Thema: Mein Chef braucht keine Sekki mehr


Newcomer
(1 Beiträge)
von Cat2105 am 20.11.2009 um 21:27 zitieren

Ich hätte gerne mal Eure Meinung/Erfahrung gehört.
Nach 26 J. bester Zusammenarbeit hat sich die bei uns einiges grundlegend geändert. Mein Chef macht mehr und mehr selbst, vieles läuft an mir vorbei, e-mail hat ebenfalls dazu beigetragen, dass die Kollegen sich direkt mit dem Chef austauschen. Termine werden direkt vereinbart, ich erfahre nur davon, indem ich im Chefkalender nachsehe. Natürlich habe ich ihn schon mehrfach darum gebeten, mich wieder in seine Arbeit einzubinden.
Da ich aber auch ein eigenes Sachgebiet im Verkauf habe, dass stark angestiegen ist, sagte er mir, er wolle mich nicht noch mehr belasten. Aber eigentlich sei er mit der Situation auch nicht zurecht zufrieden.

Ich fühle mich in unserem Büro nicht mehr so wohl wie früher. Ich bin eine Sachbearbeiterin wie alle anderen und nicht mehr die Sekretärin. Was mache ich falsch ?
Wie erlebt Ihr die Eure Arbeitssituation, wie hat sich Euer Job gewandelt im Zeitalter von e-mail, Handy, Termindruck etc. ?
Für Tips/Anregungen/Meinungen wäre ich dankbar.
viele Grüsse
Cat


Antwort: plötzlich keine Sekki mehr

Kaiserin
(320 Beiträge)
von Ela am 21.11.2009 um 11:09 zitieren

Hallo Cat2105,

als wir damals vernetzt wurden, meinten natürlich auch alle Mitarbeiter, dass sie direkt an den Chef gehen können. Wir haben es dann so geregelt:

1. Sein Postfach ist auch mein Postfach - so bin ich zu 100% über alle Vorgänge informiert.
2. Ich beantworte seine Mails mit seiner Signatur - nur gelegentlich (z. B. wenn ich gerade mal nicht \"greifbar\" bin) antwortet er selbst, dann sagt er mir aber auch Bescheid.
3. Die Termine etc. laufen über meinen Tisch, die Kollegen wissen mittlerweile, dass da nur selten ein Weg daran vorbei führt .
4. Mein Chef hat gemerkt, dass dieses Vorgehen wichtig für den Informationsaustausch zwischen uns ist und ich bei externen Nachfragen etc. besser einschätzen und reagieren kann.

Drücke dir die Daumen, dass ihr euren Weg findet, wieder ein gutes Team zu werden!

Liebe Grüße
Ela


Antwort: Wie Ela schreibt und...

Kaiserin
(4989 Beiträge)
von Chili am 24.11.2009 um 15:21 zitieren

Hi Cat2105,

das ist schon schade, dass da so viel an dir vorbei läuft...
Würde ein Gespräch suchen so wie Ela es vorschlägt.
Zudem gibt es noch andere Arbeiten: Urlaubsplanung, Post, diverse Projekte...
Kannst du da nichts machen? Ich meine, du machst doch nicht nur seine Termine, oder?
Würde mal eine Liste machen, was so genau du vorher gemacht hast und was du nun nicht mehr machst.
Gefällt dir die andere, zusätzliche Arbeit nicht?

Kannst du nicht mit Cheffe reden, dass du diese nur nebenbei machst, aber sonst für ihn immer da bist?
Und dass du als erstes immer seine Assistentin bleiben wirst?

Kannst du ihm denn nicht andere Arbeiten abnehmen? Er wird sich doch wohl nicht alle Unterlagen für Termine selbst raussuchen oder kopieren? Kannst du da irgendwie irgendetwas für ihn vorarbeiten? Ihm Sachen raussuchen, die er am Tag bearbeiten möchte?
Quasi: Ihm soviel abnehmen, dass er sich das bald gerne gefallen lässt?


Drücke dir jedenfalls die Daumen.
Chili


Antwort: Re: Mein Chef braucht keine Sekki mehr

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 25.11.2009 um 13:20 zitieren

Hallo Cat,

Du schreibst direkt, dass Dein Chef mit der Situation auch nicht zufrieden ist. Damit hast Du doch den idealen Einstieg für ein Gespräch. Chilis Idee mit der Aufgabenauflistung finde ich gut. Und meines Erachtens kannst Du ihm auch direkt sagen, dass Du gerne mit ihm/für ihn gearbeitet hast und Du Dich freuen würdest, wenn das wieder so werden könnte. Die andere Arbeit willst Du zwar nicht verlieren aber er hätte doch einen anderen Stellenwert bei Dir, das würde ich versuchen zu vermitteln. Und vielleicht kannst Du Dir vorher noch überlegen, was sich so an Arbeiten und Abläufen anbieten würde. Und wenn Du Glück hast, hat er da auch sofort Ideen zu. Viel Glück!!

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten