Thema: Trinken für den Geist


Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 10.08.2009 um 10:50 zitieren

Hallo,

ich habe gestern im Fernsehen einen sehr interessanten Beitrag über das tägliche Trinken von Wasser gesehen und möchte Euch den Beitrag per Link ans Herz legen:

http://www.daserste.de/wwiewissen/beitrag_dyn~uid,99myfkkl5k5djfy8~cm.asp

Gluck,gluck,gluck- Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Trinken

Kaiserin
(355 Beiträge)
von Schaf am 10.08.2009 um 11:11 zitieren

Hallo Esbe,

Danke für den Link.

Habe es mir wieder mal ins Gedächtnis gerufen das man über den Tag trinken soll und gleich meine Tasse mit Tee voll gemacht.

Viele Grüße
Schaf


Antwort: Re: Trinken für den Geist

Königin
(258 Beiträge)
von Zausel am 10.08.2009 um 11:53 zitieren

Hallo Esbe,

das mit dem Trinken ist ja so eine Sache. Wir wissen es alle, aber wie sieht der Alltag aus ? Meistens trinken wir zu wenig, weil wir nicht daran denken, kei Durstgefühl haben oder keine Zeit.

Ich habe mir angewöhnt morgens zu Hause schon ein großes Glas Leitungswasser zu trinken. Ist ja immerhin das bestkontrollierte Lebensmittel und außerdem blubbert es nicht, was mir lieber ist.
Im Büro versuche ich mich damit zu überlisten, dass meine definitiv erste Amtshandlung ist, ein Glas Wasser sofort zu trinken, es gleich wieder zu füllen und meine 1-Lieter-Karaffe mit Wasser zu füllen. Diese steht rechts neben meinem Bildschirm und das Glas steht IMMER GEFÜLLT direkt vor dem Bildschirm. Da ist es immer in meinem Blickfeld und ich denke ans Trinken. Prost !

So schaffe ich wenigstens meine 1,5 bis 1,8 l am Tag hier im Büro. Abends kann es dann schon wieder mal eng werden - kein Durstgefühl, nichts trinken .............
Es sei denn, es ist so schwülheiß wie in den letzten Tagen, da habe ich sogar eine flasche Wasser neben dem Bett stehen. Ob ich dann allerdings was trinke hängt davon ab, wie ich schlafe.

Grüßle
Zausel


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten