Thema: Tendenz mit bedingter Formatierung in Excel


Rose
(31 Beiträge)
von drache am 22.01.2010 um 12:12 zitieren

Hallo,

ich bin im Lehrbuch \"Office Excel 2007 - fortgeschrittene Techniken\" von HERDT bei dem Thema \"Bedingte Formatierung\" auf ein Beispiel mit einer Tendenz-Auswertung gestoßen.
Aber nur als Grafische Darstellung mit Symbolen.

Das Beispiel beinhaltet Zensuren. Einmal vom Vorjahr und einmal die aktuelle. Als Tendenz wird die jeweilige Abweichung nach unten oder oben bewertet und mit den 5-Pfeilsympolen dagestellt.

Ich fand das total interessant und wollte es bei unseren Auswertungen gleich mal mit einbauen - in Bezug auf die Umsätze.
Leider gibt es genau dazu keine richtige Erklärung.

Auch komme ich nicht mit Hilfe des restlichen Kapitels dahinter, wie es funktioniert und habe auch schon einige Möglichkeiten erfolglos auspropiert.
Hat von Euch schon mal jemand sowas gemacht und könnte mir das erklären?

Schon mal herzlichen Dank und viele Grüße
drache

--
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal)


Antwort: Bedingte Formatierung Excel 2007 - Symbolsatz Pfeile

Kaiserin
(481 Beiträge)
von ClaudiaVonWilmsdorff am 26.01.2010 um 11:15 zitieren

Hallo Drache,

ich versuche es mal mit einer (einfachen und längeren) Erklärung zum Vorgehen. Ich denke, Profis gehen das noch anders an - aber vielleicht ist der Einstieg so besser.

Angenommen du hast in Spalte A die Vorjahresumsätze und in B die aktuellen. Nun kannst Du bspw. in Spalte C per Formel =B1-A1 die \"Tendenz\" errechnen, also plus, minus oder halt gleich (0).

Diese Spalte versiehst Du mit der bedingten Formatierung: Register Start, Gruppe Formatvorlagen, bedingte Formatierung, hier Symbolsätze und die passenden Pfeile wählen.

Da sind (Prozent)Standardwerte vorgegeben, die nicht immer sinnvoll sind. Sollte die Tendenz nicht stimmen, markierst Du die Zelle und wählst unter bedingte Formatierung Regeln verwalten. Wähle die Regel aus (meist nur eine da) und klicke oben auf Regel bearbeiten.

Im folgenden Dialog kannst Du eigene Werte (Typ Zahl einstellen!) vorgeben. Beispielsweise kannst Du sagen:
der grüne Pfeil - wenn (Operator eintragen:) >= (bei Wert eintragen) 1
der gelbe Pfeil - wenn <1 (Operator eintragen) >= (Wert) 0
der rote Pfeil - wenn < 0
Heißt übersetzt: der gr. Pfeil, wenn der Wert größer oder gleich 1 ist. Der gelbe, wenn der Wert kleiner als 1 oder größer bzw. ist gleich 0
Der rote, wenn unter 0.

Wenn Du magst, kannst Du in dem Dialogfeld auch festlegen, dass Excel nur die Symbole zeigt, nicht die Zahlenwerte. Oder Du machst es wie ich (bevor ich das sah): weiß formatieren.
Jedenfalls wurde mir so wieder einmal klar, dass man sich Dialogfelder genau ansehen sollte

Tricky: kopiere die bearbeitete, bedingte Formatierung nicht einfach über die bereits vorhandene - das verwirrt Excel offenbar. Lösche zuerst explizit die bereits vorhandene und kopiere dann erst. Sonst stimmen die Ergebnisse nicht - das war jedenfalls bei meinen Versuchen der Fall.

Grüße und viel Erfolg beim Testen

Claudia von Wilmsdorff
Fachautorin | Trainerin
++++++++++++++++++++++++
Nützlich
Wordrezepte: www.von-wilmsdorff.com

Praktisch Praxishandbuch Word
Gabler Verlag, ISBN 3-409-12406-3
+++++++++++++++++++++++++


Antwort: Re: Bedingte Formatierung Excel 2007 - Symbolsatz Pfeile

Rose
(31 Beiträge)
von drache am 01.02.2010 um 08:21 zitieren

Guten Morgen Claudia von Wilmsdorff,

vielen Dank für die Tipps.
Das werde ich gleich mal ausprobieren, sobald ich meine Urlaubs-Überbleibsel erledigt habe. :)

Viele Grüße
drache

--
Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Philip Rosenthal)


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten