Thema: Spendenabsage formulieren


Tulpe
(18 Beiträge)
von karin1000 am 02.12.2008 um 15:08 zitieren

Hallo, stehe vor der Herausforderung, einer Schulklasse, die für die Renovierung eines Klassenzimmers Spenden sammelt eine Absage zu schreiben.

Wir spenden generell nicht, das ist in amerikanisch geführten Unternehmen nicht üblich

Mir fällt so gar nichts zu einer diplomatischen Absage ein, am liebsten würde ich privat was geben ...

Vielen Dank!


Antwort: Und warum tust du es nicht?

Kaiserin
(2043 Beiträge)
von Kirsten am 02.12.2008 um 16:02 zitieren

Hallo Karin,

ich würde es so formulieren, wie es ist. Es tut uns Leid, dass wir Ihrer Bitte um eine Spende nicht folgen können. Spenden sind in unserem amerikanisch geführten Unternehmen nicht üblich...

Aaaaber - und ich finde, jetzt wird es interessant - warum tust du es nicht, wenn dir nach spenden zumute ist. Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist. Und ich glaube, den Kids ist es herzlich egal, ob die Spende von einer Firma kommt oder von Privatpersonen.

Also.. ein Aufruf unter Kollegen gestartet, ne Spendenbox gebastelt und los gehts! Was die Heilsarmee kann, kannst du doch wohl schon lange! Und die Kids werden es dir danken!

Viele Grüße
Kirsten

Derjenige, der sagt: 'Es geht nicht', sollte den nicht stören, ders gerade tut.


Antwort: Re: Und warum tust du es nicht?

Tulpe
(18 Beiträge)
von karin1000 am 03.12.2008 um 10:19 zitieren

Hallo Kirsten,

vielen Dank Du hast vollkommen Recht. So werde ich es machen ...
Einen schönen Tag noch ...
Karin


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten