Thema: Bin wieder da! Hurra!


Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 08.04.2009 um 10:16 zitieren

Hallo in die community vor Ostern!

Bin gestern aus der Kur abgereist! Ich bin richtig froh, endlich wieder hier im Büro zu sitzen. Nänä, 3 Wochen ohne richtige Betreuung, man kam sich vor wie im Seniorenwohnheim mit Betreuung!

Liebe Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: Bin wieder da! Hurra!

Königin
(258 Beiträge)
von Zausel am 08.04.2009 um 10:19 zitieren

Hallo Esbe,

wie meinst Du das ?

Zausel


Antwort: Re: Bin wieder da! Hurra!

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 08.04.2009 um 10:22 zitieren

Hallo Esbe,

die Zeit rast ja.. Sind die 3 Wochen wirklich schon rum? Und es hat Dir nicht gefallen? Und auch nichts gebracht? Ich meine, man fährt ja nicht aus Jux und Dollerei zur Kur?
Und dann bist Du ja echt tapfer, noch 2 Tage vor Ostern gleich schon wieder arbeiten zu gehen. Freut sich Dein Chef wenigstens, dass Du wieder da bist?

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Streik!

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 08.04.2009 um 12:01 zitieren

Hallo Zausel,

wenn die Ärzte für mehr Geld streiken, ihre Zimmertüren verschließen und keine richtige Untersuchung durchführen, bist Du ganz schön din den Allerwertesten gekniffen. Denn die Therapeuten, die ja nicht im Streik waren, durften nur in Aktion treten, wenn es ausdrücklich vom Arzt verordnet war! Kannst Du Dir die Stimmung dort vorstellen?

Die Klinik wurde leer gezogen, entweder hast Du auf dem Zimmer gehockt oder konntest spazieren gehen! Ein Brief an die Rentenversciherung ist überfällig! Werde mich am Wochenende noch ausführlich beschweren.

Grüße vom Aktenberg

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Re: Streik!

Gräfin
(163 Beiträge)
von Josi am 08.04.2009 um 13:32 zitieren

Esbe, schön das du wieder da bist - blöd dass deine Kur ein Schuss in den Ofen war. Vielleicht kriegst du ja eine zweite Chance! Daumen sind gedrückt.


Antwort: Re: Streik!

Königin
(258 Beiträge)
von Zausel am 30.04.2009 um 13:26 zitieren

Hallo Esbe,

habe erst eben Deine Antwort auf mein \"wie meinst Du das\" gelesen.

Das war ja dann wirklich \"ein kalter\". Schade um die schöne Zeit und in diesem Falle auch um das Geld, das die KK oder BFA dafür bezahlt hat.

Vielleicht hat Dir aber das Nichtstun und Ausruhen auch etwas gebracht. Sicher nicht das erwartete aber immerhin drei Wochen an niemanden anderen denken als an sich selbst.

Vielleicht gehst Du das Abenteuer ja nochmal an und hast dann mehr Erfolg.

Grüße und schönes langes Wochenende

Zausel


Antwort: Nachwirkungen Kur

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 30.04.2009 um 13:45 zitieren

Hallo Zausel,

na ja, für die \"Ruhe\" wäre ich besser in ein schickes Hotel an einem sonnigen, warmen Strand gefahren!

Durch den Streik der Ärzte und deren Weigerung, die auf CD gebrannten CT- Aufnahmen meiner Knie anzuschauen, sind durch deren Fehlverschreibungen zur Bewegungstherapie die schlimmsten Sachen eingetreten.
Mein mittlerweile andauernd dickes, schmerzendes Knie wurde jetzt hier von einem Orthopäden begutachtet. Anhand der alten Aufnahmen (die,die nicht angeschaut wurden) wußte er schon, dass mein Knie dermaßen von Arthrose kaputt ist, dass ich die Übungen hätte nie und nimmer machen dürfen. Jetzt besteht die Gefahr, dass Knochenstücke abgesprengt werden und ich darf in diesem Jahr noch eine OP durchstehen, bei der mir ein künstliches Kniegelenk eingesetzt werden muss! Man sollte den Arzt in der Klinik noch verklagen!

Lieber Gruß

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Hej, was ist das für ein Sch...??

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 30.04.2009 um 14:20 zitieren

Esbe, ist das so gelaufen?? Da ist aber auf jeden Fall was fällig!! Was sagt Dein Arzt dazu? Das kann er doch selber nicht gutheißen bzw. tolerieren!! Also Sachen gibts.. Könnte mich aufregen!! Deinen Frust kann ich total nachvollziehen, ich würde toben

Suse, die sich doch sehr wundern muß..

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Wiiiiiiiie bitte?

Kaiserin
(2043 Beiträge)
von Kirsten am 30.04.2009 um 19:33 zitieren

Das ist ja wohl DER Hammer... kann man die denn wirklich nicht belangen? Schließlich bist du doch zur Kur gefahren, weil du dir davon Besserung versprochen hattest. Was da passiert ist, ist doch echt fahrlässig.. Bis du nicht rechtschutzversichert? Ich würde mich da echt mal schlau machen...

Vor zig Jahren wurde bei mir auch mal etwas verkorkst. Ich war zur Bauchspiegelung ambulant in der Klinik, als ich wach wurde, hatten sie mir den Blindarm gleich mit rausgenommen, weil sich dort Endometriose abgelagert hatte. \"Wenn sie jetzt noch keine Probleme hat, kriegt sie die irgendwann mal\", sagte man sich während der OP und nahm das Teil vorsorglich raus. So weit - so gut!

Was weniger gut war, war die Tatsache, dass sie auch den Blindarm endoskopisch (Schlüsselloch-Methode) entfernt hatten und dabei wohl nicht sauber gearbeitet hatten. Bis ich entlassen wurde, hat sich kein Arzt auch nur ein einziges Mal die Narbe angeschaut.

Ich kriegte am darauffolgenden Wochenende einen kinderfaustgroßen Abszess. Als ich dann mit Tatütata in die Klinik gebracht wurde, weil ich zusammengeklappt war, meinte die Oberärztin nur \"Oh mein Gott, wer hat denn da operiert!\" Schnell fand sie wieder zur altgewohnten Contenance zurück und verlor kein Wort mehr über ihre Pappnasen.

Ich war dann einfach nur froh, dass ich das überlebt hatte. Wäre der Abszess nämlich im Bauchraum aufgegangen und nicht nach außen, was mein Glück war, wäre ich jetzt nicht mehr hier.

Ich habe damals NICHTS gemacht, war einfach nur froh, mein Leben zu haben. Aber Ärzte sollte man grundsätzlich auch zur Rechenschaft ziehen können, wenn sie etwas verkorksen. Und wenn es eine Fehlbehandlung aufgrund von Unterlassung oder schluderigem Verhalten ist, sollte man das m. E. nicht anders handhaben.

Oder hältst du still? Was hast du vor? Obershit mit dem Knie..

Dicker Tröstknuddler - mail mal!

Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.


Antwort: Schlaganfall

Kaiserin
(450 Beiträge)
von Kerstin_K am 04.05.2009 um 10:56 zitieren

Ich finde das echt den Hammer.

Einen Kollegen von mir hat es fast noch schlimmer erwischt. Der war fast zur gleichen Zeit zur Kur, unter anderem zur Stressbewältigung.

Das Resultat: ER kam so gestresst aus der Kur, dass er jetzt mit einem Schlaganfall im Karnkenhaus liegt. ZUm Glück nur ein leichter und er war auch sofort beim Arzt, aber....

Viele Grüße aus Hannover

Kerstin


Antwort: Re: Nachwirkungen Kur

Kaiserin
(4152 Beiträge)
von heddix am 05.05.2009 um 10:02 zitieren

Hi esbe,

hab gerade erst gelesen wie es dir in der Kur ergangen ist.

Mensch, da könnte man doch echt mit dem Hammer reinhauen.

Ich frage mich, wo wir eigentlich leben. Wir zahlen Unmengen an Krankenversicherung und dann so was ...

Kleiner Trost vielleicht für dich: Meine Mutter hat schon seit fast 20 Jahren ein künstliches Knie und hat NULL Beschwerden.

Also, Kopf hoch und optimistisch bleiben, okay.

Lieben Gruß
heddix


Antwort: Re: Nachwirkungen Kur

Königin
(258 Beiträge)
von Zausel am 05.05.2009 um 14:01 zitieren

Hallo Esbe,

na das ist ja wirklich ein dickes Ding !!!!!!! Da kann ich wirklich verstehen, dass Du \"Kurgeschädigt\" bist.

Ich würde da aber mal dranbleiben.
Es ist ja nachzuvollziehen (BFA oder Krankenkasse), was Dir dort verabreicht und verordnet wurde. Außerdem liegt der Bericht des Kurarztes vor, da würde ich mal Einblick verlangen, sofern Du keine Kopie hast. Und Dein Ortopäde kann ja auch ein Gutachten darüber ablegen, was die folge dieser Behandlungen bzw. Übungen ist.

Mal abgesehen davon, dass Du jetzt die OP brauchst und die ganzen Scherereien hast, ich würde da nichts unversucht lassen. Hast Du eine Rechtsschutzversicherung ?

Weck den Kampfgeist in Dir und lass den Kopf nicht hängen.

Viel Kraft und Glück dafür wünscht Dir

Zausel


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten