Thema: Kopfzeilen-Problem


Supernova
(136 Beiträge)
von Tippse85 am 14.07.2009 um 08:37 zitieren

Hallo ihr Lieben,

meine Freundin schreibt zur Zeit ihre Bachelor-Arbeit. Nun hat sie mich gefragt, ob ich ihr bei der Formatierung helfen kann.
Leider bin ich da bei der Kopfzeile an meine Grenzen gestoßen.
Ich hoffe, ihr könnt uns weiterhelfen.

Meine Freundin möchte für ihre Bachelorarbeit, dass in der Kopfzeile jeweils das aktuelle Kapitel erscheint, das im Fließtext behandelt wird.
Wir haben also über die Kopfzeile einen Querverweis auf die Überschriften gemacht und nach jedem Kapitel einen Abschnittswechsel eingebaut. Leider hat uns Word da irgendwie nicht richtig verstanden, jedenfalls kommt nun auf jeder zweiten Seite die Überschrift des ersten Kapitels und unsere Abschnitte scheinen Word auch nicht zu interessieren...
Nach Häkchen, die heißen \"ungerade Seite anders\" oder sowas haben wir geschaut und nichts aktiviert.
Wisst ihr zufällig, wo hier der Fehler liegen kann?

Danke schonmal für eure Hilfe!!
Ich wünsche euch allen einen schönen Tag, trotz dem bei uns sehr schlechten Wetter.


Antwort: Re: Kopfzeilen-Problem

Gräfin
(200 Beiträge)
von Nachtelfe am 14.07.2009 um 12:11 zitieren

Du mußt einen Querverweis (Feldfunktion) aud fir FORMATVORLAGE machen, nicht auf die Überschrift selbst - bei Word97 heißt das {FVREF \"Überschrift 1\"}

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. (Mahatma Gandhi)


Antwort: Re: Kopfzeilen-Problem

Sternschnuppe
(53 Beiträge)
von kwienchen am 14.07.2009 um 12:29 zitieren

Liebe Tipps85,

Ich persönlich finde die Idee dass jede Überschrift in der Kopfzeile mitlaufen soll nicht gut, weil es für den Gutachter und Zweitgutacher im Lesefluss eher hinderlich als hilfreich ist. Deine Freundin schreibt ja eine Arbeit und kein Handbuch

Bei evtl. Änderungen muss dann immer hochnotpeinlich auf die Formatierung bzw. Weiterführung der richtigen Kopfzeile geachtet werden.

Wenn dann auch noch Fußnoten und andere Verweise eingegeben werden müssen (rechtlich notwendig und verpflichtend) ist das Blatt schlichtweg überladen.

Wenn Deine Freundin absolut auf dieser Variante besteht sollte sie für jede Überschrift eine extra Datei anlegen, da ja wohl jedes Kapitel mit einer neuen Seite beginnt.

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!" Voltaire


Antwort: Re: Kopfzeilen-Problem

Sternschnuppe
(53 Beiträge)
von kwienchen am 14.07.2009 um 12:29 zitieren

Liebe Tipps85,

Ich persönlich finde die Idee dass jede Überschrift in der Kopfzeile mitlaufen soll nicht gut, weil es für den Gutachter und Zweitgutacher im Lesefluss eher hinderlich als hilfreich ist. Deine Freundin schreibt ja eine Arbeit und kein Handbuch

Bei evtl. Änderungen muss dann immer hochnotpeinlich auf die Formatierung bzw. Weiterführung der richtigen Kopfzeile geachtet werden.

Wenn dann auch noch Fußnoten und andere Verweise eingegeben werden müssen (rechtlich notwendig und verpflichtend) ist das Blatt schlichtweg überladen.

Wenn Deine Freundin absolut auf dieser Variante besteht sollte sie für jede Überschrift eine extra Datei anlegen, da ja wohl jedes Kapitel mit einer neuen Seite beginnt.

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!" Voltaire


Antwort: Überschrift in Kopfzeile

Kaiserin
(481 Beiträge)
von ClaudiaVonWilmsdorff am 14.07.2009 um 16:42 zitieren

Hallo,

Überschriftenwiederholung erledigt Word auf Wunsch automatisch. Bspw. die Hauptüberschrift des jeweiligen Abschnitts.

Du musst jedesmal (pro Abschnitt) einen Abschnittsumbruch setzen. In die Kopfzeile fügst du über Einfügen Feld (Word 2003 und tiefer) bzw. über das Register Einfügen, Gruppe Text, Schnellbausteine, Feld... (Word 2007) das Feld StyleRef ein. Hierbei legst Du auch die Ebene der zu wiederholenden Überschrift fest - für die Hauptüberschrift wäre das Ebene 1.

Die Kopfzeilen verknüpfst Du (wie vorherige), damit das Feld von Abschnitt zu Abschnitt fortgeführt wird.

Jedesmal, wenn ein neuer Abschnitt beginnt, übernimmt Word in der Kopfzeile die 1. Überschrift. Das Aussehen ist frei wählbar, es ist nicht automatisch das Überschriftenformat.

Hoffe, das ist verständlich - hört sich aufwändig an, ist aber ganz einfach.

Gruß, Claudia v.W.

Claudia von Wilmsdorff
Fachautorin | Trainerin
++++++++++++++++++++++++
Nützlich
Wordrezepte: www.von-wilmsdorff.com

Praktisch Praxishandbuch Word
Gabler Verlag, ISBN 3-409-12406-3
+++++++++++++++++++++++++


Antwort: Überschrift in Kopfzeile

Gräfin
(200 Beiträge)
von Nachtelfe am 15.07.2009 um 08:10 zitieren

Ok, ich arbeite noch mir Word 97. Abschnittswechsel sind dabei gar nicht nötig. Ich lege bei mir 2 Kopzeilen fest, eine für die Titelseite und eine für den Rest des Dokuments (typischerwise 50 bis 150 Seiten). Dabei wird in der Kopfzeile immer die aktuelle Uberschrift 1 angezeigt, ganz ohne Abschnittswechsel.

Übrigens denke ich nicht, dass das irgendwen verwirrt. Natürlich sollte die Kopfzeile von der Schriftgröße her dezent im Hintergrund bleiben. Für mich ist es wichtig, dass auf jeder Seite Der Name des Dokuments, die Kapitelangabe, die Versionsnummer und das Datum draufstehen, zusätzlich zu Seitenzahl und Firmenlogo. Denn ich bekomme ständig einzelne, ausgedruckte Seiten mit Korrekturvorschlägen ins Eingangskörbchen gelegt, ohne weitere Hinweise und oft genug ohne Absender. Und dann fange ich erstmal an zu suchen, ob der liebe Kollege auch die aktuelle Version benutzt oder ein völlig veraltetes Exemplar (\"ach deshalb kann ich die fehlerhafte Textstelle nicht finden...\").

Ja, das kann man so dezent unterbringen, dass es nicht beim Lesen stört.
Und: Ja, ich schreibe Handbücher )

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. (Mahatma Gandhi)


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten