Thema: MS Dynamics


Rose
(31 Beiträge)
von drache am 27.07.2010 um 16:17 zitieren

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit MS Dynamics.

Zur Erklärung - wir sind auf der Suche nach einem neuen Warenwirtschaftssystem und haben im Moment MS Dynamics zum Testen.

Angeblich soll man damit ja ganz tolle Sachen machen können, aber leider ist das Programm nicht gerade selbsterklärend.
Und ich bin nach einigen Tagen probieren noch nicht wirklich viel schlauer.

Kann mir da jemand weiterhelfen, wo ich z.B. Hilfe finden kann, ob es ein Handbuch mit der Benutzungserklärung gibt, welches was taugt, etc.

Vielen Dank schon mal voraus.

Viele Grüße
drache

--
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal)


Antwort: Re: MS Dynamics

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 28.07.2010 um 08:51 zitieren

Hallo Drache,

also meine Firma ist ja Microsoft Gold Partner und wir verkaufen alle erhältlichen MS-Produkte. Allerdings haben wir das Dynamics nicht im Einsatz - sonst haben wir ALLES von MS eingesetzt. Unseren Kunden raten wir von dieser Anwendung übrigens auch ab.

Ich kann nur abraten, das Dynamics zu kaufen. Testen ist OK, aber auf Dauer damit arbeiten würde ich nicht.

Im www habe ich einen Link gefunden. Schau mal, ob Du damit was anfangen kannst.

http://rc.crm.dynamics.com/rc/regcont/de_de/op/articles/downloads.aspx

Wir haben übrigens viele Produkte getestet und sind nach wie vor Lexware-User. Die Programme sind zwar manchmal auch etwas fehlerhaft, aber im Großen und Ganzen kann ich damit sehr gut arbeiten (zwischenzeitlich schon seit 11 Jahren).

LG und gutes Gelingen, Melsi


Antwort: Re: Re: MS Dynamics

Rose
(31 Beiträge)
von drache am 28.07.2010 um 11:28 zitieren

Hallo Melsi,

vielen Dank für deinen Tipp.
Den Link schau ich mir mal in Ruhe an.

Und ich muss sagen, ich war doch ein wenig sprachlos, das ihr als MS-Partner das Dynamics nicht anbietet.
Was ist denn daran so schlecht?

Viele Grüße
drache

--
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal)


Antwort: Re: Re: Re: MS Dynamics

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 28.07.2010 um 12:35 zitieren

Hallo Drache,

bei mir/uns ist das mit dem Dynamics schon eine Weile her (weiß nicht, ein, zwei oder gar drei Jahre). Ich bin also mit der neuesten Version nicht vertraut, kann also laut heutigem Stand nicht beurteilen was das Ding kann oder nicht.

Wir hatten uns die Anwendung als Beta-Version angeschaut. Mein Chef hat den Standpunkt vertreten, dass wir alles von Micisoft einsetzen sollten - quasi auch als Vorreiter und gutes Beispiel für unsere Kunden. Wir wollen denen ja nichts verkaufen, was wir selbst nicht im Einsatz haben

Allerdings ist er damals kläglich daran gescheitert, meine Buchhaltungsdaten (Warenwirtschaft, Lohn/Gehalt und Buchhaltung) in das Dynamics zu importieren.

Wir wären damals genötigt gewesen, zwei Systeme parallel weiter zu führen - auch im Hinblick auf Betriebsprüfungen etc., bei denen ja sowohl die Daten wie auch die Programme zur Verfügung stehen müssen.

Weiterhin fand ich persönlich den Aufbau und die Übersichtlichkeit seinerzeit schlecht. Ich bin mit meinem Fibu-Programm Lexware, mit dem ich seit 11 Jahren arbeite, rundum zufrieden. Ich habe alle Module in einem System, so gut wie identische Benutzeroberflächen (die ich mir teilweise auch benutzerspezifisch einrichten kann), alle Programme innerhalb des Paketes sind miteinander kompatibel und ich kann hin- und herbuchen was das Zeug hält

Im Lexware habe ich die folgenden Module im Einsatz, die nicht nur als Gesamtpaket, sondern auch als Einzellizenzen/-programme erhältlich sind:

- Warenwirtschaft
- Buchhalter
- Lohn und Gehalt
- Fehlzeiten
- Reisekosten
- Anlagenverwaltung

Ein richtiges \\\"rundum-sorglos-Package\\\"

LG, Melsi

PS:
Ich möchte hier Microsoft nicht schlecht reden!!! Wir setzen im Büro ausschließlich MS-Produkte ein und ich bin sehr zufrieden damit. Aber mit meiner Buchhaltung geht in Sachen MS leider gar nichts


Antwort: Re: Re: Re: Re: MS Dynamics

Rose
(31 Beiträge)
von drache am 28.07.2010 um 13:40 zitieren

Hallo Melsi,

mmh - also im Moment würde ich dir da echt zustimmen mit der schlechten Übersichtlichkeit. :)

Allerdings kann man angeblich Word-Docs mit ans Angebot packen, die Datenpflege wohl auch dort machen und unsere Buchhaltung ist eh schon separat auf Datev umgezogen. Deren Warenwirtschaft, war allerdings nicht passend für uns.

Das mit den Word Anhängen wäre schon interessant.
Im Moment nutzen wir Sage KHK, da geht sowas nicht und die Gestaltungsmöglichkeiten sind auch nicht sehr groß.
Das heißt unsere Vertriebler machen jeweils zwei Angebote - ein Word für die Kunden und ein Sage für unser System. :(

MS Projekt nutzen wir auch schon und die Buchhalterin und ich dachten uns, das es schon nicht schlecht wäre, wenn die Programmen gut miteinander kommunizieren könnten. Das selbe für unsere Kunden-Datenbank. Das ist auch ein ganz anderes Programm und Outlook Kontakte kann man damit nicht abgleichen.

Na ja mal schauen, was raus kommt. :)
Eine richtige neutrale Produktvorstellung bekommt man wohl nicht, da es anscheinend schon eine Reihe von Modulen gibt, die dann immer angepriesen werden.
Aber so eine Übersicht, was überhaupt mit dem Programm möglich ist, wäre natürlich perfekt.

Ich lass mich überraschen, was am Ende die Chefetage entscheidet. :)

Viele Grüße
drache

--
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal)


Antwort: Re: Re: Re: Re: Re: MS Dynamics

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 28.07.2010 um 14:44 zitieren

Hallo Drache,

also doppelte Erfassung von Angeboten geht ja mal gar nicht.

Das Lexware ist (fast schon) eine All-in-one-Lösung.

Ich erfasse in der Warenwirtschaft Angebote und verschicke sie daraus als pdf an den Kunden. Das Angebot führe ich nach Auftragserteilung als Auftragsbestätigung weiter. Danach kommt dann der Lieferschein bzw. die Rechnung - alles unter \\\"weiterführen\\\" und alles auch als pdf, wenn benötigt.

Somit habe ich quasi nur ein Programm, mit dem ich alles machen kann, was wir benötigen

Dazu können noch je User unterschiedliche Berechtigungsstufen für den Zugriff auf die Programme bzw. Programmteile vergeben werden. Ist auch super, zumal auch nicht jeder Mitarbeiter löschen oder stornieren sollte.

Ich kann das Lexware nur empfehlen.

Leider ist es oft so, dass viele Entscheider nicht die optimale Lösung für die Anwender finden. Oft wird aus Kostengründung eine Software angeschafft, die keinen/wenig Taug hat, nicht das Optimale für die User bietet.

Vielleicht kannst Du diese Entscheidung beeinflussen. Ich drück die Daumen

LG, Melsi

LG, Melsi


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten