Thema: Organisationshilfen und -tipps


Sternschnuppe
(54 Beiträge)
von donna am 03.12.2010 um 11:22 zitieren

Hallo liebe Kolleginnen,

ich möchte mich besser organisieren und stelle nun einige Überlegungen an; z. B. wie der PC bzw. Programme mir helfen könnten, etwa wenn ich Recherchen anstellen muss oder Projekte vorbereite oder ganz einfach meine privaten Unterlagen griffbereiter haben möchte.

Meine Frage: nutzt Ihr Notiz/Orgaprogramme. Wenn ja welche? Arbeitet ihr mit den Outlook-Notizen? Oder habt ihr Spezialsoftware, die damit verzahnt ist?

Ich freue mich über jede Antwort und eure Tipps bzw. Erfahrungen.

Lg, donna


Antwort: Re: Organisationshilfen und -tipps

Kaiserin
(4989 Beiträge)
von Chili am 03.12.2010 um 12:09 zitieren

Hallo donna,

ich erstelle mir nach und nach Listen. Die baue ich dann aus, je nachdem was gefordert wird.
Spezielle Programme haben wir hier nicht. Die meisten Listen sind in Word, für wiederkehrende Dinge habe ich die Outlook-Aufgaben. Die erinnern ja auch an gewisse Termine und Arbeiten, die man für gewisse Projekte \"vor\"-erledigen muss.

Gruß
Chili


Antwort: Re: Organisationshilfen und -tipps

Supernova
(114 Beiträge)
von gitti am 07.12.2010 um 11:17 zitieren

Hallo Donna,
die laufenden Vorgänge habe ich nach wie vor in einer Arbeitsmappe 1-24 auf dem Schreibtisch, word to-do-Liste mit Datum sortiert obendrauf.
Gleichzeitig habe ich im Outlook/Kalender für jeden Tag meine abzuarbeitenden Aufgaben drin.
Ist vielleicht nicht die eleganteste Lösung, aber liebe es, meine Aufgaben als erledigt zu kennzeichnen.
Gitti


Antwort: Re: Organisationshilfen und -tipps

Komet
(97 Beiträge)
von Serena am 08.12.2010 um 11:27 zitieren

Hallo donna,

wir arbeiten hier mit Windows und Microsoft Office.
Für die Arbeitsplanung von mir und den Kollegen nutze ich im Wesentlichen Outlook.
Wenn andere Projekte anliegen, gibt es eine Basisliste, die um die entsprechenden Punkte erweitert oder gekürzt wird, in der dann nachzuvollziehen ist, wer zuständig ist für welchen Punkt und wer die Hauptverantwortung hat.

Zum Teil wird in anderen Bereichen mit Microsoft Project gearbeitet.
Die wesentliche Frage bevor Du startest, worauf legst Du wert und was soll die Liste/das Tool alles hergeben/können?

Viele Grüße

Serena

Lebe lieber ungewöhnlich.


Antwort: Organisationshilfe - Tipp/Programm

Kaiserin
(481 Beiträge)
von ClaudiaVonWilmsdorff am 09.12.2010 um 11:47 zitieren

Hallo Donna,

Du hast ja bereits einige Tipps erhalten. Ich verwende zusätzlich zu Office (Checklisten etc.) bzw. Outlook (Aufgaben) das Programm OneNote. Ist ab 2003 Bestandteil vom MS-Officepaket, im Grunde genommen ein digitales Notizbuch - aber unglaublich flexibel und vielseitig.

Egal ob handschriftliches, Grafik, Skizze - in OneNote ist es gut aufgehoben.
Praxisbeispiel: Formular ausfüllen - Schreibmaschine obsolet. Denn in OneNote ist das ein Kinderspiel. Das Programm kennt keine starren Zeilen - vielmehr: klicken und schreiben. Dass man OneNote und Outlook verbinden kann ist zusätzlich praktisch. Und die Suchfunktionen sind ebenfalls hilfreich.
Basiswissen und Details habe ich jüngst in einen Beitrag gepackt, demnächst zu lesen in der +++Working@Office+++

Es hilft Dir sicher beim organisieren und verbessern der Arbeitsabläufe. Viel Spaß beim Einsatz und

winterweiße Grüße

Claudia von Wilmsdorff
Fachautorin | Trainerin
++++++++++++++++++++++++
Nützlich
Wordrezepte: www.von-wilmsdorff.com

Praktisch Praxishandbuch Word
Gabler Verlag, ISBN 3-409-12406-3
+++++++++++++++++++++++++


Antwort: Organisationstipps und OneNote

Sternschnuppe
(54 Beiträge)
von donna am 10.12.2010 um 09:16 zitieren

Hallo alle zusammen!

Vielen Dank für eure Hinweise. Wir machen das alle irgendwie ähnlich mit Checklisten und Aufgaben in Outlook.

Neu war für mich der Tipp zu OneNote - ich habe das Programm tatsächlich auf meinem privaten Rechner und werde mich nach einem ersten positiven Eindruck nun mehr damit beschäftigen.

@Claudia: ich bin gespannt auf den Beitrag in Working@Office! Vielleicht ist OneNote wirklich genau das, was ich gesucht habe. Bisher habe ich mich immer nur gefragt, was man damit anfängt

Allen ein schönes drittes Adventswochenende,

lg
Donna


Antwort: OneNote

Newcomer
(4 Beiträge)
von ImkeNiSa am 28.04.2011 um 09:31 zitieren
Zitat von ClaudiaVonWilmsdorff:

Hallo Donna, Du hast ja bereits einige Tipps erhalten. Ich verwende zusätzlich zu Office (Checklisten etc.) bzw. Outlook (Aufgaben) das Programm OneNote. Ist ab 2003 Bestandteil vom MS-Officepaket, im Grunde genommen ein digitales Notizbuch - aber unglaublich flexibel und vielseitig. Egal ob handschriftliches, Grafik, Skizze - in OneNote ist es gut aufgehoben. Praxisbeispiel: Formular ausfüllen - Schreibmaschine obsolet. Denn in OneNote ist das ein Kinderspiel. Das Programm kennt keine starren Zeilen - vielmehr: klicken und schreiben. Dass man OneNote und Outlook verbinden kann ist zusätzlich praktisch. Und die Suchfunktionen sind ebenfalls hilfreich. Basiswissen und Details habe ich jüngst in einen Beitrag gepackt, demnächst zu lesen in der +++Working@Office+++ Es hilft Dir sicher beim organisieren und verbessern der Arbeitsabläufe. Viel Spaß beim Einsatz und winterweiße Grüße

Hallo Claudia,
dein Beitrag hat mich aufmerksam gemacht: ich habe Office2003 aber leider kein OneNote.. schade, klingt interessant!

Sollte das normal unter \"Programme/Microsoft Office\" zu finden sein?

Viele Grüße, Imke

~ Gib jedem Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden! ~


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten