Thema: Zeit absitzen?!?


Rose
(48 Beiträge)
von Luzie am 01.04.2009 um 08:51 zitieren

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit hatte ich ja mal darüber berichtet, dass die Arbeit mich zeitlich nicht mehr ausfüllt. Ich habe dann, weil ich es für absolut sinnfrei halte meine Zeit nur abzusitzen, öfters mal Gleitzeit genommen und bin nachmittags früher gegangen, wenn nichts zu tun war. Mit dem Ergebnis, dass mein Gleitzeitkonto jetzt etwas im Minus ist, aber im erlaubten Rahmen. Mein Chef hat es hingenommen und nichts dazu gesagt. Gestern kam er dann auf mich zu und hat mich darauf angesprochen, dass der Oberchef sich darüber beschwert hätte, da er regelmäßig die Zeitkonten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einsieht. Ich bin aber nicht die Einzige in der Abteilung, die Zeitminus hat! Im Moment ist es halt total ruhig und was soll man im Geschäft rumsitzen, wenn nix zu tun ist? Langer Rede, kurzer Sinn, jedenfalls bin ich gestern von meinem Chef darum gebeten worden, auch wenn nix zu tun ist trotzdem meine Sollstunden abzusitzen und keine weiteren Minusstunden aufzubauen, da sonst unser relativ neu aufgebautes Team seine Daseinsberechtigung verlieren würde. Ich hab nur erwidert, dann soll er mir Arbeit geben, weil es für mich äußerst unbefriedigend ist, nur rumzusitzen und nichts zu tun zu haben. Er will sich jetzt was überlegen und nochmal mit dem Oberchef reden, ob man vielleicht Arbeit in der Abteilung anders verteilen könnte oder dergleichen. Ich bin echt mal gespannt, wie das noch weitergeht.

Viele Grüße von der

Luzie


Antwort: Zeit absitzen

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 01.04.2009 um 09:12 zitieren

Hallo Luzie,

das mit dem Zeit absitzen kenne ich.

In meiner jetztigen Firma ging es mir anfangs so. Meine Vorgängerinnen haben mir gesagt, dass meine Arbeit gegen Mittag komplett beendet sei. So wars dann auch - um 10:30 Uhr war mein tägliches Arbeitspensum erledigt.

Was tun? Ich habe mir dann regelrecht Arbeit gesucht, mir das und jenes an Land gezogen. Dann hatte ich irgendwann genug Arbeit und manchmal wußte ich nicht mehr, was oben und unten ist

Wenn Dein Chef mit dem Obermohr spricht, dann kann sowas auch schnell mal nach hinten losgehen. Vielleicht ist es besser, wenn Du Dir erst mal Arbeit suchst. Sprich doch mal Deine Kollegen an, ob Du sie nicht unterstützen kannst. Sie sind vielleicht froh, wenn sie Unterstützung bekommen

Im schlimmsten Fall werden vielleicht auch Arbeitsplätze gestrichen, wenn nicht genug Arbeit für manche Mitarbeiter da ist.

An Deiner Stelle würde ich erst mal selbst auf \"Arbeitssuche\" in der Abteilung gehen. Dann zeigst Du auch, dass Du nicht gelangweilt irgendwo herumsitzt, bis Dir der Chef Arbeit aufdrückt. Eigeninitiative ist immer der bessere Weg - so setzt Du eindeutige positive Signale

Gutes Gelingen und LG, Melsi


Antwort: Re: Zeit absitzen

Rose
(48 Beiträge)
von Luzie am 01.04.2009 um 09:29 zitieren

Hallo Melsi,

vielen Dank für deinen lieb gemeinten Tipp, aber das mit dem auf Arbeitssuche in der Abteilung gehen und den Kollegen Unterstützung anbieten ist so eine Sache. Ohne Genehmigung des Chefs bzw. Obermuftis läuft hier nämlich garnix, weil sich die Kollegen auf den Schlips getreten fühlen könnten, wenn man ihnen Hilfe anbietet, so nach dem Motto die will mir Arbeit wegnehmen und an meinem Stuhl sägen. Es herrscht ein etwas seltsames Klima hier, jeder hält sich krampfhaft an seiner Arbeit fest, um sich unentbehrlich zu machen, weil das Damoklesschwert der Rationalisierung über allen hängt. Insofern muss ich also abwarten, bis Chefe mit Obermufti gesprochen hat und kann nix auf eigene Initiative machen, weil der Schuss sonst erst recht nach hinten losgehen könnte.

Liebe Grüße

Luzie


Antwort: Rationalisierung

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 01.04.2009 um 09:40 zitieren

Hallo Luzie,

ich bin eine Frau der ehrlichen Wort und sage Dir hierzu natürlich auch meine Meinung

Es ist schon seltsam, was bei Euch im Laden so läuft. Dein Chef hat Angst, dass das Team seine Daseinsberechtigung verliert. Aber es ist auch sicherlich bekannt, dass viele Leute ihre Zeit nur so absitzen. Glaubst Du nicht, dass der Oberchef das auch weiß und danach handeln wird?!

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, welche Lösung Dein Chef mit dem Oberchef erwirken möchte. Wenn für Mitarbeiter Deines Teams keine Arbeit da ist, dann ist wohl keine da.

Kein Chef lässt auf Dauer die Mitarbeiter nur herumsitzen und bezahlt sie auch noch dafür. Gerade in der heutigen Zeit ist sowas fast schon untragbar für ein Unternehmen.

An Deiner Stelle würde ich mich vermutlich mal nach einem neuen Job umschauen. In dieser Situation möchte ich in diesem Unternehmen nicht weiterarbeiten. Zum Einen hängt das Damoklesschwert über Euch, keiner weiß wie es auf Dauer weitergeht, und zum Anderen hast Du nix zu tun. Alles das wäre für mich keine befriedigende Situation

Trotzdem alles Gute - ich drück die Daumen, dass alles gut werden wird.

LG, Melsi


Antwort: Re: Rationalisierung

Rose
(48 Beiträge)
von Luzie am 01.04.2009 um 09:56 zitieren

Hallo Melsi,

deine ehrlichen Worte sprechen mir aus der Seele

Die ganze Situation ist irgendwie.....krank. Ein anderes Wort fällt mir nicht dafür ein. Ich will so auf keinen Fall weitermachen, weil es mir langsam auch auf die Gesundheit geht (ich habe Neurodermitis, die ich bisher ganz gut im Griff hatte, aber die in den letzten Tagen anfängt zu blühen wie verrückt). Ich habe auch schon drüber nachgedacht, mich einfach mal eine Weile krankschreiben zu lassen und mich in dieser Zeit in aller Ruhe nach was anderem umzusehen, aber dann ist wieder die Angst da, dass es wieder negativ registriert wird wenn ich länger krank bin. Und in der heutigen Situation was anderes zu finden, wo es dann besser ist, dürfte auch nicht so ganz einfach sein.

Grüßle

Luzie


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten