Thema: Reihenfolge Name/Vorname im englischen Organigramm


Newcomer
(4 Beiträge)
von diewaldfee am 16.07.2009 um 14:01 zitieren

Immer das Kreuz mit den Organigrammen ...

ich übersetze gerade unser Organigramm ins Englische. Gibt es hier eine \"offizielle\" Reihenfolge für Name, Vorname und akademischer Grad, damit auch für Kunden aus Asien klar ist, was Vor- und Nachname ist? Wird der Nachname gesperrt geschrieben?
z.B. MEYER, Hans, Prof. Dr.

Herzlichen Dank!

diewaldfee


Antwort: Organigramm international

Kaiserin
(4152 Beiträge)
von heddix am 16.07.2009 um 14:10 zitieren

Hallo diewaldfee,

gute Frage.

So, wie du es in deinem Beispiel geschrieben hast, empfinde ich es als richtig und so würde ich es auch handhaben - auch ohne den sowieso schon großgeschriebenen Namen zu sperren. Das kostet nur viel Platz und auf Organigrammen ist erfahrungsgemäß wenig Platz für Unnnützes.

Hab mal in Google gestöbert, aber nix wirklich Verbindliches gefunden. Evtl. gibt es dafür gar keine internationale Regeln.

Mal sehen, ob noch jemand eine Idee hat.

Viele Grüße
heddix


Antwort: Re: Organigramm international

Newcomer
(10 Beiträge)
von Tausendsassa am 18.07.2009 um 15:47 zitieren

http://www.fz-juelich.de/zat/organigramm_engl

Schau doch mal in diesen Link. Da sind die Namen auch in der deutschen Reihenfolge abgebildet.
Also genauso wie wir es schreiben würden: Dr. Reginald Huber oder den Vornamen nur mit dem Anfangsbuchstaben (eben auch aus Platzgründen).

Das einzige, was die Schöpfung in ihrer Vielfalt nicht erschaffen hat, ist das Wort "unmöglich".


Antwort: intern. Organigramm

Kaiserin
(4152 Beiträge)
von heddix am 20.07.2009 um 08:32 zitieren

Guten Morgen ihr Lieben,

hab den Link mal angeschaut. Deren Schreibweise der Namen finde ich nicht gut, da man nicht erkennen kann, ob es sich um eine Dame oder einen Herrn handelt.

Gruß
heddix


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten