Thema: Re: Wohin mit dem Mobiltelefon


Kaiserin
(450 Beiträge)
von Kerstin_K am 02.03.2009 um 11:41 zitieren

Hallo Pepe,

Kommt drauf an, wie groß das Teil ist. M;eines ist sicher nicht da kleinste und flachste (aber ich liebe mein Siemens S35), trotzdem passt es in jede Hosentasche und der Vibrationsalarm ist dann auch ganz praktisch.

Ich habe auch schon Leute gesehen, die das Handy um den Hals baumeln haten, naja, Geschmackssache. Bei flachen Telefonen geht auch die Brusttasche des Blasers, wenn man eine hat.

Ansonsten würde ich mal im Zubehörhandel schauen, da gibt es ja so viele Lösungen. Ich habe ewig gebraucht, bis ich den für mich passenden Gürtelklip (rundum drehbar) endeckt habe.

Viele Grüße

Kerstin

Viele Grüße aus Hannover

Kerstin


Antwort: Re: Wohin mit dem Mobiltelefon

Gräfin
(151 Beiträge)
von wuschig am 02.03.2009 um 13:01 zitieren

Hallo, ich hab so ein ganz kleines, das steck ich mir auch schon mal in den BH (gucken, dass man es nicht sieht, also mehr in die Mitte). Größere flache Geräte kann man sich auch in den Hosenbund stecken, direkt auf die Haut, das rutscht dann nicht weg. Stiefel oder Socke geht zur Not auch.

Ich seh euch schon alle kichern, aber manchmal geht es eben nicht anders, da muss man erfinderisch sein.


Antwort: Warum so kompliziert?

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 02.03.2009 um 13:33 zitieren

Hi @All,

also ich brauche weder nen Clip für den Hosenbund, noch stecke ich mir das Handy in den BH (ich musste direkt mal kichern *fg*).

Ich nehme das Handy einfach in die Hand und latsche durchs Haus

Grüßle, Melsi


Antwort: Re: Re: Wohin mit dem Mobiltelefon

Rose
(42 Beiträge)
von JoAnna am 02.03.2009 um 14:15 zitieren

Hi wuschig,

sorry, aber da mußte ich wirklich kichern.
Deine männlichen Kollegen freuen sich aber sicherlich, wenn es bei Dir klingelt, oder ??

LG
JoAnna


Antwort: Re: Re: Wohin mit dem Mobiltelefon

Königin
(209 Beiträge)
von Maira am 02.03.2009 um 14:27 zitieren

Hallo wuschig,
was machst du, wenn es im BH steckt und plötzlich klingelt?? In der Vorstandssitzung ... oder sonstwo ....??

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere!


Antwort: Re: Re: Wohin mit dem Mobiltelefon

Rose
(48 Beiträge)
von Tessa am 03.03.2009 um 09:24 zitieren

Hallo Pepe, Kerstin und die anderen,

ich habe das gleiche Problem, wenn ich im Haus unterwegs und meine Kollegin ist nicht da, muss ich das Telefon aufs Handy umleiten und darauf auch erreichbar sein. Hatte da auch schon alles mögliche ausprobiert, aber der Nachteil an z.B. so einer Gürteltasche war, dass ich oft nicht gemerkt habe, wenn das Handy geklingelt hat (ich habe das auf Vibratrionsalarm stehen, habs ja schließlich auch in Meetings dabei bzw. auch an, wenn ich im Büro bin und wenn dann das Handy parallel klingelt, während ich auf dem Festnetz telefoniere ...).

Anyway ich habe vieles ausprobiert und jetzt trage ich es - Kerstin: bitte weghören! - mit einem Band um den Hals. Da habe ich es einfach immer griffbereit, ich kriege mit, wenn\'s vibriert und ich habe es seitdem auch nie mehr verlegt - was nämlich auch eine Spezialität von mir war ...

Es gibt so durchsichtige Bänder für Fotoapparate, die eigentlich ganz ok aussehen und je nach dem, was für eine Handy Du hast, sieht das - finde ich - jetzt auch nicht komplett Panne aus. Außerdem weiß ja bestimmt jeder in der Firma, dass Du die Assistentin von X bist und darum eben immer erreichbar sein musst.

Schönen Tag für alle
wünscht die Tessa!


Antwort: Re: Re: Re: Wohin mit dem Mobiltelefon

Kaiserin
(450 Beiträge)
von Kerstin_K am 03.03.2009 um 10:55 zitieren

Hallo Tessa,

wenn das für Dich die Lösung ist, mit der Du Dich wohlfühlst, ist das doch okay.

Bei mir geht das echt nicht. Habe Duch meine Gebehinderung einen Recht schaukeligen Gang. Das geht dann wie ein Uhrpendel vordem Körper immer hin und her. Bescheuert.

In die Hand nehmen mag ich ews auch nicht. Wenn ich mit Rollstuhl unterwegs bin, habe ich eh keine Hand frei. UNd wenn ich laufe und mal stürze, schmeisse ich reflexartig alles von mir. Das überlebt kein Telefon.

Also jeder nach seiner Facon, von mir aus auch im BH.

Viele Grüße aus Hannover

Kerstin


Antwort: Am BH... :-)

Kaiserin
(4989 Beiträge)
von Chili am 03.03.2009 um 12:11 zitieren

Hello an alle,

huch, da musste ich aber auch grinsen, vor allem wenn ich mir vorstelle, dass das Handy klingelt und du dann rangehen musst...
Aber ich kenne hier Kollegen, die nehmen es in der Hand mit. Denn wenn sie z.B. immer für die Kollegen erreichbar sein müssen, brauchen sie auch z.B. Notizblock und Stift, um Mitteilungen aufzuschreiben bzw. weil man schon manchmal etwas notieren muss, um es nicht zwischen Tür und Angel und Etage zu vergessen.
Da läufen die Kollegen oft mit Block und Stift und Handy in der Hand rum, andere wiederum haben so eine dünne schnell aufklappbare Plastik- oder Stofftasche oder ein Mäppchen, wo sie alles transportieren. So haben sie immer alles dabei.

Ein Kollege (gut, er trägt immer Hemden mit Tasche) war einmal auf der Toilette, bückte sich und ... schwupps... lag das Handy im ... Klöchen... Da war er natürlich nicht mehr erreichbar...


Ich tendiere zu der Lösung, einen Clip vorsehen, den man sich an Jacket oder Hosen-/Rock-Bund anstecken kann.

Tschüssi
Chili


Antwort: ganz einfach

Gräfin
(151 Beiträge)
von wuschig am 03.03.2009 um 12:52 zitieren

Dann greif ich mir mal kurz in den Ausschnitt und hol es raus. Darf natürlich nicht unterm Busen vergraben sein, dann geht das nicht. Rollkragenpullover ist auch eher unpraktisch.

Früher hatten die Damen übrigens oft ihre Taschentücher im Dekollete, da war es gang und gäbe, dass man da was versteckt hat.

In Sitzungen ist es ratsam, sein Handy auf Vibrationsalarm zu stellen - schubber - das macht dann ganz schön wuschig ...


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten