Thema: Gestaltung des Vorzimmers


Gräfin
(190 Beiträge)
von Sanne am 24.08.2010 um 08:34 zitieren

Hallo liebe Kolleginnen,

meist bin ich Leser hier im Forum, heute habe ich allerdings mal eine Frage an Euch:

Richtet euer Chef das Vorzimmer ein, also Euer Büro, oder dürft/durftet ihr das selbst machen?

Ich bekomme es eingerichtet und bin da total sauer drüber.

Sonnige Grüße

Sanne


Antwort: Re: Gestaltung des Vorzimmers

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 24.08.2010 um 08:47 zitieren

Hallo Sanne,

ich habe hier in bestehendem Mobiliar begonnen, aber wenn wir hier jemals was ändern sollten, würde ich doch hoffen, dass ich ein Mitspracherecht habe. Man weiß doch selber am besten, was praktisch wäre oder nicht und wie blöd wäre es, teuer Geld für unnützes Möbelzeugs auszugeben. Die Stilrichtung würde sicherlich vorgegeben, aber ansonsten hoffe ich doch, dass ich gefragt werde.
Kann Dich also voll verstehen!
Was passiert bei Dir jetzt? Neue Möbel oder ganz neues Konzept? Und gab es nie eine Anfrage an Dich, was Du Dir wünschen oder gerne erhalten würdest? Wie argumentiert Dein Chef da?

Tröstgrüße,

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Re: Gestaltung des Vorzimmers

Gräfin
(190 Beiträge)
von Sanne am 24.08.2010 um 09:59 zitieren

Hallo Suse,

vielen Dank für Deine Antwort und den Trost.

Es geht hier gar nicht mal um die Möbel, das hätte ich dazu schreiben sollen, sondern um Bilder (Kunstdrucke), einen Kalender und eine Niedersachsenkarte die mir einfach ins Büro gehängt wurde.

Habe sie um die Ecke plaziert und Schelte erhalten, jetzt hängt sie wieder.

Sieht Euer Chef bzw. Ihr das als Euer Büro oder als das Vorzimmer zum Chef?

Ich sitze hier in einem nahezu kahlen Raum (weiße Wände hellgraue Schränke, leere weiße Regale) alles stört ihn und bin total sauer. Wir dürfen keine farbigen Ordnerrückenschilder verwenden etc. Es ist aber auch nicht mit ihm zu reden.......

Sonnige Grüße

Sanne


Antwort: Persönliche Note

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 24.08.2010 um 10:29 zitieren

Hallo Sanne,

bei mir war es vor 11 Jahren auch so, dass ich bestehendes Mobiliar von meiner Vorgängerin übernommen habe.

2005 sind wir dann mit der Firma umgezogen und ich habe mein Büromöbel erweitert. Mein Chef hat mir allerdings freie Hand gelassen. Das neue Ergänzungsmöbel musste lediglich zum bestehenden Mobiliar passen und er hat mir ein Maximalbudget für die Neuanschaffungen gegeben.

Ich durfte mir Bilder, Pflanzen etc. selbst aussuchen. Allerdings musste ich darauf achten, dass die Deko auch in ein Büro passt (also Nackedei-Bilder gingen nicht *fg*). Ich habe neben Bildern und Pflanzen auch noch eine schöne Pinwand aus Edelstahl mit Magneten gekauft. Dort hängen nun Mitarbeiterfotos von Events usw.

Ehrlich gesagt finde ich es von Deinem Chef nicht in Ordnung, dass er Dir vorgibt, wie Du Deinen Bereich gestalten musst. Schließlich sollst Du Dich auch an Deinem Arbeitsplatz wohlfühlen und ggf. auch dem Büro eine persönliche Note verpassen.

Kannst Du nicht noch mal in Ruhe mit Deinem Vorgesetzten sprechen? Vielleicht ist er sich gar nicht darüber im Klaren, dass er Dir mit den Vorgaben \"weh tut\".

Und was soll das mit der Karte in Deinem Büro? Arbeitest Du in einer Spedition oder wofür soll die Karte gut sein? *fragendguck*

Ich schicke Dir ein Trösterchen und eine Runde Schoki rüber

LG, Melsi


Antwort: Gestaltung des Vorzimmers

Kaiserin
(802 Beiträge)
von Su0811 am 24.08.2010 um 10:53 zitieren

Hallo Sanne,

das ist ja Hardcore!

Wir haben zwar die Möbel alle gleich, so daß diese bei einm evtl. Umzug zusammen passen, aber Wandgestaltung bleibt uns überlassen.

Klar hängen keine VanGoghs etc. an den Wänden, aber welchen Kalender udn ob wir unsere Rückschilder blau, grün oder rot machen, das ist unsere Sache.

Hat der Typ eine Farballergie?

Ich glaube, daß du da ohne professionelle Hilfe nicht viel machen kannst.

Grüße

Su

„Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.“
(Eleanor Roosevelt)


Antwort: Re: Gestaltung des Vorzimmers

Königin
(201 Beiträge)
von Frau-Urmel am 24.08.2010 um 12:48 zitieren

Hallo Sanne,

bei uns sind nur die Möbel vom Arbeitgeber festgelegt für das ganze Haus. Die Wandgestaltung bezüglich Bilder und auch die Farbe der Ordnerrücken bleibt uns überlassen.
LG
Frau Urmel


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten