Thema: Hilfe für bedürftige Familien in Deutschland


Supernova
(121 Beiträge)
von Michelle am 14.12.2010 um 08:28 zitieren

Liebe Kolleginnen,

letztes Jahr haben wir uns über \"Weihnachten im Schuhkarton\" unterhalten und welche Möglichkeiten es in Deutschland gibt, bedürftigen Menschen zu helfen.

Ich weiß nicht, ob es erlaubt ist für ein anderes Forum zu \"werben\". Aber ich habe eine sehr interessante Seite gefunden:

www.kinder-armut.de

Da geht es um Familien mitten unter uns, die noch nicht mal genügend Geld für Lebensmittel haben. Es gibt die Möglichkeit Suchanfragen nach gebrauchter Kinderkleidung, Lebensmitteln oder Hygieneartikeln zu beantworten. Entweder im Sachspendenmarkt oder in direktem Kontakt im Forum.

Die Mitglieder können ihre Bedürftigkeit bei den Betreibern des Forums überprüfen lassen und werden dann markiert. Man kann schwarze Schaf nie ausschließen. Aber jeder kann selber entscheiden, ob und wem er helfen möchte.

Viele Grüße

Michelle


Antwort: Re: Hilfe für bedürftige Familien in Deutschland

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 14.12.2010 um 10:20 zitieren

Hallo Michelle,

ich finde Deinen Hinweis gut. Oft möchte man gerne etwas direktes tun und weiß aber nicht, wo man fündig werden kann. Ich hatte ja letztes Jahr sogar bei der Kirche in meinem Stadtanteil angefragt, aber die hatten kein \"direktes\" Schenkprojekt. Persönlich finde ich es schöner, direkt ein Kind beschenken zu können und zu wissen, dass was es da bekommt, hat es sich gewünscht.
Deine Internetseite bietet da auf jeden Fall diese Möglichkeit.
Dieses Jahr gab es von der Frauenzeitschrift Freundin eine Aktion mit den Arche-Einrichtungen in Deutschland. Jedes Kind durfte einen Wunsch aufschreiben und die wurden alle online gestellt. Da konnte man sich dann auch etwas von raussuchen. Die Aktion war ein großer Erfolg und soll wiederholt werden. Ich beschenke da jetzt einen Jungen und ein Mädchen und ich kann mich drüber freuen, dass die sich freuen, weil sie etwas bekommen, was sie gerne haben wollten. Das Aussuchen der Geschenke und verpacken hat auch so Spaß gemacht, weil es konkret für jemanden war. Weihnachten im Schuhkarton hat mir auch Spaß gemacht, aber den Karton packt man doch sehr ins blaue hinein, während hier jetzt direkt ein Name und ein Wunsch stand.
Und bei meinem Friseur stand ein Wunschbaum für ein Kinderheim hier in der Stadt. Da habe ich auch mitgemacht.
Ich finde die Idee hinter diesen Aktionen einfach gut und mir macht es Spaß, da mitzumachen.
Vielleicht kennt noch jemand Aktionen, die angeboten werden, wo man dann im nächsten Jahr mal mit nach gucken kann.

Suse aus dem Winterwonderland im Norden

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten