Thema: Interne Seminare


Königin
(201 Beiträge)
von Frau-Urmel am 19.01.2010 um 10:17 zitieren

Hallo an Alle,

welche internen Seminare für Sekkis würdet Ihr gerne bei Euch im Hause (wenn möglich) belegen?

Wir sollen mal Vorschläge machen, denn bei uns ist es nicht so doll. In diesem Jahr wird nur ein internes Seminar für Sekretärinnen angeboten. Das Thema ist Korrespondenz und findet erst im Herbst statt. Ich hätte gern mal Eure Meinung dazu.

Vielen lieben Dank jetzt schon.

LG Frau Urmel


Antwort: empfehlenswerte Seminare

Tulpe
(20 Beiträge)
von Mondhexe am 19.01.2010 um 12:53 zitieren

Hallo Frau Urmel,

ich war im Jahr 2007 und 2008 beim asb-management in Heidelberg (http://www.asb-hd.de) und habe dort die Seminare \"Protokolle professionell schreiben\" und \"Alles im Griff - perfekt planen, effizient arbeiten\" besucht. Beide Seminare fande ich richtig gut und die Trainerin, Frau Karin Herzig, hat den Stoff sehr lebendig und informativ vermittelt.

Beide Seminare sind noch im Programm http://www.asb-hd.de/assistenz_sekretariat.aspx. Und soweit ich weiß, besteht auch die Möglichkeit Seminare von asb als interne Seminare zu buchen.

Viel Erfolg!

Mondhexe


Antwort: Re: Interne Seminare

Kaiserin
(456 Beiträge)
von Julia am 19.01.2010 um 13:07 zitieren

Hallo Frau-Urmel!

Wir haben es da deutlich besser mit unseren Weiterbildungen. Seit einigen Jahren wird für das gesamte Jahr ein Weiterbildungsprogramm herausgegeben. Darin befinden sich Angebote für unsere vielfältige Belegschaft. Sekretärinnen werden auch immer berücksichtigt. In einem Jahr waren Weiterbildungsmaßnahmen für sie sogar der Schwerpunkt.

Es handelt sich z. B. um Veranstaltungen rund um Office (themenbezogen) von den allgemeinen Tipps und Tricks rund um Word, Excel oder PowerPoint zu Serienbriefen; Grafikeinbindungen in Word/PowerPoint; Formatvorlagen erstellen und anwenden; umfangreiche Texte in Word; arbeiten mit Feldfunktionen etc. Diese Workshops sind jeweils auf einen halben Arbeitstag ausgelegt und finden in unserem hauseigenen EDV-Schulungsraum (8 Plätze + Trainer) statt.

Andere Weiterbildungsmaßnahmen dauern länger (1 bis 2 Tage) und sind dann in einem Tagungshaus in der Nähe. Das sind dann z. B.:
- Selbstmanagement und Arbeitsorganisation
- Konflikte kompetent bearbeiten und lösen
- Körpersprache und Rhetorik
- Die neue Rechtschreibung komplett
- Berufsenglisch (unterschiedliche Level im mehrwöchigem Unterricht)
- Finanzenglisch speziell für unsere Branche
- English Day: Brush up your english
- ein abgespeckteres Programm für Französisch
gelegentlich auch ein Workshop für Spanisch oder Portugiesisch.

Darüber hinaus werden auch immer wieder Kurse in Wirbelsäulengymnastik oder QiGong angeboten. Hierfür wird dann selbstverständlich keine Arbeitszeit angerechnet, aber es ist schön, den Kurs hier im Haus besuchen zu können und nicht irgendwohin hetzen zu müssen. Als Aufwärmtraining darf dann immer das Besprechungszimmer entsprechend bearbeitet werden (Tische und Stühle stapeln und später wieder zurückstellen).

Falls es was hilft, kann ich ja noch mal aufzählen, welche Seminare ich bei uns so im Verlauf der letzten Jahre besucht habe:
- Zwischen Beruf und Visionen; Eine Auszeit zum Auftanken und innehalten (in drei Fortsetzungen)
- Büroorganisation und -kommunikation
- Rhethorik (in zwei Fortsetzungen)
- Konflikte (in zwei Fortsetzungen)
- Zeitmanagement
- Visual Facilitating (eine Visualisierungsmethode, die bei Besprechungen oder auch sonst eingesetzt werden kann) - es braucht kein zeichnerisches Talent dafür!
- Telefontraining
- Teambildungsmaßnahmen
- Mediation
...

Das Programm für dieses Jahr ist noch nicht veröffentlicht. Ich freue mich schon darauf!

Liebe Grüße
Julia


Antwort: Weiterbildung

Sternschnuppe
(54 Beiträge)
von donna am 19.01.2010 um 14:13 zitieren

Hallo Julia,

das hört sich ja super an!

Ich habe das richtig interpretiert: es sind /\"richtige\"/ Seminare mit Profitrainern oder sind das \"/hauseigene/\"?

Man könnte neidisch werden und es drängt sich mir die Frage auf: wo arbeitest Du? (Branche, Gegend, Fa.?)

LG, Donna


Antwort: Weiterbildung

Kaiserin
(456 Beiträge)
von Julia am 19.01.2010 um 17:46 zitieren

Hallo Donna,

ja, das waren alles \"richtige\" Weiterbildungen/Seminare mit externen Trainern.

Die hausinternen Angebote hatte ich in meinem Posting gar nicht erwähnt. Da wären beispielsweise Workshops zu EDV-Anwendungen: Eigenentwicklungen oder auch allgemein gängige wie beispielsweise Outlook (wir sind erst vor kurzem umgestiegen und nutzten vorher ein anderes Mailprogramm und einen anderen Terminkalender, der leider nicht mehr weiterentwickelt wird und der so sehr viel besser war als die Terminplanung mit Outlook *schnief*).

Dazu kommen noch Informationen zu aktuellen Situationen oder Aktionen. Das kann dann auch schon mal ein Film zu einem unserer Projekte sein und ein Gast aus dem Projekt erzählt dann was dazu und beantwortet Fragen.

Insgesamt dauern diese (internen) Veranstaltungen so 1 bis 3 Stunden.

Entstanden ist das, weil sich viele beschwerten, dass nicht jeder Bereich des Unternehmens immer weiß, was so läuft. Das hat sich die Geschäftsführung zu Herzen genommen und seitdem mit unserer Personalabteilung dieses Konzept entwickelt.

Jedes Jahr werden bei den Abteilungen über die Abteilungsleiter Weiterbildungswünsche erfragt. Zu jedem besuchten Seminar muss ein Rückmeldebogen ausgefüllt werden. So findet man ganz schnell den Bedarf heraus bzw. ob das Seminar passend war oder anders konzeptioniert werden muss. Wer zu kurzfristig absagt (aus privaten Gründen), der muss eine kleine \"Stornogebühr\" zahlen.

Über dieses Weiterbildungsprogramm hinaus können auch andere Weiterbildungsmaßnahmen beantragt werden. Je nach Wunsch oder Kosten, kann es dann schon mal sein, dass man einen Eigenanteil zahlen muss oder Tage aus dem Weiterbildungsurlaub dafür \"opfern\" muss.

Ich schätze mich wirklich sehr glücklich, dass in unserem Haus so viel Wert auf Weiterbildung gelegt wird und auch meine Abteilungsleitung nicht querschießt (das kenne ich auch anders).

Jeder gut geschulte Mitarbeiter arbeitet motivierter und effektiver. Das hat sich nur noch nicht überall herumgesprochen.

Natürlich arbeiten auch bei uns nur ganz normale Menschen, so dass man auf Fortbildungen sehr oft auf die gleichen Gesichter trifft und die, die es am Nötigsten hätten, die schaffen es, allem Wissensgewinn auszuweichen.

Als ich hier anfing, war Weiterbildung nicht so \"komfortabel\". Es hat sich entwickelt und es rechnet sich, sonst wäre das Konzept nicht so lange haltbar.

Das lässt sich sicher auch auf andere Branchen/Unternehmen übertragen. Nur Mut! ... und ein paar Gleichgesinnte suchen, dann geht\'s leichter.

Liebe Grüße
Julia


Antwort: Weiterbildungsprogramm

Kaiserin
(481 Beiträge)
von ClaudiaVonWilmsdorff am 20.01.2010 um 09:32 zitieren

Hallo Julia,

ich schließe mich Donna an: das ist vorbildlich gelöst und man könnte neidisch werden bzw. wünscht sich, dass es dies öfter gäbe.

Bei externe Trainer habe ich natürlich aufgehorcht...
In welcher Gegend sitzt ihr denn?

Gerne kannst Du mich auch über meine Homepage kontaktieren.

Schon jetzt Danke und eine schöne Wochenmitte

Claudia von Wilmsdorff
Fachautorin | Trainerin
++++++++++++++++++++++++
Nützlich
Wordrezepte: www.von-wilmsdorff.com

Praktisch Praxishandbuch Word
Gabler Verlag, ISBN 3-409-12406-3
+++++++++++++++++++++++++


Antwort: Re: Re: Interne Seminare

Königin
(201 Beiträge)
von Frau-Urmel am 25.01.2010 um 10:06 zitieren

Hallo Julia,

vielen Dank für die ausführliche Übersicht zu Eurem Seminarprogramm. Ich bin beeindruckt was Deine Firma so alles für Weiterbildungen für Euch plant. Wir haben auch ein internes Weiterbildungsprogramm, aber nicht so ausführlich und für uns Sekkis ist nicht viel dabei. Es gibt auch interne Seminare für PC-Programme, aber da unsere Sekkis im Schnitt alle schon mindestens 6 Jahre in der Firma sind, haben wir die Seminare schon durch. Spezielle Seminare für Sekkis könnten ausführlicher sein und da ist in Eurem Programm eine Menge dabei was ich als Anregung für unser Haus aufnehmen kann.

Die Idee interne Seminare mit externen Trainern zu veranstalten wird bei uns schon umgesetzt und günstig ist es, weil es bei uns im Haus durchgeführt wird.

Seit letztem Jahr gibt es bei uns ein Gesundheitsprogramm; dazu werden auch Seminare angeboten. Das wird bei uns im Haus gut angenommen. Wir haben auch einen internen Sportverein mit verschiedenen Aktivitäten.

Danke euch allen für die Antworten. Mal sehen was bei uns davon umgesetzt werden kann.

Allen noch einen schönen Tag.

LG
Frau Urmel


Antwort: Die sind ja toll

Sternschnuppe
(72 Beiträge)
von Ilsii am 26.01.2010 um 16:37 zitieren

Hallo Julia,
da habe mich gerade durch deine Postings gelesen und bin fast neidisch. Bei uns gibt es solche Mengen nur in der Zentrale, aber auch da nur wenig für die Sekretariate, eher fachbezogen. Wenn man - wie wir - hunderte Kilometer weg sitzt, sieht es mau aus.
Lieben gruß
Ilsi
(die sich heute mal wieder für den Kurs \"So werde ich nicht wahnsinnig - Fortgeschrittene\" einschreiben könnte)


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten