Thema: kommt drauf an...


Sternschnuppe
(72 Beiträge)
von Ilsii am 08.04.2010 um 19:03 zitieren

Hallo Pepe,
wenn es wirklich nötig ist, lege ich auch was drauf. z.B. Sprachkurs in Deutschland (Bildungsurlaub ca 500 EUR) + Sprachkurs im Ausland (ca. 1500 EUR). Ab und zu mal Volkshochschule, die sind deutlich günstiger. Natürlich nicht alles gleichzeitig und schön verteilt. Manche Kolleginne halten mich deshalb für bekloppt, aber ehe ich ewig auf dem Bauch liege und bettle und mir den Kurs zuweisen lassen muss, kann ich mir so was aussuchen, was auch Spaß macht und logitisch gut zu machen ist.
Gut ist, dass du alles in der Steuererklärung mit allem Schnurz geltend machen kannst, das wirklich was aus.
Lieben Gruß
Ilsi


Antwort: Re: Fortbildung aus privatem Budget

Rose
(31 Beiträge)
von drache am 09.04.2010 um 09:49 zitieren

Hallo Pepe,

ich kann mich da Ilsi nur anschließen. So was kleines wie mal ne Excel oder Word Schulung ist über die Firma OK, aber den Sprachurlaub oder die Abendschule habe ich selber bezahlt.
1. Ich bin nicht abhängig von der Firma, da man sich ja auch unter umständen für eine Gewisse Zeit nach der Weiterbildung verpflichten muss,
2. Ich kann es bei der Steuer angeben und
3. Entweder man nimmt seine Weiterbildung selbst in die Hand oder man bleibt unter umständen da stehen wo man ist und ist somit nicht mehr flexibel bzw. interessant genug für den Arbeitsmarkt.

Viele Grüße
drache

--
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal)


Antwort: Re: Fortbildung aus privatem Budget

Kaiserin
(355 Beiträge)
von Schaf am 09.04.2010 um 10:44 zitieren

Hallo,

ich bin gerade dabei insgesamt 2500,- Eur für eine Weiterbildung zu investieren. Allerdings verteilt sich das auf ein Jahr.

Viele Grüße
Schaf


Antwort: Fortbildung aus privatem Budget

Kaiserin
(355 Beiträge)
von Schaf am 09.04.2010 um 12:37 zitieren

Hallo Pepe,

da müsste ich schon einen sehr großen Nutzen aus einer Tagesveranstaltung ziehen können, damit ich 420,- EUR berappe. Ist schon eine Menge Geld das muss man ja auch erstemal verdienen .

Hast Du denn eine bestimmte Veranstaltung im Auge oder war es interessehalber?

Viele Grüße
Schaf


Antwort: Re: Fortbildung aus privatem Budget

Komet
(97 Beiträge)
von Serena am 21.04.2010 um 10:23 zitieren

Hi,

ich hab bisher nur Kurse über die Volkshochschule gemacht. Bin aber derzeit dabei mich wegen einer Weiterbildung für die IT schlau zu machen.

Kostenpunkt wird wahrscheinlich auch so um 2.500.- € bis 3.000.- € liegen...

Grüße
Serena

Lebe lieber ungewöhnlich.


Antwort: Re: Fortbildung aus privatem Budget

Newcomer
(4 Beiträge)
von Esme am 26.05.2010 um 10:26 zitieren

Hallo Pepe,

bis dato habe ich fast alle Fortbildungen selbst finanziert.
Es kommt auf den Inhalt an, so habe ich für die Fortbildung zur Managementassistentin IHK mit knapp 2000 Euro gezahlt und besuche weiterhin Sprachkurse über die VHS.
Ich zahle es selbst weil es mich unabhängig macht, auch wenn ich mir sicher bin, dass mein Arbeitgeber diese Weiterbildungsformen ebenfalls finnazieren würde.

Gruss,
Esme


Antwort: Re: Fortbildung aus privatem Budget

Newcomer
(7 Beiträge)
von Ginger1971 am 26.05.2010 um 14:17 zitieren

Hallo Pepe,
mein privates Budget lässt es leider nicht zu und bei uns im Unternehmen gibt es gar keine Fortbildung, da hilft die beste Argumentation nicht.
Habe mir aber trotzdem vorgenommen, jetzt mal einen Sprachkurs bei der VHS zu machen.

Aber noch ein anderer Hinweis: Es gibt ein sogenanntes Bildungsurlaubsgesetz, variiert allerdings von Bundesland zu Bundesland (hinsichtlich der Anzahl der Tage etc.). Demnach ist der Arbeitgeber verpflichtet (und das gilt wiederum deutschlandweit), Bildungsurlaub zu gewähren.
Das wissen auch die wenigstens und ist vielleicht doch für viele interessant.

Gruß
Ginger


Antwort: Re: Fortbildung aus privatem Budget

Newcomer
(4 Beiträge)
von Minou am 26.05.2010 um 14:19 zitieren

Hallo,

ich denke auch, dass man für sich den Nutzen und die Wertigkeit von Seminaren / Weiterbildungen bei hohen Ausgaben schon sehr gut überlegen muss.

Ich habe vor kurzem mit meinem Chef über meine weiteren Pläne und Ziele gesprochen, da ich gerne eine Sprachreise oder ein Fernstudium (Englisch) machen möchte. Die Firma würde die Kosten komplett übernehmen, nur bin ich einfach sehr unsicher, ob ich das möchte oder ob ich selber finanziere.

Bislang wurden alle Seminare von der Firma übernommen, allerdings immer ohne Firmenbindung.

Viele Grüße
Minou


Antwort: Re: Fortbildung aus privatem Budget

Newcomer
(1 Beiträge)
von Lena0701 am 28.05.2010 um 14:31 zitieren

Hallo alle miteinander,

bevor ich wieder in den Beruf eingestiegen bin, habe ich meine Seminare selbst bezahlt (Abendoberschule + Sprachen + Computer) über VHS. Jetzt übernimmt teilweise die Firma die Kosten. Manchmal zahlt die Firma auch die ganzen Kosten, bzw. zahlt die Firma das Seminar und ich die Reisekosten oder umgekehrt. Manchmal lasse ich mir die Zeit gutschreiben, manchmal besuche ich die Seminare in meiner freien Zeit z.B. an den Wochenenden. Vorallem wenn ich weiß, das es sich lohnen wird wie z.B. am 19. Juni zur 3. Stuttgarter Office Tagung. Auf diese Veranstaltung wurde ich aufmerksam, weil ich gesehen habe das dort Vorträge gehalten werden für die andere Anbieter bis zum 10-Fachen Preis fordern. Aber ein Selbstbetrag von 125€ + Steuern für einen ganzen Tag Vorträge, Workshops und Austellungen ist kaum zu Toppen.

Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
Lena


Antwort: Re: Re: Fortbildung aus privatem Budget

Newcomer
(2 Beiträge)
von blume_28 am 31.05.2010 um 18:15 zitieren

Hallo Zusammen,

jetzt ist ja schon fast alles gesagt. Ja auch ich bringe jedes Jahr einen
gewissen Teil privat ein. Oft ist es durch Seminare oder Tagungen, wo
man ein Zertifikat erhält. Dieses reiche ich dann in der Personalab-
teilung ein, mit dem Hinweis (Selbstzahler). Die Bemerkung \"Selbstzahler\"
vermerke ich auch im Lebenslauf. Das zeigt allen gleich, dass ich auch
mal mehr mache als meine Pflicht ist.


Hallo Lena,
ich bin am Samstag, den 19. Juni auch bei der Tagung am Stuttgarter Flughafen. Ich wollte die Marion Knaths unbedingt nochmals sehen. Die habe letztes Jahr schon mal in Stuttgart gesehen und ich kann die nur sagen die ist der Knaller - unbezahlbar - ich hatte Tränen gelacht.

Sollen wir einen Treffpunkt auf der Tagung machen?

Grüße
Gaby


Antwort: Re: Re: Fortbildung aus privatem Budget

Newcomer
(2 Beiträge)
von blume_28 am 31.05.2010 um 18:15 zitieren

Hallo Zusammen,

jetzt ist ja schon fast alles gesagt. Ja auch ich bringe jedes Jahr einen
gewissen Teil privat ein. Oft ist es durch Seminare oder Tagungen, wo
man ein Zertifikat erhält. Dieses reiche ich dann in der Personalab-
teilung ein, mit dem Hinweis (Selbstzahler). Die Bemerkung \"Selbstzahler\"
vermerke ich auch im Lebenslauf. Das zeigt allen gleich, dass ich auch
mal mehr mache als meine Pflicht ist.


Hallo Lena,
ich bin am Samstag, den 19. Juni auch bei der Tagung am Stuttgarter Flughafen. Ich wollte die Marion Knaths unbedingt nochmals sehen. Die habe letztes Jahr schon mal in Stuttgart gesehen und ich kann die nur sagen die ist der Knaller - unbezahlbar - ich hatte Tränen gelacht.

Sollen wir einen Treffpunkt auf der Tagung machen?

Grüße
Gaby


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten