaltungen wurden \"Mitbringsel\" überreicht. Aber wie es sich bei Privatpersonen verhält, kann ich Dir nicht berichten. Liebe Grüße esbe :blume:

Hi Du Liebe,

auf Dich ist hier neben einigen anderen noch wirklich Verlass. Danke für Deine Antwort, die mir so schon ausreicht

Es handelt sich nicht um eine Privatperson, der Gastgeber würde in Deine Aufzählung passen. Also sagen wir, esbe hat gesagt.. und sie nimmt nichts mit

Und, wie geht es Dir, was treibst Du so?

Ich krückel immer noch und nach momentaner Lage wird es auch noch länger so weitergehen. Mein eigener Zeitplan, den ich mal nach den Aussagen des Docs aufgestellt hatte, wird leider nicht halten

Happy day noch und lg, Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: was ich so treibe

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 24.01.2012 um 12:40 zitieren

Hallo Suse,
glaub mal ja nicht, dass ich mich jetzt so hängen lasse und so sang- und klanglos durchs Leben treibe.
Zunächst habe ich ja mit diesem EX-Chef Probleme. Er rechnet die Urlaubstage nicht korrekt ab, verlangt eine Unterschrift von mir auf einem Schlußformular, das von ihm nicht richtig ausgefüllt wurde, und hat auch das Zeugnis nicht nach meinen Wünschen geschrieben. (Die vielen Fehler hätte ich mir da mal leisten sollen!)

Dann suche ich täglich nach passenden Stellenangeboten, schreibe Bewerbungen (es laufen so ca. 8 -10 Bewerbungen) lasse meinen Rücken mit Akupunkturnadeln spicken und meinen operierten Fuß beweglich machen. Damit es nicht langweilig wird, gehe ich 3 Mal in der Woche zur Aquafitness, die ich Dir auch sehr ans Herz legen möchte. Im Wasser lässt sich ein arthrotischer Körper noch wunderbar bewegen, keine Schmerzen dabei und auch kein Muskelkater hinterher. Frag Deinen Arzt mal danach!!!

Meine Mutter fordert natürlich auch genügend Aufmerksamkeit und Betreuung. Du siehst, Langeweile habe ich nicht. Heute kam ein Anruf von einer priv. Hochschule, den ich unbedingt beantworten muss, es wäre eine klasse Stelle als Sekki!

Also bitte mal wieder Daumen drücken!

Liebe Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: was ich so treibe

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 24.01.2012 um 15:32 zitieren
Zitat von esbe:

Hallo Suse, glaub mal ja nicht, dass ich mich jetzt so hängen lasse und so sang- und klanglos durchs Leben treibe. Zunächst habe ich ja mit diesem EX-Chef Probleme. Er rechnet die Urlaubstage nicht korrekt ab, verlangt eine Unterschrift von mir auf einem Schlußformular, das von ihm nicht richtig ausgefüllt wurde, und hat auch das Zeugnis nicht nach meinen Wünschen geschrieben. (Die vielen Fehler hätte ich mir da mal leisten sollen!) Dann suche ich täglich nach passenden Stellenangeboten, schreibe Bewerbungen (es laufen so ca. 8 -10 Bewerbungen) lasse meinen Rücken mit Akupunkturnadeln spicken und meinen operierten Fuß beweglich machen. Damit es nicht langweilig wird, gehe ich 3 Mal in der Woche zur Aquafitness, die ich Dir auch sehr ans Herz legen möchte. Im Wasser lässt sich ein arthrotischer Körper noch wunderbar bewegen, keine Schmerzen dabei und auch kein Muskelkater hinterher. Frag Deinen Arzt mal danach!!! Meine Mutter fordert natürlich auch genügend Aufmerksamkeit und Betreuung. Du siehst, Langeweile habe ich nicht. Heute kam ein Anruf von einer priv. Hochschule, den ich unbedingt beantworten muss, es wäre eine klasse Stelle als Sekki! Also bitte mal wieder Daumen drücken! Liebe Grüße esbe :blume:

Ich sehe schon, Du hast was um die Ohren. Gut so!
Dein Bewerbungselan nötigt mir auch Respekt ab. Klar, was mut dat mut, aber zwischendrin könnte man doch mal mit was nach der Wand schmeißen, oder? Mache mir da echt so meine Gedanken über das längere arbeiten müssen. Wo soll es bloß herkommen??
Klar drücke ich die Daumen für die Hochschulgeschichte!
Meinen Doc sehe ich erst in 3 Wochen wieder, der läßt sich grad die Sonne auf´n Pelz scheinen - da wäre ich jetzt auch gerne
.. Habe aber eh schon drüber nachgedacht, schwimmen gehen mal auszuprobieren, wenn meine KG nichts dagegen hat.
Halt die Ohren steif, und die Gelenke beweglich

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: weitere Daumen drücken

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 25.01.2012 um 20:09 zitieren

Hallo Suse,

also die private Hochschulgeschichte habe ich abgesagt. Heute hat mich eine Dame angerufen, die mich von dem Sekki- Posten auf einen schlechter bezahlten Buchhaltungsposten in den Nachmittagsstunden schieben wollte, hauptsächlich, weil ich DATEV- Kenntnisse habe und sollte dort Mahnungen erstellen. Und leider ginge es nur nachmittags, weil sie nicht so viel Platz im Büro hätten! Fand ich dann nicht so prickelnd.

Aber gestern kam ein Anruf vom Arbeitgeberservice, die eine anonyme Anfrage haben, die nicht ins Netz gestellt werden soll. Allroundkraft allein im Büro eines Handwerkers als Schwangerschaftsvertretung für zunächst ein Jahr. Wäre sehr in meiner Nähe und läge mir bestimmt.

Das MRT hat heute bestätigt, dass ich eine Facettenarthrose im LWS- Bereich habe mit einem akutem Erguss. Habe ich meiner Ex- Stelle bei dem tollen Chef zu verdanken... Morgen muss ich mit dem Ergebnis zum Orthopäden, mal sehen, wie es weitergeht.

Liebe Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: weitere Daumen drücken

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 27.01.2012 um 10:06 zitieren
Zitat von esbe:

Hallo Suse, also die private Hochschulgeschichte habe ich abgesagt. Heute hat mich eine Dame angerufen, die mich von dem Sekki- Posten auf einen schlechter bezahlten Buchhaltungsposten in den Nachmittagsstunden schieben wollte, hauptsächlich, weil ich DATEV- Kenntnisse habe und sollte dort Mahnungen erstellen. Und leider ginge es nur nachmittags, weil sie nicht so viel Platz im Büro hätten! Fand ich dann nicht so prickelnd. Aber gestern kam ein Anruf vom Arbeitgeberservice, die eine anonyme Anfrage haben, die nicht ins Netz gestellt werden soll. Allroundkraft allein im Büro eines Handwerkers als Schwangerschaftsvertretung für zunächst ein Jahr. Wäre sehr in meiner Nähe und läge mir bestimmt. Das MRT hat heute bestätigt, dass ich eine Facettenarthrose im LWS- Bereich habe mit einem akutem Erguss. Habe ich meiner Ex- Stelle bei dem tollen Chef zu verdanken... :wuetend: Morgen muss ich mit dem Ergebnis zum Orthopäden, mal sehen, wie es weitergeht. Liebe Grüße esbe :blume:

Hallo esbe,

natürlich drücke ich Dir die Daumen für dieses Angebot!! Ich hoffe, es ist was für Dich.

Gesundheitlich scheinst Du Dich auch viel zu oft zu melden, wenn der Mist verteilt wird Wir könnten hier wohl bald ne Reha-Klinik aufmachen, mit all dem Krams, der uns (nicht nur uns beide, von den anderen sicherlich auch die ein oder andere) da plagt

Das Wochenende ist in Sicht Freuen wir uns darauf!

Gruß aus dem verschneiten Norden. Hatte mir vor der OP gewünscht kein Schnee und Eis bis Ende Januar/Anfang Februar. Bin zwar noch nicht so fit wie ich dachte, aber das Timing hat auf jeden Fall geklappt

Suse Krückelinski

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten