Thema: Format für eine Rede


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 10.11.2010 um 09:10 zitieren

Bestimmt hat jemand von Euch Erfahrungen damit, wie der Redentext über die Seite verteilt sein sollte.
Welchen Zeilenabstand wähle ich?
Nach jedem Satz einen Absatz schalten, damit man sich leichter auf der Seite zurecht findet?
Schriftgröße?
Oder mache ich mir zuviele Gedanken??
Danke für Eure Hilfe.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Rede

Kaiserin
(4152 Beiträge)
von heddix am 10.11.2010 um 09:29 zitieren

Hi Suse,

also, für Cheffe verwende ich:

Schriftgröße 14 (Arial), Zeilenabstand 2-zeilig, keine Silbentrennung, linksbündig (kein Blocksatz!)

Textpassagen, die besonders betont werden sollen, markiere ich \"fett\".

So kommt Cheffe gut klar.

Ansonsten findest du bestimmt Internetseiten, die dir Tipps geben.

Ein wenig hängt das Ganze natürlich auch von den Vorlieben/Wünschen des Redners ab.

Viel Erfolg und Grüße
heddix


Antwort: Re: Format für eine Rede

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 10.11.2010 um 10:37 zitieren

Hallo Suse,

schliesse mich heddix an, hätte da aber evtl. noch einen weiteren Punkt. Handelt es sich um eine Rede, die von oben nach unten einfach nur runtergelesen wird? Oder werden die Zuhörer so angesprochen, dass während der Rede auch Antworten auftauchen?

In diesem Fall müsste der Redner die Möglichkeit haben, eine kurze Notiz an den Rand schreibenzu können. Ich würde dann, je nach Geschmack, rechts oder links einen breiteren Rand lassen, so gefühlte 5 - 6 cm.

Liebe Grüße

von einer krächzenden, fast stimmlosen
esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Danke Euch beiden!!

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 10.11.2010 um 11:01 zitieren

Da lag ich ja mit meinen Vermutungen gar nicht so weit weg.
Chef war mit der Optik auch schon zufrieden, inhaltlich bedarf es halt noch der Überarbeitung Ausgesprochen hören sich manche Satzkonstruktionen doch schräg an, auch wenn sie gelesen gut verständlich sind. Wir tasten uns ran
Antworten wird es glücklicherweise nicht geben, aber der Tipp ist an sich merkenswert.

Happy day für Euch und *hexhex* hinweg mit allen Krankheitsausschlägen.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Danke Euch beiden!!

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 10.11.2010 um 11:49 zitieren
Zitat von Suse:

Da lag ich ja mit meinen Vermutungen gar nicht so weit weg. Chef war mit der Optik auch schon zufrieden, inhaltlich bedarf es halt noch der Überarbeitung :verrueckt: Ausgesprochen hören sich manche Satzkonstruktionen doch schräg an, auch wenn sie gelesen gut verständlich sind. Wir tasten uns ran :-) Antworten wird es glücklicherweise nicht geben, aber der Tipp ist an sich merkenswert. Happy day für Euch und *hexhex* hinweg mit allen Krankheitsausschlägen. Suse

Hallo Suse,

Tipp für Deinen Chef (oder Dich): vorher mit der Stoppuhr den g e s p r o c h e n e n Vortrag mitstoppen und ausprobieren, wie lange der Vortrag als gesprochenes Wort dauert!!! Oft sind Vorträge zeitlich begrenzt!

Und wie verhält es sich mit an die Wand zu beamenden PP- Folien?? Dann nicht zu viele davon und im Text markieren, dass hier und jetzt Folie Nr. xy erscheinen muss.

Und Satzbau ist eben so eine Sache. Der Unterschied zwischen Schriftsprache und gesprochenem Wort ist manchmal eklatant! Und wie war die Warnung vor den Schachtelsätzen???

Man kann auch noch extra Zeichen für Sprechpausen einbauen, liegt aber am Vortragenden, ob er so etwas mag.


Krächz und hust

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten