Thema: unerwünschter Anruf


Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 22.04.2009 um 12:06 zitieren

Hallo in die Runde,

brauche mal einen Tipp von Euch:

Jeden Morgen bekomme ich um 8.25 h einen Anruf. Ich sehe die Nummer auf dem Display, hebe ab und melde mich! Und? Gar keiner dran! Als hätten wir Murmeltiertage, am nächsten Tag, selber Ort, dieselbe Zeit, wieder dieser Anruf. Oft bin ich gerade unterwegs zum Chef, renne dann zurück zum Telefon und wieder ist niemand dran.

So, heute habe ich die Nummer angerufen, direkt nach dem besagtem Anruf! Und es war ein Blechknecht am Werk, der sagt, dass das Zentrum für Bürokommunikation und tralala zurzeit nicht besetzt wäre. Spätestens da habe ich den Hörer aufgeknallt! Gerade kam wieder diese Nummer im Display auf mich zu, wieder keiner dran. Ich kann es aber nicht Ewigkeiten hier bimmeln lassen, ich brauche den Telefonklingelsound nicht zum Arbeiten!

Eine Inverssuche im Internet hat leider nichts ergeben!

Wie kann ich diesen unerwünschten Anruf abstellen?? Kennt da jemand einen Trick oder Hilfe?

klingelnde Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: unerwünschter Anruf

Kaiserin
(2043 Beiträge)
von Kirsten am 22.04.2009 um 12:26 zitieren

Hi Esbe *und erst mal knuddelt*,

hast du denn beides in die Suchfunktion eingegeben.. also den Namen der Firma und auch mal die Telefonnummer? Wenn du die Telefonnummer nimmst, kannst du auch - von hinten nach vorne vorgehend - immer mal die letzte Ziffer durch eine \"-0\" ersetzen und so versuchen, an Infos zum Unternehmen zu kommen.

Und was natürlich auch noch möglich ist, ist den Bürschi, den du erreicht hast, nach einem anderen Ansprechpartner oder gar der Nummer der Geschäftsführung zu fragen und dich nicht damit abfertigen zu lassen, die Zentrale sei gerade nicht besetzt. Er soll dir jemanden ans Telefon holen, der dir Auskunft geben oder dein Anliegen weiterleiten kann.

Ansonsten würde ich mich mal bei der Telekom informieren, was du tun kannst. Ich denke aber, das wird nicht nötig sein.

Lieber Gruß
Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.


Antwort: Re: unerwünschter Anruf

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 22.04.2009 um 12:53 zitieren

Huhu Kirsten
wie verklickerst Du denn einem Anrufbeantworter, dass Du einen anderen Ansprechpartner oder die Geschäftsleitung wünscht?
Aber Dein Tipp war goldrichtig! Ich habe mal nicht die Telekom bemüht sondern die Rückwärtssuche von klicktel, dort klappte es mit dem immer mehr Weglassen von Ziffern am Ende + zusätzlicher Null! Und siehe da, ich bekam die Rufnummer eines Verlages! Mittlerweile habe ich dort angerufen, sie haben einen EDV- Fehler in ihrer Anlage eingeräumt und werden sich drum kümmern!

Übrigens, ich war gestern zum Punktieren der Schildkröte, Ergebnisse am 4.5.! Morgen ist der Orthopäde dran. Er muss die Schäden der Kur ausbügeln! Fahre dafür sogar bis Wuppertal!

Dicke an Dich (2 kannste ja weitergeben!!!)

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: der Terror geht weiter

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 23.04.2009 um 11:36 zitieren

Kurz einen Bericht zur Lage!

Die Anrufe häufen sich jetzt noch!!

Ich habe wieder bei diesem Verlag angerufen und jetzt heißt es, es dauere mindestens 2 Werktage bis unsere Anrufsperre von deren Anbieter blockiert werden kann!!

durchwachsene Wettergrüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Telefonanlage

Kaiserin
(1269 Beiträge)
von Melsi am 23.04.2009 um 12:23 zitieren

Hallo Esbe,

die Rufnummer von diesem Verlag wird doch übermittelt, oder?

Vielleicht hast Du die Möglichkeit, in der Telefonanlage die Rufnummer zu sperren?!

Bei uns im Büro blocke ich grundsätzlich solche Anrufe in der Anlage. Die bekommen dann ein Besetztzeichen, geben irgendwann auch auf.

Das mache ich natürlich nur dann, wenn ich absolut keine Anrufe von den Leuten möchte. Meine Erfahrung ist nämlich, dass die auch dann weiterhin anrufen, wenn man sagt, dass man keine Anrufe mehr von möchte. Viele Firmen sind da einfach unverschämt und rufen trotzdem weiterhin an - das macht mich wahnsinnig

Spätestens beim nächsten unerwünschten Anruf wird die Nummer von mir geblockt.

Vielleicht ist das eine Option für Dich?

LG, Melsi


Antwort: Re: der Terror geht weiter

Kaiserin
(344 Beiträge)
von Tini am 23.04.2009 um 13:10 zitieren

Schau im Internet nach der Verbraucherzentrale, melde es dieser und dem Verlag schickst Du eine Mail, daß nach dem nächsten Anruf die Angelegenheit beim Anwalt landet! Mal sehen, ob die nicht schneller reagieren.

Hab ich mal privat gemacht, danach war echt Ruhe. Ganz interessant, die Telefonnummer ist seitdem tabu. Es traut sich kaum einer mehr anzurufen. Die Nummern werden dann wohl auch wie Häuser gekennzeichnet, wo mit Hausierern nicht gerade sanft umgegangen wird
Hatte mich zu Hause mal nachmittags hingelegt und wurde von so einer Nervensäge geweckt. Hab ihm erklärt, daß er für ein sehr unseriöses Unternehmen telefoniert, da seriöse Unternehmen die Robinsonliste respektieren - dann weil frisch geweckt und stinksauer noch die Aussage \"betteln und hausieren verboten\" und aufgelegt. Rief der doch noch mal an und meinte, er hausiere nicht - sein Pech, daß ich ne Trillerpfeife zur Hand hatte. Seitdem ist zu Hause endlich Ruhe.

Grüßle
Tini


Antwort: Re: Telefonanlage

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 23.04.2009 um 13:21 zitieren

Hallo Melsi ,

Dein Tipp ist Klasse, nur ich Dusseltier finde das in der Kurzbeschreibung meines Telefons nicht. Denn unter \"Anrufschutz nur für externe Anrufe\" verstehe ich eigentlich, dass grundsätzlich alle Anrufe abgewiesen werden. Aber ich werde mal unseren Kundenbetreuer anrufen, ob der Möglichkeiten sieht, dass in dieser älteren Telefonanlage etwas passiert.

Stand der Dinge: bislang heute 4 Anrufe!

Lieber Gruß

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: Re: Telefonanlage

Newcomer
(3 Beiträge)
von Sonntagskind am 03.05.2009 um 20:04 zitieren

Hallo zusammen,

ich bin der Meinung, wenn der Anrufer (der Verlag) bekannt ist, dann hat der dafür zu sorgen, dass das aufhört. Ich wurde denen einen Brief (per Einschreiben) schicken, eine Frist von ca. 2 Wochen nennen. Bis dahin sollen die das abgestellt haben, ansonsten behaltet ihr euch rechtliche Schritte wegen Belästigung vor.

Wenn man das mit Hilfe eines RA machen kann, wär das sicherlich besser. Vllt. habt ihr einen Rechtbeistand bei euch in der Firma.

Sowas grenzt an Stalking.
Das muss man nicht erdulden.
Das stört den Ablauf.

Toi-toi-toi für eine baldige Abhilfe.

Gruss
Sonntagskind


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten