Thema: Manchmal fehlen mir die Worte..


Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 24.02.2009 um 15:07 zitieren

Frau Suse hat einen Kollegen, den sie ungefähr so gut riechen kann wie stinkende Socken. Der Kollege mag Frau Suse auch definitiv nicht. Liegt so an der Arbeitsweise seinerseits und den Problemen, die sich für mich daraus des öfteren ergeben. Er hat manchmal eine eigenwillige Interpretation von Aufgabenstellungen. Gestern mußte ich ihn um etwas bitten, was er nicht einsehen konnte/wollte.
Heute sagt er nach einer Frage zu mir: Sprechen Sie mich nicht an! Ich dann \\\"wie bitte\\\"? Sie sollen mich nicht ansprechen. Und geht raus. Was auch immer ich verbrochen habe, er sollte es mir schon sagen. Ich also hinterher und gefragt, was los wäre, warum ich ihn nicht ansprechen soll. Er möchte nicht mit mir reden. Und auf meine Frage, warum nicht, sagte er, ich hätte kein Recht auf eine Antwort und sollte ihn in Ruhe lassen. Woraufhin ich meinte, dass wäre aber nicht kommunikativ und wollte noch auf die Zusammenarbeit kommen, aber da kam schon von ihm, dann sollte ich einen Rhetorikkurs machen. Und weil er dann unsere Kaffeemaschine betätigte, deren Mahlwerk einen Höllenlärm macht, bin ich gegangen.
Mein Zorngünther tobt natürlich innerlich. Ich finde diese Verhalten einfach kindisch und unprofessionell. Und würde dem gerne begegnen. Sicherlich stiefele ich ihm aber nicht nochmal nach und suche das Gespräch. Nicht die passenden Worte gefunden zu haben, wurmt mich aber schon sehr. Zorngünther sagt, ignorier ihn einfach, wenn er Dir das nächste Mal was sagt, Du kannst ihn nicht hören, wenn er Dich auch nicht wahrnehmen will. Der professionelle Günther sagt, steh drüber und tu als wenn nichts gewesen wäre, sonst bist Du genauso kindisch. Ich gebe ihm recht, aber es nagt an mir, vom Bauch her könnte ich einfach mal so .. Was meint Ihr so? Wenigstens bei passender Gelegenheit eine Bemerkung dazu, die mir aber auch noch einfallen müßte??

Suse, die sich grad mordsmäßig ärgert

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Unverbesserliche sterben eben nicht aus

Kaiserin
(4152 Beiträge)
von heddix am 24.02.2009 um 15:55 zitieren

Hi Suse,

so ein Ärgernis an Fasching ...

Sollte der Blödheini demnächst dich ansprechen und etwas von dir wollen dann schlägst du ihn mit seinen eigenen Worten: \"Sprechen Sie mich nicht an.\" PAY BACK


Antwort: Re: Unverbesserliche sterben eben nicht aus

Kaiserin
(4152 Beiträge)
von heddix am 24.02.2009 um 15:58 zitieren

Sorry, hab die falschen Knöpfe gedrückt - war noch gar nicht fertig

Also, in diesem Fall \"Pay back\" - solche Typen wie der verstehen keine andere Sprache - leider.

Wenn er wissen will warum, dann wiederholst du nochmal - ohne Angabe von warum und weshalb.

Unglaublich was dein Kollege - er ist dir doch nicht vorgesetzt? - sich hier herausnimmt.

Lass\' dich nicht kirre machen von so Einem. Deine Chance kommt ...

Lieben Gruß und jetzt mach\' ich Feierabend

heddix


Antwort: Au weia

Kaiserin
(480 Beiträge)
von MMchen am 24.02.2009 um 16:01 zitieren

Sowas ist total blöd und nagt. Und einen Rat kann ich auch nicht geben, es kommt immer so auf die Situation an. Und auf die \"Rangordnung\".
Spontan fiel mir ein: Stell Dir diese Person als Zapfsäule vor (siehe Witzchen von heddix). Und mit was im Ohr hört er Dich sowieso nicht.
Ich hatte übrigens neulich eine ähnliche Situation. Allerdings auf E-Mail-Basis. Da habe ich nur zurück geschrieben, dass ich auf dem Niveau nicht mehr kommuniziere. Und: Das hat Kreise gezogen. Weil die Vorgesetzte das mitbekam. Und blöd, wie sich das ja lesen mag: Meiner Seele tat es richtig gut, eine Entschuldigung von einem Hochnäsigen zu bekommen.
Suse, Du findest auch einen Weg, es heim zu zahlen!
Ganz doll liebe Grüße aus dem nun abebbenden Karneval...
MMchen

Die, die niemals nicht unterzukriegen ist ;o)


Antwort: Danke Euch

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 25.02.2009 um 08:12 zitieren

Danke für Euren Zuspruch!! Konnte mich gestern leider nicht mehr melden, hatte mich dann aber schon wieder etwas, aber auch nur etwas runtergefahren.
Wie MMchen sagt, die Gelegenheit wird kommen und ich glaube, es ihm mit gleichen Worten zurückzugeben, gefällt mir. Auch wenn ich mich damit auf sein Niveau begebe, aber so stehen lassen will ich es auch nicht, finde es einfach unverschämt. Und da ich ihn ja eh für einen Kleingeist mit einem Denkvolumen zwischen Tapete und Wand halte, wird er es so vielleicht am ehesten kapieren. Verbal ist da ja nicht viel zu wollen, wie ich gemerkt habe.
Also, auf in den Tag )

Liebe Grüße an Euch beide, Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: So ein Blödmann!!!!!!

Kaiserin
(4989 Beiträge)
von Chili am 25.02.2009 um 12:17 zitieren

Hi Suse,

also da wäre ich zuerst auch mal stinkesauer!!!!
Was bildet der sich ein????
Ich denke, ich würde ihn zuerst mal ignorieren. Musst du eine Info von ihm haben, würde ich diese per Mail anfragen mit den Worten: Da sie mich am ... gebeten haben, Sie nicht mehr anzusprechen, ich aber diese und jene Info benötige, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, wie sich dies und jenes verhält.
So hast du was Schriftliches in der Hand.
Kommt er mal und spricht dich an, würde ich ihn fragen, für wie lange er denn gedenken würde, wieder mit mir zu sprechen. Du könntest dich nicht auf so kindische Launen einlassen, das wäre dir zu dumm.
Dann siehst du mal, was er sagt.

Was sagen deine Kollegen dazu? Hat das jemand mitbekommen????
War er schon öfter so kindisch?????
Schreckliche Person! Hoffe, er kann dir nicht \"von oben\" an die so genannten Karre p..... (pardon!).

Also sowas!!! Da kann ich nur mit den Ohren wackeln und den Kopf schütteln. Menschen gibt es, die gibt es nicht!!!!!
Grässlich!!!!

Hoffe, du hast dich von dem Verhalten erholt und ich bin gespannt, wie es weiter geht... Sitzt du eigentlich in seiner Nähe? Oder kann es sein, dass du ihn Tage nicht sehen musst/brauchst...???

Herrjee, ich fass es nicht!!!!

Viel Glück!
Chili


Antwort: Nutella

Gräfin
(151 Beiträge)
von wuschig am 25.02.2009 um 12:39 zitieren

Wenn mir einer so blöd kommt, frage ich immer: Oh - gab es keine Nutella? - Das hat sich bei uns schon zu einem geflügelten Wort entwickelt, und man kann unter Nutella verstehen, was man möchte ...


Antwort: Re: So ein Blödmann!!!!!!

Kaiserin
(5168 Beiträge)
von Suse am 25.02.2009 um 13:47 zitieren

Ach Chili, komm doch mal her und stupps ihm eine mit Deiner Schafsschnauze .
Gott sei Dank ist er nicht weisungsbefugt, wenn hat er schon eher für mich was (wegen Chef halt) zu erledigen. Heute Morgen war er schon hier und wollte was fragen, sah aber meinen Blick und bog gleich wieder ab Böserweise hoffe ich nur, der passende Moment mit ihm kommt, wenn Cheffes Tür offen steht.
Kindisch ist durchaus ein passendes Wort für sein Verhalten in mancherlei Dingen. Wenn er sich geärgert hat, muß er halt was sagen, wenn ich`s riechen könnte, würde ich mein Geld anders verdienen
Wir werden sehen.. Wuschigs Nutellaspruch ist aber auch schön, der paßt mir hier ganz bestimmt auch noch mal

Weiter im Geschehen, ich berichte, ob sich was getan hat.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!


Antwort: Re: Manchmal fehlen mir die Worte..

Gräfin
(200 Beiträge)
von SG am 07.03.2009 um 22:28 zitieren

Hallo Suse,

ich finde in solchen Situationen diesen Gedanken recht tröstlich:
Der Typ muss mit sich selbst sein Leben lang zurecht kommen !

Leider gibt es solche Typen in jeder Firma - oder hat schon jemand die Firma gefunden, wo es nur nette Kolleginnen/Kollegen gibt? Bitte lasst mich nicht dumm sterben, dort will ich auch arbeiten !!!

Außerdem kannst Du Dich gar nicht auf sein Niveau begeben, Du bist doch auf dem Tempoberg

Grüße
SG


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten