Thema: Preiserhöhung


Newcomer
(4 Beiträge)
von sb am 16.05.2011 um 10:58 zitieren

Unser IT-Consulting Unternehmen hat Kunden mit unterschiedlichen Stundenansätzen, den wir nun vereinheitlichen möchten. Ein Kunde hat seit fast 9 Jahren den selben Std. Ansatz. für ihn bedeutet diese Anpassung eine hohe Differenz - entsprechend heikel. Wie verfasse ich einen eleganten Brief dazu?


Antwort: Re: Preiserhöhung

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 16.05.2011 um 11:14 zitieren

Hallo SB,

willkommen in unserer Runde hier.

Euer geplantes Vorgehen erscheint mir allerdings sehr heikel. Ist es ein sehr guter Kunde? Vielleicht wäre dann eine persönliche Erläuterung angebrachter als ein Brief?
Ansonsten würde ich den Kunden im Schreiben darauf aufmerksam machen, dass er seit 9 Jahren mit stabilen Preisen leben konnte, was für ihn ja ein großer Vorteil war - also schön darauf rumreiten - aufgrund von blubb und bla jetzt aber eine Anpassung erforderlich werden würde.
Wenn die Preiserhöhung so hammerhart ist, wie Du klingst, wäre vielleicht zu überlegen, ob ihr ihm einen Zwischenschritt anbietet oder aber wie gesagt das persönliche Gespräch sucht.
Wenn Du einen Textentwurf hast, lesen wir gerne drüber, wenn Du magst.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Treuerabatt?

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 16.05.2011 um 11:27 zitieren
Zitat von sb:

Unser IT-Consulting Unternehmen hat Kunden mit unterschiedlichen Stundenansätzen, den wir nun vereinheitlichen möchten. Ein Kunde hat seit fast 9 Jahren den selben Std. Ansatz. für ihn bedeutet diese Anpassung eine hohe Differenz - entsprechend heikel. Wie verfasse ich einen eleganten Brief dazu?

Hallo sb,

meine Firma ist auch in der IT tätig - seit nunmehr über 15 Jahren. Wir haben sehr sehr langjährige und treue Kunden.

Unsere Preise haben wir seit dem Jahr 2000 stabil gehalten, haben aber Anfang 2011 die Preise erhöht - es wird ja alles teurer

Unseren langjährigen und treuen Kunden haben wir allerdings einen Treuerabatt eingeräumt. Sie erhalten von uns auf die Dienstleistungen 10 %. Das macht sich immer gut und unsere Kunden sind (wie wir auch) zufrieden.

Preiserhöhungen sind mit äußerster Vorsicht zu genießen. Geiz ist geil und ein Kunde könnte Euch durch eine drastische Erhöhung abhanden kommen - auch wenn er woanders eine schlechtere Leistung bekommt.

Vielleicht wäre die Treuerabattaktion auch was für Euch?! Bei unseren Kunden kam das sehr gut an

LG, Melsi


Antwort: Re: Preiserhöhung

Newcomer
(4 Beiträge)
von sb am 16.05.2011 um 18:17 zitieren

lieben Dank für die Erläuterungen und Ratschläge. Sie bestätigen meine Bedenken.

Die Sache ist die, dass wir vor einigen Monaten den CEO (Kunde) in einem persönlichen Gespräch über die Differenzen der Ansätze informierten. Die Kostenoptimierung ist auch bei unserem Kunden sehr präsent, weshalb wir im Oktober 2010 den Stundenansatz nicht erhöht haben. Doch selbst mit einem Rabatt von 10 % können wir das gegenüber anderen Kunden nicht rechtfertigen. Die Differenz beläuft sich auf mehr als nur 10 %. Da die IT-Branche eine kleine Welt ist - jedenfalls in der Schweiz, ist die Gefahr, dass sich mal die Kunden austauschen und dies erfahren zu riskant. Unsere namhaften Kunden sind langjährige Kunden ohne grosse Rahmenverträge und Bindung von vielen Jahren.

Gerne erwarte ich weitere Ratschläge
ich dachte mein Name hier im Forum sei Gänseblümchen - so ist es jedenfalls vermerkt

bin absolut neu


Antwort: Re: Re: Preiserhöhung

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 17.05.2011 um 10:46 zitieren
Zitat von sb:

lieben Dank für die Erläuterungen und Ratschläge. Sie bestätigen meine Bedenken. Die Sache ist die, dass wir vor einigen Monaten den CEO (Kunde) in einem persönlichen Gespräch über die Differenzen der Ansätze informierten. Die Kostenoptimierung ist auch bei unserem Kunden sehr präsent, weshalb wir im Oktober 2010 den Stundenansatz nicht erhöht haben. Doch selbst mit einem Rabatt von 10 % können wir das gegenüber anderen Kunden nicht rechtfertigen. Die Differenz beläuft sich auf mehr als nur 10 %. Da die IT-Branche eine kleine Welt ist - jedenfalls in der Schweiz, ist die Gefahr, dass sich mal die Kunden austauschen und dies erfahren zu riskant. Unsere namhaften Kunden sind langjährige Kunden ohne grosse Rahmenverträge und Bindung von vielen Jahren. Gerne erwarte ich weitere Ratschläge ich dachte mein Name hier im Forum sei Gänseblümchen - so ist es jedenfalls vermerkt :-/ bin absolut neu :schuechtern:

Hallo sb,

also Dein Name ist sb und nicht Gänseblümchen - das ist Dein Status im w@o-Forum, der sich nach der Anzahl Deiner Postings richtet

Also ich sage mal ganz ehrlich meine Meinung dazu:

Ich kann nicht nachvollziehen, dass Ihr monate-/jahrelang die Preise nicht erhöht habt und dann in einem solchen Ausmaß die Stunden-/Tagessätze erhöhen wollt. Als Kunde würde ich da nicht mitmachen.

Irgendwas ist doch dann in den letzten Jahren bei Euch im Unternehmen schief gegangen?! Wie begründet Ihr denn die drastische Erhöhung so plötzlich?

Davon abgesehen haben wir bei unseren Kunden auch unterschiedliche Stunden-/Tagessätze für unsere Dienstleistungen. Kein Unternehmen ist gleich, jede Firma nimmt mal mehr und mal weniger Dienstleistung ab. Alle Kunden über einen Kamm zu scheren, finde ich zumindest nicht fair.

Rahmenverträge haben wir mit unseren Kunden auch nicht. Seit vielen Jahren läuft der gesamte Support auf Zuruf. Springt ein Kunde ab, dann springt er eben ab. So ist das Leben nun mal.

Wir haben Kunden, die im Monat nur für 500 Euro Dienstleistung von uns bekommen - andere generieren einen Umsatz von mehreren 100.000 Euro. Einen Mengenrabatt räumen wir bei manchen unserer Kunden gerne ein. Je mehr wir verkaufen, desto mehr Umsätze haben wir. Die Rabatte fallen für uns nicht weiter ins Gewicht und unsere Kunden sind glücklich - man tut ihnen etwas Gutes, wenn auf der Rechnung eine Position mit Rabatt steht.

Drastische Preiserhöhungen sind immer ein großes Risiko und man weiß nie, wie die Kundschaft darauf reagiert. Unsereins vergleicht schließlich auch die Preise. Und wenn ich persönlich für die gleiche Dienstleistung woanders weniger zahlen muss, dann kaufe ich doch dort ein, wo ich günstige Preise habe. So läuft das auch in der IT. Die Konkurrenz ist groß und schläft gewiss nicht.

LG, Melsi


Antwort: Re: Preiserhöhung

Newcomer
(4 Beiträge)
von sb am 17.05.2011 um 12:16 zitieren

das mit dem Gänseblümchen wurde mir klar, als ich einige Forumsbeiträge gelesen habe

Deine Argumente sind verständlich. Ich weiss nicht wie das in Deutschland ist, aber bei uns richtet sich ein IT-Unternehmen die Stundenansätze meistens gestaffelt nach Auftragsvolumen. Persönlich finde ich das nicht so gut, weil kleinere Kunen eine Art Doppelbestrafung bekommen.

Ich habe den Auftrag einen Brief aufzusetzen, in welchem wir unsere Std. Ansätze neu ordnen. Beim genannten Kunden ist der Vorteil, dass wir die letzten Jahre Aufträge von jährlich mehreren 100\'000.- Fr. hatten. Aufgrund der Sparmassnamen fallen diverse Projekte aus und das Auftragsvolumen ist drastisch gesunken. Daher glaube ich kann man die Formulierung wenigstens darauf aufbauen. Oder?

Ob es nun richtig ist oder nicht ist Sache der Geschäftleitung und ich hab da wenig dazu zu melden. Aber ich weiss was du meinst!

herzlichsten Dank für deine Unterstützung!
glg, Sarah (das ist mein Name )


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten