Thema: Zitter Bibber


Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 16.10.2009 um 08:49 zitieren

Guten Morgen in die herbstliche Kälte, Nässe, Dunkelheit,

ich brauche unbedingt Tipps, wie ich dem Frieren im Büro bzw. dem uneinsichtigen Chef beikommen kann.

Jedes Jahr ist es dasselbe Spiel. Gehe ich mittags nach Hause, dreht der Herr die Heizung auf Nummer 2 runter, das entspricht einer Zimmertemperatur von 16 - 18 °C. Hinzu kommt die Nachtabsenkung und dass er morgens die Heizung nicht aufdreht. Eine Nachtabsenkung, die erst um 7.00 h morgens ausgeschlatet wird, bringt kein Büro in einem Haus mit Leichtbauweise bis Arbeitsbeginn um 8.00 h auf Temperaturen von ca. 21°C.

Heute Morgen haben wir uns deshalb schon gefetzt! Wenn ich es wärmer haben will, könnte ich ja die Mehrkosten an Heizung übernehmen! So eine Unverschämtheit!! Im letzten Jahr habe ich ihm schon einmal die Betiebsstättenverordnung vorgelegt und dass in Räumen mit sitzender Tätigkeit eben Temperaturen von über 20°C sein müssen.

Wie kann ich mich da erfolgreich wehren und arbeiten, ohne kalte Hände und Beine zu haben. Schlimmer wird es in diesem Jahr bestimmt noch, denn über uns sind die Mieter ausgezogen, da ist gekühlter Leerstand und im Keller/ Lager unter mir wird auch nicht geheizt!

Zu Hülfe, zu Hülfe

zitternde esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Temperaturen im Büro

Kaiserin
(355 Beiträge)
von Schaf am 16.10.2009 um 11:38 zitieren

Hallo Esbe,

tja was soll ich sagen, habe ja schon einiges lesen können über Deinern Chef so dass mich diese Aktion jetzt auch nicht weiter verwundert.

Einen Tipp wie Du ihn dazu bringen kannst die Heizung nicht runterzudrehen habe ich leider nicht. Die Betriebsstättenverordnung hat ihn ja auch nicht dazu veranlasst es zulassen.

Vielleicht solltest Du Dir noch ein paar Sachen im Büro deponieren auf die Du zurückgreifen kannst wenn es arg kalt ist im Büro. Einen anderen Tipp habe ich leider nicht.

Viele Grüße
Schaf

PS: nächste Woche soll es wieder etwas wärmer werden .


Antwort: Re: Temperaturen im Büro

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 16.10.2009 um 12:09 zitieren

Hallo Schaf,

ich habe ihm jetzt noch einmal diesen §6 rot gemarkert unter die Unterlagen gelegt. Da steht dann auch drin, dass die Temperaturen bei Arbeitsbeginn vorhanden sein sollen!

Davon, dass ein angenehmes Raumklima die wesentliche Voraussetzung für Wohlbefinden am Arbeitsplatz und gute Leistung ist, hat dieser Herr noch nie gehört.

Wenn einer seiner Mitarbeiter, und dazu zähle nicht nur ich, dauernd verärgert, dann dieser Mann. Noch ein Beispiel: Für zusätzliche Brötchen morgens während der Montage, muss ich jedem Arbeitnehmer 4 € pro Woche vom Lohn abziehen! Unmöglich!

Sollte ich mir heute Morgen die Erkältung, die der große Meister mir vorlebt, schon wegen der Unterkühlung zugezogen haben, weiß ich was nächste Woche los ist. Und bei uns steht die Überprüfung durch den TÜV vor der Tür! Na denn!

Liebe Grüße an einen warmen Schafspelz

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: Re: Temperaturen im Büro

Königin
(201 Beiträge)
von Frau-Urmel am 16.10.2009 um 13:39 zitieren

Hallo,

so geht das aber nicht. Habt Ihr denn keinen Betriebsrat? Bei uns würde der sofort auf der Matte stehen, sollte irgendetwas nicht den Bestimmungen entsprechend angewendet werden.

Ansonsten hilft wahrscheinlich nur warm anziehen und viel heißen Tee trinken. Vielleicht solltest Du wenn Du eine Erkältung bekommst zum Arzt gehen, Dich krank schreiben lassen und ihm sagen, dass Du durch ein kaltes Büro krank geworden bist.

Auf gute Besserung.

LG
Frau Urmel


Antwort: Warm anziehen

Supernova
(121 Beiträge)
von Michelle am 16.10.2009 um 14:13 zitieren

Hallo esbe,

wenn bei deinem Chef gar nichts anderes zieht, würde ich mich einfach mit Strickjacke, Schal und Handschuhen (eventuell Fingerspitzenfrei zum Tippen ) hinsetzen.

Es kann ja nicht angehen, dass du dir im Büro eine Lungenentzündung holst

Viele Grüße
Michelle


Antwort: Re: Zitter Bibber

Königin
(209 Beiträge)
von Maira am 16.10.2009 um 15:17 zitieren

Hallo esbe,
der Tipp von Michelle ist schlecht Du brauchst Handschuhe OHNE Fingerspitzenfrei, damit Du nichts mehr tippen kannst und erklär\\\' Deinem Chef, ohne Handschuhe geht garnicht bei dieser Kälte!!

Wenn Du viel Sitztätigkeit ausübst, nützen Tee und Schals wenig, man friert trotzdem.

Unter solchen Bedingungen arbeiten zu müssen (damit meine ich nicht nur die niedrigen Temp.) ist eine Zumutung.

Wenn er nicht mit sich reden lässt, musst Du Dich beschweren (IHK, Handwerkskammer, etc.)

Ist es der Geiz oder was? Oder nimmt er kein Deo und hat Angst vor den Folgen bei höheren Temperaturen?? Oder gibt es andere Gründe?

Kauf\\\' ein kleines Heizgerät und lass\\\' es auf höchster Stufe laufen ....
Wenn er den Stecker zieht, steck\\\' ihn einfach wieder rein, solange, bis er aufgibt!

Viel Glück!
Maira

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere!


Antwort: Zitter Bibber

Supernova
(121 Beiträge)
von Michelle am 16.10.2009 um 16:04 zitieren

Maira, du hast Recht. Das mit den freien Fingerspitzen wird gleich mal gestrichen.


Antwort: Altersstarsinn?

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 16.10.2009 um 16:59 zitieren

Hallo,

bin mittlerweile zuhause und habe kein einziges Wort mit Cheffe mehr gewechselt!

Auf meinen Ausdruck vom §6 hat er mit Bleistift geschrieben, es handele sich ja höchstens um 1 Stunde, die es kalt wäre! Ich könnte ja einen Heizofen anmachen!

Der ist sowieso schon wegen der Fußkälte an und kostet bestimmt mehr Strom und Geld als eine Heizung, die durchgängig auf Thermostatstellung 3 stünde. Dann könnte man die Nachtabsenkung auch um 6.00h raus nehmen und es wäre bei Arbeitsbeginn um 8.00h normal warm im Büro.

Dieser Mann kapiert es nicht und nimmt keine Ratschläge an, er beharrt stur auf seinen Ansichten. Mal sehen, ob am Montag das Büro wärmer ist. Ich sehe nämlich auch nicht ein, 2,5 Std. auf ein warmes Büro zu warten.

Wünsche Euch ein schönes Wochenende

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: es hat gewirkt

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 19.10.2009 um 08:37 zitieren

Guten Morgen,

ich habe heute ein warmes Büro!
Meine Meckerei, der Zank und das Schweigen der Sekki haben gewirkt:

In meinem Büro steht ein neuer Heizlüfter mit 2400 Watt!

Ich bin zwar nach wie vor der Meinung, dass ein vernünftiges Heizen über die Heizkörper preiswerter ist, aber das ist jetzt nicht mein Problem! Hauptsache ich friere mir nicht den P... und die Hände ab!

Schönen Wochenanfang

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: nicht mehr frieren

Kaiserin
(355 Beiträge)
von Schaf am 21.10.2009 um 14:49 zitieren

Hallo Esbe,

es freut mich das Du nicht mehr frieren musst.

Wobei ich auch der Meinung bin, dass er jetzt mehr zahlt als wenn er vernünftig heizen würde. Aber wie Du schon sagst das soll jetzt nicht Dein Problem sein.

Viele Grüße
Schaf


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten