Thema: Outlook 2007: E-Mail Konten


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 18.09.2009 um 08:38 zitieren

Der Posteingang für die Adresse meines Chefs liegt auf seinem und meinem Rechner. Auf meinem Rechner vorallem deswegen, damit ich für ihn Mails schreiben kann.
Ankommende Mails verteilen sich mal gleichzeitig auf beide Rechner und mal landen sie nur bei mir, aber nicht bei ihm obwohl sein Programm auch geöffnet ist. Versuche ich ihm dann die Mail weiterzuleiten, schlägt das oft fehl, sie landet wieder bei mir, bei ihm ist sie immer noch nicht zu sehen.
Wenn wir den Posteingang seiner Mails bei mir rausnehmen, behebt sich das Problem sicherlich, aber ich kann keine Mails mehr in seinem Namen schreiben, da ich auf sein Konto nicht mehr zugreifen könnte. Da er viele Mails diktiert, wäre das äußerst ungünstig.
Wie ist das bei Euch gelöst? Kann man noch irgendwas einstellen, dass Mails bevorzugt bei ihm eingehen und bei mir nur, wenn sein Rechner nicht an ist?
Wir sind mit unserem Latein am Ende. Aber der jetzige Zustand nervt. Bei jeder Mail, die ich für ihn kriege, muß ich gucken, ob er sie auch bekommen hat. Ist doch hinterwäldlerisch..
Hoffe auf Euch!!

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Outlook 2007: E-Mail Konten

Kaiserin
(4152 Beiträge)
von heddix am 18.09.2009 um 08:55 zitieren

Hi Suse,

ohje, das ist aber umständlich wie ihr das handhabt.

Gängige Praxis ist doch, dass Chef und Sekki einen Kalender pflegen. Bei den E-Mails hat der Chef sein Postfach und die Sekki ihr Postfach. Wobei die Sekki beim Chef alles Rechte, d. h. Lese- und Schreibrecht ..., hat.

Da muss man keine Mails hin- und herschicken.

Sorry, aber zu deinem Problem habe ich keine Lösung.

Schönen Tag und Grüße
heddix


Antwort: Re: Re: Outlook 2007: E-Mail Konten

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 18.09.2009 um 09:27 zitieren

Hallo Heddix,

ich lebe damit, was man mir hier vorsetzt und kenne es daher nicht anders..

Wie ist das mit den Lese- und Schreibrechten von Sekki beim Chef? Die Mails laufen bei ihm ein und ich kann darauf zugreifen?

Ihr kringelt Euch jetzt bestimmt schon vor Lachen aber ich wenn mir hier von der IT was eingerichtet wird, dann gehe ich doch davon aus, dass das sinnig ist. Wir haben allerdings nur eine externe IT, der nächste Termin hier im Haus ist in 2 Wochen. Bisher hat man mein Problem nicht als so dringlich angesehen, als dass man sie vorher kommen lassen wollte.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Zugriffsrechte

Kaiserin
(4152 Beiträge)
von heddix am 18.09.2009 um 10:25 zitieren

Hi Suse,

meines Erachtens ist es ein Unterschied, ob etwas sinnvoll oder praktikabel ist.
Praktikabel ist der Ablauf wie von mir beschrieben ...

Nochmal: Ihr habt beide eure eigene E-Mail-Adresse und beide einen eigenes Postfach. Eure IT muss auf dem Rechner deines Chefs in Outlook Zugriffsrechte für dich freischalten. Ist das erledigt, kannst du alle Bewegungen im Postfach deines Chefs mitverfolgen (Postein-/ausgang, gesendete, gelöschte E-Mails - eben alles, wofür du Zugriffsrechte erhälst).

So entgeht dir keine Information, die für dich wichtig wäre. Sich darauf zu verlassen, dass Cheffe dir was weitermailt ... naja, wir wissen ja was dann los wäre

Mach\' deinem Chef die Vorteile klar. Wenn er sie \"geschluckt\" hat, dann eine E-Mail an euren IT\'ler von der CHEF-E-Mail. Wirst mal sehen, wie schnell die da sind

Gruß
heddix


Antwort: Re: Zugriffsrechte

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 18.09.2009 um 14:20 zitieren

Hallo Heddix,

danke für Deine Erläuterung. Komme mir danach noch mehr wie die Resi aus Hintertupfingen vor, aber vielleicht kriege ich das ja bald geändert. Werde Deine Infos bei der IT ansprechen und einfordern. Mein Chef stimmt auf jeden Fall zu, ist ja froh, wenn dieses Kuddelmuddel aufhört.

Schönes sonniges WE für Dich, lg Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten