Thema: Planung kleiner Aufenthalstraum


Tulpe
(13 Beiträge)
von office_secretary am 10.07.2009 um 09:34 zitieren

Hallo ihr Lieben,

wir planen bei uns einen Raum als Aufenthaltsraum zu nutzen. Hier sollen die Mitarbeiter in erster Linie ihre Mittagspause verbringen können.

Eine Küche mit Kühlschrank, Spülmaschine, etc. haben wir schon. Der Raum soll einen Tisch, Stühle evtl noch eine separate Sitzgelegenheit bieten (das ist der einfache Teil) und unsere Mikrowelle unterbingen.

Womit ich mich schwer tue sind die restlichen Möbel, also die Schränke. Ich habe einige Broschüren vorliegen - aber die Möbel sehen zu nach Büroschränke für Ordner etc. aus. Wenn ich im Internet recherchiere finde ich immer nur komplette Küchenzeilen mit Geräten etc., aber die brauche ich ja nicht.

Habt ihr vielleicht einen Lieferante an den ich mich wenden kann oder könnt ihr mir eine Website im Internet die auf so etwas spezialisiert ist empfehlen?

Ich werde jetzt erst einmal Maß nehmen...

Vielen Dank schon einmal für eure Vorschläge,

office_secretary


Antwort: Re: Planung kleiner Aufenthalstraum

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 10.07.2009 um 09:44 zitieren

Hallo,

Du darfst natürlich nicht in Büromöbelkatalogen suchen !

Versuch es doch einmal bei Ikea! Dort kannst Du doch Küchen, Regale, Spülen, Schränke mit und ohne Türgestaltung selber zusammenstellen. Was soll denn überhaupt in die Schränke? Akten ja anscheinend nicht! Und je nachdem gibt es im Moment doch viele Prospekte mit Küchen, die den Tageszeitungen beiliegen. Da kann man teilweise gute Schnäppchen machen!

Lieber Gruß

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: Planung kleiner Aufenthalstraum

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 10.07.2009 um 10:05 zitieren

Hallo,

verstehe ich richtig, Ihr habt bereits einen Raum, der als Küche genutzt wird und jetzt soll es noch einen Raum geben, der als Aufenthaltsraum dienen und die Mikrowelle mit unterbringen soll? Was soll/muß noch untergebracht werden? Wo kommt das Besteck her, mit dem das Mikrowellenessen gegessen werden kann, Teller und Gläser.. Oder holt man sich das aus der Küche und bringt es da auch wieder hin?

Finde esbes Idee sowohl mit Ikea als auch mit den Küchenprospekten genau richtig. Ihr könntet nur Ober- und Unterschränke verwenden und so die Arbeitsplatte für was auch immer noch nutzen. Die Oberschränke könnten auch offene Regale sein, das lockert auf.

Schreib doch noch mal ein bißchen mehr, dann läßt sich meiner Meinung nach auch besser was sagen.

Grüße aus dem Herbst

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Planung kleiner Aufenthalstraum

Tulpe
(13 Beiträge)
von office_secretary am 10.07.2009 um 14:54 zitieren

Hallo,

danke euch, an IKEA & Co. habe ich gar nicht gedacht :) Ich war glaube einfach zu sehr auf unsere Büromöbellieferanten fixiert.

Also wir haben eine Küchzeile mit Geräten und drei Hängeschränke, die schon aus allen Nähten platzen. Im dem Aufenthaltsraum werde ich auf jeden Fall Teller, Besteck, Geschirr für Besprechungsräume (das habe ich zur Zeit auch umverlagert ), Vorrat an Kaffee, Milch und Tee unterbringen.

Das gute ist, den IKEA-Katalog habe ich sogar im Büro und Prospekte bekommen wir ebenfalls regelmäßig mit der Post.

Was ich aber dennoch loswerden muss... Ich habe bei drei Möbellieferanten angerufen und geschildert was ich vorhabe. Und alle haben mir zugesichert, dass sie so etwas haben und mir Unterlagen zukommen lassen. *zuerst einmal freu* Dann aber schicken mir alle nur Broschüren mit Tischen und Stühlen. Und wo bleiben die Schränke als Stauraum, die ich angesprochen hatte...? - musst ich einfach nur mal loswerden - danke


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten