Thema: Geburtstagsbriefe/Einladung


Königin
(201 Beiträge)
von Frau-Urmel am 16.03.2010 um 08:31 zitieren

Hallo Ihr Lieben,

würdet Ihr so einen Glückwunschbrief schreiben? Ich versuche meinen Chef davon zu überzeugen, dann lieber einen zweiten Brief zu schreiben. Wie seht Ihr das?

Sehr geehrter lieber Herr ____,

wir gratulieren Ihnen sehr herzlich zu Ihrem Geburtstag. Diesen Gruß verbinden wir mit allen guten Wünschen für immer stabile Gesundheit und persönliches Wohlergehen, immer die nötige Gelassenheit bei der Bewältigung der Fährnisse des Alltages und trotzdem eine erfüllte Zeit mit ausreichend Erfolgserlebnissen.

Die _____ kann auch im 20. Geschäftsjahr mit Stolz auf ein gutes Geschäftsergebnis verweisen. Einen Kurzbericht mit einem Überblick über den Geschäftsverlauf der ____ und einer Kurzbetrachtung zur Geschäftsentwicklung der ________ haben wir beigefügt.

Auch die _____ feiert in diesem Jahr Geburtstag. Die Gründung vor 20 Jahren haben wir zum Anlass genommen, die Vorstände der _______ zu einem festlichen Abendessen am _________ nach ________ einzuladen.

Wir laden auch Sie mit Ihrer Frau herzlich zu diesem Abend ein und würden uns sehr freuen, Sie in _______ begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung beginnt am ________________ um _____ Uhr. Bitte informieren Sie uns, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen können.

Mfg


Danke schon mal für Eure Antworten.

LG
Frau Urmel


Antwort: Re: Geburtstagsbriefe/Einladung

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 16.03.2010 um 08:49 zitieren

Hallo Frau-Urmel,

wäre ich der Empfänger, würde ich denken, na dann gratulier mir doch lieber gar nicht, als alles in ein Schreiben zu quetschen. Sehe das wie Du, hier sollten 2 Briefe erstellt werden. Glückwünsche zum Geburtstag können eine Floskel oder eine Wertschätzung darstellen. Wenn es um letzteres geht, sollte der Geburtstagsbrief gesondert erstellt werden.
Hoffe, Dein Chef sieht das noch ein. Frag ihn doch mal, wie er das empfinden würde, wenn er so ein voll gestopftes Schreiben erhält? Der Hauptanlass, der Geburtstag, geht darin fast unter finde ich. Viel Erfolg!

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Neee...

Kaiserin
(4989 Beiträge)
von Chili am 16.03.2010 um 09:29 zitieren

Hallo Frau Urmel,

neee, so einen Brief möchte ich nicht bekommen. Sooo voll gepackt!
Entweder oder. Nicht alles zusammen. Vielleicht schläft Cheffe mal da drüber oder du bist gaaaanz toll darin, ihn umzustimmen.
Viel Erfolg jedenfalls!

Chili


Antwort: ouch...

Rose
(37 Beiträge)
von asadu am 16.03.2010 um 10:14 zitieren

Hallo in die Runde!

Also, so ein Geburtstagsbrief wäre für mich ein absolutes \"No Go\". Geburtstage mit Geschäftswerbung verbinden geht gar nicht. Bei meinem alten Arbeitgeber fielen solche Briefe auch bei Geschäftsfreunden fast schon persönlich aus.

Oder wie Y.Rocher und einige andere: zum Geburtstag anrufen, Angebot machen und auf Bestellung warten...

Ganz persönlich sind solche Firmen bei mir unten durch.

Geburtstag oder Geschäftsbericht - wie würden Sie entscheiden? Zwei Briefe müssen her



Lieben Gruß

Anja


Antwort: Re: ouch...

Königin
(201 Beiträge)
von Frau-Urmel am 16.03.2010 um 10:33 zitieren

Vielen Dank für Eure Antworten. Leider konnte ich meinen Chef nicht davon überzeugen.

Die Briefe liegen jetzt beim Oberboß, das war mit ihm so abgestimmt (sagt mein Chef). Ich habe jetzt die Sekki gebeten, den Oberboß davon zu überzeugen, dass zwei Briefe besser sind. Mal sehen was passiert. Ich werde Euch darüber informieren.

LG
Frau Urmel


Antwort: Re: Re: ouch...

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 16.03.2010 um 10:37 zitieren

Hallo Frau Urmel,

also das ist ja mal echt eine Witznummer

Wenn die Chefs den Brief ans Geburtstagskind SO abschicken wollen, dann lass sie einfach und verschwende nicht Deine kostbare Energie.

Die Chefs unterzeichnen den Brief und SIE blamieren sich beim Empfänger!

Es ist wirklich oberpeinlich, diese Art Gratulation zu versenden. Als Sekretärin des Empfängers würde ich diesen Brief gleich in die Rundablage schieben und meinem Chef nicht vorlegen

LG, Melsi


Antwort: Re: Geburtstagsbriefe/Einladung

Kaiserin
(456 Beiträge)
von Julia am 16.03.2010 um 13:24 zitieren

Also Frau Urmel, das geht wirklich gar nicht! Da stimme ich Dir voll und ganz zu.

Hoffe die Kollegin kann beim Ober-Chefe noch was ausrichten.

Was vermittelt das den für ein Bild? Als Empfänger wäre mir eine solche Gratulation alles andere als willkommen und ich würde ernsthaft überlegen, welche Alternativen sich zu dieser Geschäftsverbindung bieten.

Manchmal kann man wirklich nur am Feingefühl in den oberen Etagen zweifeln!

Gruß
Julia


Antwort: Re: Re: Geburtstagsbriefe/Einladung

Königin
(201 Beiträge)
von Frau-Urmel am 16.03.2010 um 13:52 zitieren

Hallo Ihr Lieben,

Ober-Cheffe verschiebt nur den zweiten Absatz nach unten, ansonsten bleibt alles bei einem Brief.

Na ja, mein Name steht nicht als Unterschrift. Ich kann nur sagen peinlich, peinlich.

LG
Frau Urmel


Antwort: Re: Geburtstagsbriefe/Einladung

Kaiserin
(355 Beiträge)
von Schaf am 18.03.2010 um 14:27 zitieren

Hallo,

ich kann mich den anderen nur anschließen so ein Schreiben geht ja garnicht. Konnte den das Büro vom Oberboss was ausrichten?

Sonnige Grüße
Schaf


Antwort: Re: Re: Geburtstagsbriefe/Einladung

Königin
(201 Beiträge)
von Frau-Urmel am 18.03.2010 um 14:36 zitieren

Hallo Schaf,

das Büro vom Oberboß konnte auch nichts machen. Cheffe hat nur an der Anordnung der Absätze gedreht.

LG
Frau Urmel


Antwort: Re: Re: Re: Geburtstagsbriefe/Einladung

Kaiserin
(355 Beiträge)
von Schaf am 18.03.2010 um 14:42 zitieren

Hallo Frau Urmel,

schade das die Herren das so Beratungsresistent sind.

Liebe Grüße
Schaf


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten