Thema: Kündigung möglich?


Supernova
(136 Beiträge)
von Tippse85 am 26.11.2008 um 12:54 zitieren

hallihallo,
hab mal ne frage..
ich hab nen unbefristeten Vertrag mit meinem Arbeitgeber. Mache aber nebenher (in meiner Freizeit) eine Weiterbildung, die er zahlt. In meinem Vertrag ist so ne Klausel drin, dass ich nach meiner Weiterbildung 2 Jahre im Unternehmen bleiben muss. Wenn ich früher gehen will (innerhalb der 2 Jahre) muss ich anteilig die Weiterbildung zurückzahlen.
Nun meine Frage: kann ich während der Weiterbildung das Unternehmen wechseln, wenn ich dann dem Arbeitgeber das Geld zahle, das er bisher für die Weiterbildung aufgewandt hat?
Oder kann ich während der Weiterbildung gar net kündigen?
Danke schonmal!


Antwort: während der Weiterbildung wechseln?

Gräfin
(163 Beiträge)
von Josi am 26.11.2008 um 13:31 zitieren

Das ginge sicher. Aber ich würde es mir gut überlegen, zum einen müsstest du dann die weiteren Kosten auch selbst aufbringen. Und eine neue Stelle mit weiterlaufender Fortbildung zu finden ist sicher schwerer als hinterher. Ich würde dir empfehlen: Durchhalten! Du bist doch noch nicht so lange in der Firma, 3 bis 5 Jahre am Stück dürfen es ruhig werden, bevor du wechselst, auch wenn es kein Zuckerschlecken ist.

Liebe Grüße

Josi

PS: Willst du nicht doch deinen Nick mal ändern, sorry, ich kann dich nicht so anreden.


Antwort: Re: Kündigung möglich?

Kaiserin
(355 Beiträge)
von Schaf am 26.11.2008 um 15:52 zitieren

Hallo Tppse85,

ich denke auch das Du auch während der Weiterbildung kündigen kannst. Du musst wahrscheinlich aber damit rechnen, dass Du dann den vollen Betrag zurückzahlen musst.

Wie lange geht denn die Weiterbildung noch? Ich denke auch es wäre besser zu warten bis die Weiterbildung beendet ist.

Viele Grüße
Schaf


Antwort: ...

Supernova
(136 Beiträge)
von Tippse85 am 26.11.2008 um 16:13 zitieren

Danke für eure Meinungen..

Also die Weiterbildung geht noch 2 Jahre..
Aber eigentlich wollte ich so lange jetzt doch nicht mehr hierbleiben..
Gefällt mir alles irgendwie nicht so, wie es jetzt ist.. klar, keine Ahnung ob es woanders besser ist, aber momentan bin ich schon recht unzufrieden.. und ändern wird sich daran wohl auch nicht wirklich was.. ich schau mir das schon ein Weilchen an und habe auch schon Gespräche geführt, aber die Situation gefällt mir trotzdem nicht. Deswegen komme ich ja überhaupt auf die Idee zu gehen. Wobei die Finanzkrise ja momentan auch weite Schatten wirft.. ist die Frage ob es dann vielleicht nicht ein blöder Zeitpunkt zum Wechseln ist..

dass ich alles zurückzahlen muss ist mir bewusst.. aber vielleicht hab ich Glück und ein neuer Arbeitgeber zahlt mir das dann oder ich bekomm soviel mehr Gehalt, dass ich es eben selber zahlen kann?!? Weiß es net so recht..


Zurück zur ÜbersichtSie müssen sich einloggen zum Antworten