Thema: Anschriftengestaltung ab 1.1.2009


Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 03.12.2008 um 11:04 zitieren

Hallo, guten Morgen mit hoffentlich nicht zu viel Eis und Schnee!

Mich hat telefonisch eine Vetrreterin verunsichert, indem sie mich gefragt hat, ob ich wüßte, dass ab 1.1.09 die Post die Anschriftenfelder im Brief verändert hat. Ich wollte natürlich ihr Produkt nicht kaufen und habe gesagt, dass ich das selbstverständlich weiß.

Weiß ich das wirklich?

Deshalb die Frage an Euch, ob sich etwas Grundlegendes ändert!!!

Die gesamt Anschrift sollte so erstellt sein:

als linksbündiger, geschlossener Block ohne Leerzeilen,
in gleicher Schriftgröße und Schrift,
ohne Umrahmungen und Hervorhebungen,
in dunkler Schrift auf einfarbig hellem Hintergrund und
mit einer maximalen Breite von 10 cm.

für Inlandsschreiben gilt:

Name des Empfängers
Nähere Empfängerbezeichnungen (optional)
Ortsteil (optional)
Zustell- bzw. Abholangaben
PLZ Bestimmungsort

Bei nationalen Sendungen bitte keine Landesangabe oder \"D-\", \"W-\" oder \"O-\" Zeichen vor der Postleitzahl verwenden.


Für Briefe ins Ausland habe ich folgendes gefunden.

Auslandsanschriften: Zusätzliche Regeln

Bitte schreiben Sie den Namen des Bestimmungsortes in lateinischen Großbuchstaben, möglichst in der Sprache des jeweiligen Bestimmungslandes (z. B. MILANO statt Mailand).
Bitte schreiben Sie den Namen des Landes als letzte Zeile der Anschrift in Deutsch, Französisch oder Englisch in Großbuchstaben.
Verwenden Sie keine Länderkennzeichen oder ISO-Kennung

Empfohlene Einstellungen für maschinell erstellte Anschriften

Schriftgröße: 10 bis 12 pt
Zeichenabstand: 0,2 mm - 0,4 mm
Wortabstand: ein Leerzeichen
Abstand zwischen den Zeilen: 1 mm - 2,5 mm
Bevorzugte Schriften: Arial, Courier, Helvetica oder Frutiger

Dies sind Angaben bei der Deutschen Post. kennt ihr da Änderungen??

Winterliche Grüße

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Änderungen?

Kaiserin
(1270 Beiträge)
von Melsi am 03.12.2008 um 11:30 zitieren

Hallo Esbe,

guten Morgen aus dem klatschnassen und pappigen Maintal

Also diese Änderungen, die Du da aufgelistet hast, gelten doch schon seit zwei Jahren oder so?

Leerzeilen im Adressfeld sind jedenfalls schon vor geraumer Zeit nicht mehr üblich und bei Auslandspost schreibt man auch schon immer das Länderkürzel vor den Ort.

Auch die Schriftgröße 10 bis 12 ist so gesehen ein Standard.

Ich wüßte jetzt auf den ersten Blick ehrlich gesagt nicht, was sich genau geändert hat

Liebe Grüße, Melsi


Antwort: eben

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 03.12.2008 um 11:39 zitieren

hallo Melsi,

eben, dass sind Daten, die für mich auch gänig und geläufig sind. Und auf der Seite der Post würde doch jetzt bestimmt schon stehen:
\" gültig ab 1.1.09 ....\"

Vielleicht war das ja auch nur Bauernfängerei der Vertreterin und ich habe mir gedacht, dass ich mal hier im Forum nachfrage.

Lieber Gruß
esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Die Post kann sagen was sie will...

Kaiserin
(2043 Beiträge)
von Kirsten am 03.12.2008 um 12:08 zitieren

Moin Esbe,

seit wann entscheidet die Post über die Gestaltung (ganz abgesehen davon, dass doch schon ein alter Hut ist)?
Für mich sind die DIN5008 bzw. DIN5009 maßgeblich und sonst nüscht.

Viele Grüße
Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.


Antwort: Re: Die Post kann sagen was sie will...

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 03.12.2008 um 12:55 zitieren

Hallo Kirsten,

ich habe ja nur geschrieben, was ich auf der Seite der Deutschen Post gefunden habe und nicht gemeint, dass die das ändern. Klar, die DIN 5008 müsste da erst geändert werden! Diese Frau da am Telefon, die mich lang und breit bequatschen wollte, hat ja auch etwas von Gestaltung und Layout des Briefumschlags bzw. der Anschrift erzählt, nachdem man Geschäftsbriefe nur noch getippt und in besonderer Form verschicken kann, wenn man seine Post direkt zugestellt bekommen möchte. Sei das Anschriftenfeld nicht korrekt, würde der Computer der Post die Zeilen nicht ordentlich lesen können, der Versand würde sich verzögern.

Also war alles nur blödes Gequatsche??

Gruß

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Antwort: Adresse

Gräfin
(151 Beiträge)
von Sugar am 03.12.2008 um 13:53 zitieren

Hallo esbe,

meines Wissens ist die Angabe des Landes mit Großbuchstaben vor der PLZ total veraltet. Man schreibt nur PLZ Ort und für Ausland Ort groß und Land groß.

Liebe Grüße

Sugar


Antwort: Re: Adresse

Kaiserin
(1158 Beiträge)
von esbe am 03.12.2008 um 15:29 zitieren

Hallo sugar,

wie kommst DU darauf? Ich habe doch reinkopiert, dass man keine Länderkennzeichen oder Iso-Kennzeichen (was immer das ist) verwenden soll. Und das besteht doch schon seit etlicher Zeit!

erkälteten Gruß

esbe

Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten