Thema: Privat: Mir kocht das Blut


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 24.03.2011 um 12:17 zitieren

Ich muß mal kurz Dampf ablassen bei Euch
Ich ärgere mich maßlos über meinen Orthopäden, diese alte Schwallbacke
Was tat er mitleidig als er mir sagen mußte, dass ich einen Bandscheibenvorfall hätte und was ich nun zukünftig beachten sollte und selber tun könnte und dass ich am besten ab sofort auf gar keinen Fall mehr sitzen Büro sondern nur noch stehen sollte im Büro. Sitzen wäre Gift.
Frau Suse hat einen netten Chef, der bereit ist, ihr einen höhenverstellbaren Schreibtisch zu kaufen, damit sie zwischendurch stehen kann. Von der BfA würde es einen Zuschuss geben, wenn man bereit ist, sich durch die Papierberge dafür zu wühlen. Das habe ich getan, alles halb so schlimm, alles was mir fehlt, ist das ärztliche Statement meine Orthopäden, warum so ein Tisch für den Erhalt meiner Arbeitskraft wichtig wäre.
Und jetzt warte ich, die am besten gar nicht mehr sitzen sollte, seit geschlagene 5 (in Worten fünf!!!!) Wochen darauf, dass dieser Arzt dieses Dokument bearbeitet, was die BfA ihm auch bezahlt.
Mittlerweile formuliere ich schon unflätigste Sätze im Kopf, die ich ablassen möchte, weil ich so einen Zorn habe. Die Krankenkasse kann mir nicht helfen, mein Haus-Doc auch nicht, ich bin auf die Gnade dieses Herrn angewiesen, sich damit befassen zu wollen Ich könnte platzen vor Zorn
Derzeit überlege ich, meine Unterlagen da wegzuholen und den Arzt komplett zu wechseln. Ob es nun woanders neu dauert oder bei dem noch länger..
Puh, danke Euch fürs Zuhören. Ich mußte echt mal Dampf ablassen

So, weiter im Geschehen

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Ärztekammer

Königin
(275 Beiträge)
von Bruxa am 24.03.2011 um 12:56 zitieren

Hi du Ärmste!

Dampf ablassen hilft ein wenig... aber nicht immer

Ich hatte so einen ähnlichen Fall, in dem mir ein Arzt keinen Befund zuschickte. Dann habe ich in einer netten (die war wirklich nett und äußerst sachlich gehalten!) ihm einen Frist gesetzt und wenn diese verstrichen wäre, dann würde ich mich an seine zuständige Ärztekammer wenden. Das saß dann auch - pünklich zum Stichtag habe ich den Befund erhalten!

Versuches es doch auch mal so!?

Grüssle

Bruxa


Antwort: Ärztekammer

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 24.03.2011 um 13:49 zitieren

Hallo Bruxa,

danke für den Tipp, mit denen habe ich gerade mal telefoniert.
6 Wochen wäre nach Rechtsprechung immer noch eine zeitnahe Bearbeitung ich könnte also noch hoffen
Die Kammer würde ihn anschreiben und drum bitten, den Vorgang doch zu erledigen, mit Verweis auf die Berufsordnung. Aber echter Druck ist das auch nicht, weil mehr passiert auch nicht, wenn er es nicht tut.
Echter Druck entsteht nur, wenn es schon mehrere Meldungen dieser Art zu diesem Arzt gab und das sagt man mir natürlich nicht.
Ich werde da heute Abend noch mal hingehen und nachfragen, meinen Anruf bei der Kammer einfliessen lassen und wenn man mir dann doof kommt, werde ich tatsächlich meine Unterlagen nehmen und mir einen neuen Arzt suchen. Das dauert dann zwar noch länger, aber mein Vertrauen zu der Schwallbacke hier ist ja eh angekratzt jetzt und so ein Verhalten will ich auch nicht einfach hinnehmen. Er lebt von uns Patienten, wir akzeptieren Termine und teilweise endlose Wartezeiten und er vermittelt noch das Gefühl, dass er gnädig ist, wenn er einen behandelt. Aus die Maus

Werde berichten, wie es lief. Auf die Kammeridee wäre ich von alleine nie gekommen, danke noch mal.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: @Bruxa

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 25.03.2011 um 08:16 zitieren

Moin, moin

Er hat es tatsächlich schon diktiert, also gestern im Laufe des Tages wurde festgestellt, es muß jetzt \"nur\" noch geschrieben werden. Nächste Woche sollte ich es haben, sagte mir die Arzthelferin. Wir werden sehen

Entspannten Freitag und baldiges Wochenende,

lg Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten